Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Peter Moors Fahrt nach Südwest

Peter Moors Fahrt nach Südwest

Peter Moors Fahrt nach Südwest ist ein berühmter romanhafter Feldzugsbericht aus Deutsch-Südwestafrika nach einer wahren Begebenheit.
05-0361
gebraucht

sofort lieferbar

19,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Buchtitel: Peter Moors Fahrt nach Südwest
Untertitel: Ein Feldzugsbericht
Autor: Gustav Frenssen
Reihe: Grote'sche Sammlung, Band 89
G. Grote'sche Verlagsbuchhandlung
162. Tsd., Berlin 1912
Original-Leinenband, 13 x 18 cm, 210 Seiten

Zustand:

Einband sehr gut erhalten, geringste Gebrauchsspuren, innwendig sauber.

Beschreibung:

Gustav Frenssen (1863-1945) schrieb den berühmt gewordenen Tatsachenroman Peter Moors Fahrt nach Südwest, um die Öffentlichkeit für die Kämpfe und Leiden in Deutsch-Südwest zu interessieren. Zu dieser Zeit tobte im Femen Osten der Russisch-Japanische Krieg (1904-1905), und die dramatischen Ereignisse in Port Arthur und Mukden, sowie die Seeschlacht in der Tsuschimastraße stellten die tragischen Vorgänge in Südwest fast vollkommen in den Schatten. In Frenssens Darstellung stehen die Strapazen und Leiden und auch das Sterben der jungen, deutschen Soldaten der Kaiserlichen Schutztruppe im Vordergrund. Das Buch ist nicht aus der Perspektive eines Generalstabsoffiziers, Politikers oder Geschichtswissenschaftlers geschrieben, sondern aus der Sicht eines einfachen Marineinfanteristen, der auf den Gang der Ereignisse nicht den geringsten Einfluß hatte. In der Literatur wird jedoch meistens außer acht gelassen, daß diese tragischen Auseinandersetzungen in den Aufständen der Herero und Nama für Freund und Feind gleichermaßen verlustreich und demoralisierend waren.


Auszug aus diesem Buch: