Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Emily Hobhouse und der Burenkrieg. Die Konzentrationslager in Südafrika von 1899-1902

Emily Hobhouse und der Burenkrieg. Die Konzentrationslager in Südafrika von 1899-1902

Die erhellende Studie über Emily Hobhouse untersucht zwei Standpunkte zu den Konzentrationslagern in Südafrika während des Burenkrieges von 1899-1902.
23061
978-3-8382-0422-2
neu

sofort lieferbar

29,90 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Emily Hobhouse und der Burenkrieg. Die Konzentrationslager in Südafrika von 1899-1902

Titel: Emily Hobhouse und der Burenkrieg
Untertitel: Die Konzentrationslager in Südafrika von 1899-1902
Autorin: Birgit Susanne Seibold
Verlag: Ibidem-Verlag
Stuttgart, 2012
ISBN 9783838204222 / ISBN 978-3-8382-0422-2
Broschur, 15x21 cm, 256 Seiten, zahlreiche sw-Fotos

Beschreibung:

Emily Hobhouse war eine bemerkenswerte Frau, die in Europa in Vergessenheit zu geraten droht. Sie besuchte von Januar bis Mai 1901 als erste britische Zivilistin sechs Konzentrationslager in Südafrika, in denen hauptsächlich Frauen und Kinder der Buren gefangen gehalten wurden, und berichtete von den Zuständen in diesen Lagern. Eine detaillierte Schilderung veröffentlichte sie im Sommer 1901, den sogenannten Hobhouse Report. Dieser Bericht löste in Großbritannien eine Welle der Empörung aus und teilte die Bevölkerung in Befürworter und Gegner des Konzentrationslagersystems. In der Folge sah sich Hobhouse mitunter heftigster Kritik durch die britische Regierung ausgesetzt und wurde oft genug ihres menschlichen Einsatzes für die Buren wegen als Vaterlandsverräterin beschimpft. Die britische Regierung setzte jedoch auf Druck der Öffentlichkeit eine Untersuchungskommission unter Leitung von Milicent Garrett Fawcett ein, welche die von Hobhouse angeprangerten Zustände in den britischen Konzentrationslagern untersuchen sollte.

Dr. Birgit Seibold verfolgt in ihrer hier vorliegenden Studie zwei Ziele. Zum einen stellt sie bislang wenig bekannte biographische Informationen über Emily Hobhouse im Zeitraum von 1899 bis 1902 dar, der Zeit des Burenkriegs in Südafrika. Das andere Ziel ist die Überprüfung der Hypothese, dass sich der Hobhouse Report und der spätere offizielle Bericht der Untersuchungskommission, der sogenannte Fawcett Report, wesentlich voneinander unterscheiden, da Emily Hobhouse regierungsunabhängig berichtet hatte. Das erstaunliche Ergebnis zeigt, dass der systematische, regierungsamtliche Bericht nicht nur die von Hobhouse angeprangerten Missstände, sondern darüber hinaus noch zahlreiche weitere Kritikpunkte aufgelistet hat. Dennoch blieb das Bild von Emily Hobhouse in der Wahrnehmung vieler ihrer britischen Zeitgenossen äußerst zwiespältig.

Inhalt: Emily Hobhouse und der Burenkrieg. Die Konzentrationslager in Südafrika von 1899-1902

Abbildungsverzeichnis
Geleitwort
Vorwort
Einleitung
Emily Hobhouse, der Burenkrieg und der Hobhouse Report
Emily Hobhouses familiärer Hintergrund und die liberal circles, in denen sie sich bewegte
Der Burenkrieg und die Frage "When is a war not a war?"
Das South African Conciliation Committee und der South African Women and Children Distress Fund
Emilys Aufenthalt in Südafrika
Emilys Heimkehr nach England
Der Hobhouse Report
Bloemfontein
Norvals Pont und Aliwal North
Springfontein
Kimberley
Mafeking
Lager insgesamt
Vorschläge
Agitator in England und die Reaktionen auf den Bericht
Emilys Kampf gegen das Kriegsrecht in Südafrika
Zweiter Besuch in Südafrika, Arrest und Deportation
Juristische Konsequenzen
Die Ladies' Commission und der Fawcett Report
Die Ladies' Commission
Der Fawcett Report
Bericht über die Camps in Natal
Howick
Pietermaritzburg
Merebank
Empfehlungen
Bericht über die Camps in der ORC
Bloemfontein
Norvals Pont
Aliwal North
Kimberley
Springfontein
Orange River, Bethulie, Brandfort, Winburg, Heilbron, Kroonstad, Vredefort Road, Harrismith
Empfehlungen
Bericht über die Camps im Transvaal
Mafeking
Johannesburg, Irene, Krugersdorp, Potchefstroom, Klerksdorp, Balmoral, Middelburg, Belfast
Barberton, Vryburg, Vereeniging, Heidelberg, Standerton, Volksrust, Nylstroom, Pietersburg
Empfehlungen
Der General Report zu den außergewöhnlich hohen Sterblichkeitsziffern
Vergleich der beiden Berichte und Konklusion
Vergleich des Hobhouse Reports mit dem Fawcett Report
Resümee und Würdigung der Arbeit der Emily Hobhouse während des Burenkriegs
Literaturverzeichnis
Primärliteratur
Sekundärliteratur
Anhang


Auszug aus diesem Buch: