Ritt gen Mitternacht. Roman aus Deutsch-Südwest-Afrika

Der Roman 'Ritt gen Mitternacht' beschreibt, teils autobiographisch, die Mühen des Farmaufbaus zu Zeiten von Deutsch-Südwest-Afrika.
05-0157
ab 08.07.24 (Ende Betriebsurlaub)
gebraucht
17,80 € *

Titel: Ritt gen Mitternacht
Untertitel: Roman aus Deutsch-Südwest-Afrika
Autor: Adolf Kaempffer
Verlag: Verlag Georg Westermann
Braunschweig; Berlin; Hamburg, 1939
Original-Kartonband, 13 x 19 cm, 251 Seiten

Zustand:

Ordentlich. Einband lichtrandig und randseitig fleckig. Bindung fest, innen sauber, leichte Altersbräune.

Beschreibung: Ritt gen Mitternacht. Roman aus Deutsch-Südwest-Afrika

Ein wenig heiterer als in seinen anderen Büchern, in denen oft die Wehmut seiner von Entbehrung, Mühen und Verlust geprägten Generation mitschwingt, beschreibt Adolf Kaempffer in seinem 1939 erschienen, autobiographischen Roman Ritt gen Mitternacht, den Aufbau der Farm Mitternacht. Mühevolle Maßnahmen und Arbeiten, Investitionen und Verluste, Erfolgserlebnisse und niederschmetternden Rückschläge begleiten den Alltag des bescheidenen und lernfähigen Romanhelden Manhold, der neben der Farmerei auch viel im Umgang mit schwarzen und weißen Mitmenschen lernen muß und dessen soziale Kompetenz stets aufs Neue gefordert wird. Als in Deutsch-Südwestafrika aufgewachsener Farmersohn hat der Autor zahlreiche Einzelereignisse und Erfahrungen einfließen lassen und schafft eine glaubwürdige und authentische Szenerie.