Skip to Main Content »

Search Site

0 items, € 0.00
To the cart »

Your Shopping cart is empty.

 

BEEF! Nose to Tail: Meisterstücke für Männer

BEEF! Nose to Tail: Meisterstücke für Männer

In BEEF! Nose to Tail: Meisterstücke für Männer geht es um die vollständige Verarbeitung des ganzen Tieres, seiner Innereien und heute fast vergessener Fleischpartien.
Frenzel, Ralf
21220
978-3-944628-69-1
new

In stock

€ 39.90
Incl. 7% tax, excl. shipping

Recommendations for BEEF! Nose to Tail: Meisterstücke für Männer

Titel: BEEF! Nose to Tail: Meisterstücke für Männer
Herausgeber: Ralf Frenzel
Reihe: BEEF!-Kochbuchreihe
Genre: Kochbuch; Lebensmittel
Verlag: Tre Torri Verlag GmbH
Wiesbaden, 2016
ISBN 9783944628691 / ISBN 978-3-944628-69-1
Kartoneinband, 22 x 28 cm, 254 Seiten, durchgehend Farbfotos

Über: BEEF! Nose to Tail: Meisterstücke für Männer

Heute scheint es eine Ewigkeit her zu sein, dass Innereien, Zunge, Schwänzchen und Fleisch von Kopf und Pfoten, völlig selbstverständlich auf den Tisch kamen. Ähnlich ist es in Südafrika und Namibia: Viele der früher heiß geliebten klassischen Rezepte mit Ursprüngen in der deutschen, burischen und britischen Küche, darunter Skaap pens-en-pootjies (Schafkutteln und -pfötchen), Sult (Sülze) und Beesstert (Ochsenschwanz), sind einige Jahrzehnte wenig angesagt gewesen. In Deutschland waren gekochte Schweinenasen, Saumagen oder gesottenes Zwerchfell (Kronfleisch) Leibgerichte von Franz Josef Strauß, Helmut Kohl und Kurt Beck, alle drei mit ihren kulinarischen Vorlieben vielleicht nicht ganz zufällig Pfälzer und Bayern. Denn im Süden Deutschlands, vom Oberrhein über die Schwäbische Alb bis zum Gipfel des Watzmann, geben sich Fleischfreunde bis heute den vielfältigen Freuden hin, die in den Tiefen der Schlachtkörper von Schwein, Rind und Kalb verborgen sind.

Und genau hier spielen auch die Geschichten und Rezepte in BEEF! Nose to Tail: Meisterstücke für Männer. Zwischen diesen beiden Deckeln nämlich hat im Gegensatz zur Lebens- und Essensrealität in unserem Lande die Filetgesellschaft nicht die absolute Mehrheit erreicht, mit ihrer hellroten Magerfleisch-Langeweile unter der Supermarktplastikfolie. „Pink in Plastic" nennt das abfällig einer der berühmtesten Vertreter der „Nose-To-Tail"-Küche: der Brite Fergus Henderson, hartnäckiger Komplettverwerter aller essbaren Tierteile. Henderson begründete auch die aktuell immer stärker werdende Gegenbewegung zu den ewig gleichen, faden Minutensteaks, Putenbruststreifen und Filetspitzen. Eine Bewegung, die angesichts dieser Reduzierung unserer Tiere auf ein paar Teile aus ihrem Rücken völlig zu Recht fragt: „Und wer isst den Rest?" Nicht die einzige wichtige Frage, die BEEF! Nose to Tail: Meisterstücke für Männer beantworten möchte.

„Der Rest" ist nämlich die überwiegende Mehrzahl der Köstlichkeiten jenseits der vermeintlichen „Edelstücke". Wer gern endlich richtig charaktervoll schmeckendes Fleisch essen möchte, den laden wir herzlich ein, uns zu begleiten bei dieser kulinarischen Forschungsreise durch die Weiten der fleischlichen Delikatessen von der Nase bis zum Schwanz. Ein kleiner Abenteuerurlaub, bei dem wir große Fleischteile fachgerecht zerlegen und mit rund 50 spannenden Kochrezepten zubereiten lernen. Oder die inneren Werte auf Herz und Nieren prüfen und sie dabei wiederentdecken. Und plötzlich finden wir uns inmitten der großen Trends unserer Zeit wieder. Nachhaltigkeit, Regionalität und mit viel Respekt vor dem, was wir essen. Von der Schnauze bis zur Schwanzspitze, vom ganzen Lamm bis zur Kalbskeule, von den Innereien bis zum Steak, in BEEF! Nose to Tail: Meisterstücke für Männer geht es um die komplette und konsequente Verarbeitung des ganzen Tieres.