Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Die Witbooi in Südwestafrika während des 19. Jahrhunderts

Die Witbooi in Südwestafrika während des 19. Jahrhunderts

Die Witbooi in Südwestafrika während des 19. Jahrhunderts ist eine Sammlung von Quellentexten von Johannes Olpp, Hendrik Witbooi jun. und Carl Berger.
13044
978-3-89645-447-8
neu

sofort lieferbar

34,80 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Die Witbooi in Südwestafrika während des 19. Jahrhunderts

Titel: Die Witbooi in Südwestafrika während des 19. Jahrhunderts
Untertitel: Quellentexte von Johannes Olpp, Hendrik Witbooi jun. und Carl Berger
Autor: Wilhelm J.G. Möhlig
Mitarbeit: Barbara Faulenbach, Petra Henn
Reihe: InterCultura. Missions- und kulturgeschichtliche Forschungen Band 8
Rüdiger Köppe Verlag
Köln, 2007
ISBN 9783896454478 / ISBN 978-3-89645-447-8
Kartoneinband, 25x17 cm, 321 Seiten, 1 Karte, 7 sw-Fotos, 5 Zeichnungen, 6 Tabellen

Beschreibung:

Als Johannes Olpp 1868 seine erste eigenverantwortliche Stelle als Missionar bei den Nama in Gibeon, Südwestafrika, antrat, war er gerade erst 31 Jahre alt. Sein „Schüler“ Hendrik Witbooi war nur wenig älter. Beide verband offenbar von Anfang an eine tiefe Seelenverwandtschaft, die zum einen von ihrem tiefen Gottvertrauen, zum anderen von der Skepsis gegenüber menschlichen Autoritäten geprägt war. Wie die Olpp-Berichte in den Teilen II und III dieses Buches erkennen lassen, waren beide von Natur aus Rebellen, die im Grunde keine Autorität außer Gott über sich dulden mochten.

Olpps „Beitrag zur Missionsgeschichte des Witbooi-Stammes“ war ursprünglich nur für das Archiv des Barmer Missionshauses bestimmt. Viele der darin enthaltenen Informationen sind aber bereits in frühere missions- und kolonialgeschichtliche Untersuchungen eingeflossen. Es kam den Herausgebern deshalb darauf an, die vielen in der Literatur verbreiteten Splitter hier im Kontext darzustellen. Die Serie der Witbooi-Chroniken wird in Teil I eingeleitet von einem Vortrag in kapholländischer Sprache zur frühen Geschichte der Witboois, den Hendrik jun. im September 1900 auf der Konferenz der Nama-Missionare in Berseba gehalten hat.

Das Dokument ist im kapholländischen Wortlaut abgedruckt und mit einer freien Übersetzung ins Deutsche versehen. In der hier vorgelegten Dokumentation aus den Archiven der Stiftung der VEM stehen die Person Hendrik Witbooi und die kleine Gruppe der /Kowesi-Nama im Mittelpunkt. Daher wurde im IV. Teil auszugsweise ein unveröffentlichter Text von Carl Berger mit Titel in Afrikaans „Die Geskiedenis van Hendrik Witbooi“ (Die Geschichte von Hendrik Witbooi) in deutscher Übersetzung hinzugefügt. Im V. Teil folgen wichtige Dokumente (Verträge, Verlautbarungen und Briefe H. Witboois), wegen der eindringlichen Sprache teilweise im kapholländischen Original mit deutscher Übersetzung.

Inhaltsverzeichnis: Die Witbooi in Südwestafrika während des 19. Jahrhunderts

Vorwort
Anmerkungen zur Editionspraxis
Verzeichnis der Abbildungen
Karte: Ethnische Verteilung im südlichen Südwestafrika zwischen 1830 und 1880
Der geschichtliche Hintergrund: Wilhelm J.G. Möhlig
I. Teil Zur Geschichte der /Kowesi in Kapholländisch mit deutscher Übersetzung: Hendrik Witbooi jun.
II. Teil Chronik des /Kowesi-Stammes vom Jahre 1780-1880: Johannes Olpp

Periode der Wanderungen (1760-1860)
Periode der Ansiedlung (1861-1867)
Periode Sammlung und Stärkung (1868-1880)
III. Teil Beitrag zur Missionsgeschichte des Witbooi-Stammes für das Archiv des Barmer Missionshauses: Johannes Olpp
Periode der Siedlung
Periode der Anbahnung neuer Verhältnisse
Periode der Kämpfe um Tsoachaob
Periode neuer Kämpfe und Unterwerfung
IV. Teil Die Geskiedenis van Hendrik Witbooi - Auszug ca. 1960
Deutsche Übersetzung: Carl Berger
Drei Jahre bei Hendrik Witbooi
Zur Charakteristik Hendrik Witboois
Wetterleuchten
Ausbruch des Hottentottenaufstandes
Aufstand in Gochas
V. Teil Briefe und Dokumente
Erklärung der südlichen Häupter des Namalandes, 18.3.1868
Witbooi-Amtsleute an die Rheinische Missionsgesellschaft, 16.1.1871
Brief von Hendrik Witbooi an Hermanus van Wyk, 9.6.1889, Kapholländisch mit deutscher Übersetzung
Brief von Hendrik Witbooi an Hauptmann von Francois, 24.4.1893
Proklamation von Major Leutwein, 16.9.1894
Schenkungsurkunde von Hendrik Witbooi, 17.8.1896
Abkommen zwischen der Bezirkshauptmannschaft Gibeon, RMG und Hendrik Witbooi, 17.3.1897
Vertrag zwischen Hendrik Witbooi und der RMG, 24.8.1898
Proklamation „An die aufständigen Hottentotten", von Generalleutnant von Trotha, 22.4.1905
Brief von Hendrik Witbooi jun. an Missionar Hermann Hegner, 22.12.1912, Kapholländisch mit deutscher Übersetzung
Anhang
Liste der Witbooi-Briefe im Besitz der Archiv- und Museumsstiftung Wuppertal
Literaturverzeichnis
Personen- und Ortsregister


Auszug aus diesem Buch: