Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Wahres Christentum. Sechs Reden von Dr. Heinrich Vedder in Okahandja, Südwestafrika

Wahres Christentum. Sechs Reden von Dr. Heinrich Vedder in Okahandja, Südwestafrika

Dieses seltene Büchlein enthält sechs Reden von Heinrich Vedder, die er in Okahandja, Südwestafrika zum Thema Wahres Christentum gehalten hat.
05-0405
gebraucht

sofort lieferbar

65,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Wahres Christentum. Sechs Reden von Dr. Heinrich Vedder in Okahandja, Südwestafrika

Buchtitel: Wahres Christentum. Sechs Reden von Dr. Heinrich Vedder in Okahandja, Südwestafrika
Autor: Heinrich Vedder
Herausgegeben vom Deutschen Kirchenbund Süd- und Südwestafrikas.
Zweite Auflage, Windhuk 1935
Verlag: Meinert
Originalbroschur, 14x22 cm, 64 Seiten


Zustand:

2. Geringe Gebrauchsspuren. Innen sauber und frisch.
Sehr selten.


Inhalt:

Sechs Reden von Dr. Heinrich Vedder in Okahandja, S.W.A.

1. Ihr seid die Reben am Weinstock (Jon. 15,5)
2. Ihr seid das Licht der Welt (Matth. 5,14)
3. Ihr seid das Salz der Erde (Matth. 5,13)
4. Ihr seid der Brief Christi (2. Kor. 3,3)
5. Ihr seid das Königliche Priestertum (1. Petr. 2,9)
6. Ihr seid der Leib Christi (1. Kor. 12,27)

Vorwort: Nachstehende Vorträge wurden als Bibelstunden in der Deutschen Evangelisch Lutherischen Gemeinde zu Johannesburg (Transvaal) gehalten. Sie bildeten einen Teil der Darbietungen innerhalb der „Kirchlichen Woche", die der Pfarrer der Gemeinde und Präses des Kirchenbundes für Süd« und Südwestafrika, Herr Pastor J. Herrmann für die Kirchen bundestagung vom 20. bis 26. Juni 1934 angesetzt hatte.

Auf Veranlassung von Herrn Landespropst Wackwitz in Windhuk (Südwestafrika) wurden sie für den Druck vorbereitet und von ihm durch den Druck geführt. - Das Thema „Wahres Christentum" gab die Erinnerung an das gleichnamige Buch von J. Arnd, das vor 325 Jahren zum ersten Mal erschien und auf die Förderung christlichen Lebens in den Gemeinden Deutschlands durch 325 Jahre hindurch einen ungewöhnlich starken Einfluß ausübte. - Die Textwahl folgte Anregungen der lesenswerten Schrift von E. Modersohn „Was Kinder Gottes sind".

Wer das Büchlein erwirbt, unterstützt damit zugleich die Kasse und die Arbeit des Kirchenbundes für Süd- und Südwestafrika. Wer es durchdenkt, wird darin manche Antworten auf brennende Fragen des christlichen und kirchlichen Lebens in der Heimat und im afrikanischen Süden finden. Wer es durchlebt, möge durch dasselbe Förderung in der persönlichen Führung wahren Christentums erhalten, das uns und unsern deutschen Gemeinden heute nötiger ist, als je zuvor. Das walte Gott!