Bernhard Dernburg: Kolonialpolitiker der Kaiserzeit

Der jüdische Staatssekretär Bernhard Dernburg prägte die deutsche Kolonialpolitik der Kaiserzeit, insbesondere in Deutsch-Südwestafrika maßgeblich.
13099
978-3-95565-034-6
ab 19.08.22 (Ende Betriebsurlaub)
neu
9,90 € *

Titel: Bernhard Dernburg
Untertitel: Kolonialpolitiker der Kaiserzeit
Autor: Hartmut Bartmuß
Genre: Biographie
Reihe: Jüdische Miniaturen, Band 148
Verlag: Hentrich & Hentrich
Berlin, 2014
ISBN 9783955650346 / ISBN 978-3-95565-034-6
Broschur, 12 x 16 cm, 112 Seiten, 16 sw-Abbildungen

Beschreibung:

Bernhard Dernburg (1865-1937) hat die deutsche Kolonialpolitik unter Kaiser Wilhelm II. in den Jahren 1906-1910 wesentlich geprägt und gestaltet. Anfeindungen im Deutschen Reich und in den Kolonien hatte er während seiner gesamten Amtszeit, zunächst als Direktor der Kolonialabteilung des Auswärtigen Amtes (AA) und später als Staatssekretär des Reichskolonialamtes, reichlich auszuhalten. Bernhard Dernburg scheute keine Mühe, sich soweit als möglich vor Ort selbst ein Bild von der Lage zu machen. Der liberale Politiker stammte väterlicherseits aus einer jüdischen Familie, mütterlicherseits aus einem evangelischen Pfarrhaus; »evangelisch« war seine Konfessionsbezeichnung. Für die Rasseantisemiten war das jedoch ohne Bedeutung, was auch für den Juristen Paul Kayser (1845-1898) galt, einem seiner Vorgänger im Amt, der ebenfalls aus einer jüdischen Familie stammte und zum Protestantismus konvertiert war. In der vorliegenden Miniatur soll versucht werden, den Politiker und Finanzexperten Bernhard Dernburg aus seiner Zeit heraus zu verstehen. Er war ein Vertreter der Kolonialmacht des Deutschen Reiches. Kolonialpolitik und koloniale Machtausübung konnten sehr unterschiedlich umgesetzt werden, was erhebliche Auswirkungen auf das Leben der beherrschten Völker hatte (und hat), denn zwischen Vernichtung und Beherrschung besteht mehr als ein marginaler Unterschied. Das wussten auch die Beherrschten, denen vorkoloniale, innerafrikanische Kolonialherrschaft durchaus nicht fremd war.

Inhalt: Bernhard Dernburg: Kolonialpolitiker der Kaiserzeit

Vorwort
Einleitung
Herkunft, Kindheit, Jugend, Karriere
Kolonialpolitiker im kaiserlichen Dienst
Neuwahlen, die sogenannte Hottentottenwahl
Im Reichskolonialamt
Dernburg in Ostafrika
Dernburg in Südafrika und Deutsch-Südwestafrika
Selbstverwaltung in Deutsch-Südwestafrika
Die Diamantenfrage
Ausscheiden aus dem Amt
Wie es weiterging
Anmerkungen
Abbildungsnachweis
Über den Autor
Vorwort