Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Autos und Flugzeuge in den deutschen Kolonien

Autos und Flugzeuge in den deutschen Kolonien

'Autos und Flugzeuge in den deutschen Kolonien' beschreibt die Anfänge der Motorisierung, der Automobilisierung und Luftfahrt in den deutschen Schutz- und Pachtgebieten.
13015
978-99916-909-0-2
neu

sofort lieferbar

19,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Autos und Flugzeuge in den deutschen Kolonien

Titel: Autos und Flugzeuge in den deutschen Kolonien
Untertitel: Die Anfänge des motorisierten Verkehrswesens
Autor: Wolfgang Reith
Genre: Eisenbahngeschichte
Verlag: Glanz & Gloria Verlag
Windhoek, Namibia 2015
ISBN 9789991690902 / ISBN 978-99916-909-0-2
Broschur, 15 x 21 cm, 143 Seiten, zahlreiche Abbildungen

Beschreibung:

Obwohl Automobile seit 1886 die Welt erobert hatten, spielten sie selbst in den 1910er Jahren der deutschen Kolonien kaum eine Rolle. Die wenigen Ansätze zur Motorisierung der Land- und Luftfahrt wurde in den deutschen Schutzgebieten durch die Jahre des Ersten Weltkrieges zunichte gemacht und eine Entwicklung auf diesem Gebiet blieb aus. Der Ochsenkarren, Pferde, eingeborene Träger und die Eisenbahn bestimmten noch lange, auch durch das weitgehende Fehlen einer modernen Infrastruktur, die Wahl der Verkehrsmittel. In Deutsch-Südwestafrika fanden vereinzelte Erprobungen von Automobilen kurz vor der Invasion der Unionstruppen, die den Deutschen in Blitzkriegmanier ihre technische Rückständigkeit und militärische Vernachlässigung und Unterbesetzung durch das Deutsche Reich, deutlich vor Augen führten. Eher zufällig war die Kaiserliche Schutztruppe Vorreiter in der militärischen Luftfahrt des Südlichen Afrika geworden, ein gelinder Vorteil, der den Kriegsverlauf in Südwestafrika für die Deutschen nicht begünstigen sollte. Das Buch 'Autos und Flugzeuge in den deutschen Kolonien' setzt sich ungemein interessant und sachkundig mit den Anfängen der Motorisierung, der Automobilisierung und Luftfahrt in den deutschen Kolonien auseinander.

Inhaltsverzeichnis: Autos und Flugzeuge in den deutschen Kolonien

Vorwort
A. Das Automobilwesen in den deutschen Kolonien
I. Deutsch-Südwestafrika
Einleitung
Vom „Dampfochsen" zum „Spiritusochsen"
Die Kraftfahrabteilung der Schutztruppe
Weltweit erstes Automobil mit Allradantrieb
Eine „Reise zum Mond"
Neue Kraftwagen für Schutztruppe, Landespolizei und Gouvernement
Automobile in Privatbesitz
Erster dokumentierter Autounfall
Von der Ära der Ochsenwagen zum Zeitalter der Kraftfahrzeuge
Die übrigen deutsche Schutzgebiete
B. Das Flugwesen in den deutschen Kolonien
Gedanken über den Einsatz von Flugzeugen
II. Deutsch-Südwestafrika
Der Deutsch-Südwestafrikanische Luftfahrerverein
Versuche mit einem Gleitflugapparat
Der Pilot Bruno Büchner und seine „Reklame-Schauflüg
Zwei Flugzeuge zur Erprobung für die Schutztruppe
Einsatz der Flugzeuge im Ersten Weltkrieg
Südfront
Nordfront
Das Ende der deutschen Kolonial-„Luftwaffe"
Ungestörte Luftoperationen der Südafrikaner
III. Deutsch-Ostafrika
Erkundungsflüge mit Büchners Maschine
Umbau zum Wasserflugzeug und das Ende
Flugzeuge der Kriegsgegner
IV. Kamerun
Zwei Flugzeuge ohne Einsatz
Weiteres Schicksal der beiden Maschinen
V. Kiautschou
Der Privatpilot Franz Oster
Zwei Flugzeuge, ein Totalschaden
Der „Flieger von Tsingtau"
Luftoperationen der Japaner von Land und von See her
Deutsche Kapitulation und Plüschows weitere „Abenteuer"
Quellen- und Literaturverzeichnis


Auszug aus diesem Buch: