Skip to Main Content »

Search Site

0 items, € 0.00
To the cart »

Your Shopping cart is empty.

 

Auf den Fährten der Big Five: Drei Jahrzehnte Jagd in Afrika

Auf den Fährten der Big Five: Drei Jahrzehnte Jagd in Afrika

Von seiner Zeit auf den Fährten der Big Five während dreier Jahrzehnte Jagd und Arbeit im Osten Afrikas berichtet Rolf D. Baldus spannend und kompetent.
Baldus, Rolf D.
46005
978-3-440-11105-5
new

In stock

€ 24.90
Incl. 7% tax, excl. shipping

Recommendations for Auf den Fährten der Big Five: Drei Jahrzehnte Jagd in Afrika

Titel: Auf den Fährten der Big Five
Untertitel. Drei Jahrzehnte Jagd in Afrika
Autor: Rolf D. Baldus
Genre: Jagderlebnisse, Jagdökologie
Verlag: Kosmos
Stuttgart, 2008
ISBN 9783440111055 / ISBN 978-3-440-11105-5
Kartoneinband, 17 x 24 cm, 272 Seiten, zahlreiche Fotos

Über: Auf den Fährten der Big Five: Drei Jahrzehnte Jagd in Afrika

Ist es wirklich so prickelnd, die Erlebnisse, noch dazu Jagderlebnisse, anderer Leute zu lesen? Das kommt ganz darauf an! Wenn der Autor von 'Auf den Fährten der Big Five: Drei Jahrzehnte Afrikajagd' uns zu Beginn an seinen Jagdabenteuern in Kenia teilhaben lässt, dann fällt das unter „längst vergangene Zeiten", denn die Jagd in Kenia ist seit 30 Jahren verboten! Nicht zuletzt durch die staatlich verordnete Abschaffung der Jagd sind Kenias Wildbestände um zwei Drittel ihres ursprünglichen Bestandes reduziert worden. Ein Paradoxon, will es scheinen, aber eine Tatsache, die sich wie ein roter Faden durch dieses anschaulich und spannend geschilderte Erlebnisbuch zieht und es allein aus diesem Grunde besonders lesenswert macht.

Wo Wild seinen Wert verliert, wird es ausgerottet, muss es der wachsenden Bevölkerung und den Kühen weichen und wird illegal abgeschossen. Hier liegt für den Leser, der die Baldus'schen Erlebnisse in der afrikanischen Natur miterleben darf, die tiefere Bedeutung dieser Jagdgeschichten. Immer wieder führt uns der Autor vor Augen, wie grundlegend wichtig das so genannte „Prinzip der nachhaltigen Nutzung" für den Erhalt unserer Ökosysteme ist. Wenn man den Landbesitzern, und fast überall in Afrika sind das arme Kleinbauern, das Recht gibt, Wild im wirtschaftlichen Eigeninteresse, im Sinne des „Erntegedankens", verantwortungsbewusst selbst zu nutzen oder durch zahlende Touristen nutzen zu lassen, dann gibt man ihnen damit auch den Anreiz, es als „lebendiges Kapital" zu erhalten.

Südafrika ist der beste Beweis und das Gegenbeispiel zu den vorgenannten Ländern: Dort haben sich die Wildbestände eben wegen des gezielt geförderten, ökosystemgerechten Jagdtourismus in den letzten Jahrzehnten vervielfacht! In weit über hundert Zeitschriftenartikeln, Buchbeiträgen und anderen Veröffentlichungen hat Rolf Baldus wissenschaftlich die Prinzipien nachhaltiger Wildtiernutzung in Afrika entwickelt und über seine positiven wie negativen Erfahrungen bei der praktischen Umsetzung berichtet. Mit 'Auf den Fährten der Big Five: Drei Jahrzehnte Afrikajagd' legt er aber bewusst kein „Sachbuch" vor. Stattdessen führt er uns mit seinen aufregenden Abenteuern durch den afrikanischen Busch.

Inhalt: Auf den Fährten der Big Five. Drei Jahrzehnte Afrikajagd

Zum Geleit
Wanderungen eines Afrikajägers
Ein Anfänger im Busch
Kenia vor dem Jagdverbot
Der gestohlene Kudu
Auf Großwild im Sambesi-Tal
Als Wildhüter im Paradies und im Herz der Finsternis
Antilopen
Vom Hochsitz auf Sumpfböcke
Ducker mit der Hasenklage
Ein Buschbock auf Höhe der Zugspitze
Elengeschichten
Der fatale Fehlschuss auf eine Pferdeantilope
Pech mit Rappenantilopen
Roosevelt-Sable - runter von der Roten Liste
Nyasagnu: Trophäe oder Braten?
Südafrikanisches Bergwild
Sauen
Warzenschweine satt
Zusammentreffen mit Buschschweinen
Angepirschte Sauen
Zwei Keiler und ein Buschbock als Triplette
Büffel
Sechs Arten, einen Büffel zu erlegen
Veni, vidi, vici
Den Seinen gibt's der Herr im Schlaf
Auf Tuchfühlung
„Sniping"
In der Ruhe liegt die Kraft
Nachsuchen auf den schwarzen Tod
Löwen und Leopard
Wenn Tote zurückkehren
Der Menschenfresser „Osama"
Ein ganz normaler „Chui"
Elefanten
Eine zahnlose Elefantenkuh
Bauern, Wilderer und Schadelefanten
Kontrolljagd
Elefantenjagd mit dem Betäubungsgewehr
Wild, das schwimmt und fliegt
Problemkrokodile
Sandhühner vor dem Kilimanjaro
Mit der Büchse in Afrikas Wildkammern
Glossar
Der Autor
Zum Weiterlesen
Impressum