Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Meine namibische Schwester. Begegnung über Grenzen

Meine namibische Schwester. Begegnung über Grenzen

Meine namibische Schwester ist ein einfühlsamer Bericht über erlebte Freundschaft und gibt Einblick in Beziehungsverständnis und Familienleben in Namibia.
Hintze, Gertrud
16015
978-99916-40-87-7
neu

sofort lieferbar

13,50 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Meine namibische Schwester. Begegnung über Grenzen

Buchtitel: Meine namibische Schwester
Autorin: Gertrud Hintze
Kuiseb-Verlag
Windhoek, 2009
ISBN 978-99916-40-87-7 (Namibia)
ISBN 978-3-941602-29-8 (Deutschland)
Broschur, 15x21 cm, 96 Seiten, zahlreiche sw-Fotos


Beschreibung:

„Alle wollten irgendwie mit mir verwandt sein. Der Mann meiner Freundin war mein ‚Tate‘, mein Vater, weil seine Tochter nach mir benannt worden war. Die Nachbarin sah in mir eine Schwester.

Die Nichten und zeitweilige kleine Bewohner des Hauses nannten mich Tante. Ich wollte aber keine Verwandten mehr, denn ich vermutete dadurch alle möglichen Pflichten....“

Familien- und Besitzverhältnisse in Namibia sind anders als in Deutschland – das erfährt die Autorin bei ihren Besuchen in diesem afrikanischen Land. Vor mehr als zwanzig Jahren lernte sie in der ehemaligen DDR eine Afrikanerin kennen.

Die beiden Frauen wurden Freundinnen, und seitdem ist Gertrud Hintze immer wieder zu Gast in Namibia. Sie besucht mit ihrer Freundin deren Verwandte im Kral im Ovamboland, folgt der Einladung einer Herero-Familie aus Otjiwarongo und erzählt von einer Fahrt ins ehemalige Buschmannland.

Sie versucht zu enträtseln, warum eine Ziege nicht gegen ein Huhn eingetauscht werden sollte, wie es um den weit gereisten Kochtopf steht, weswegen jeder mit jedem verwandt ist.

Liebevoll und mit einem guten Blick für die kleinen Dinge schildert sie das alltägliche Leben und die Probleme der Menschen in diesem anderen Kulturkreis. Sie nimmt teil an Freuden und Leiden und ermöglicht so dem Leser, seltene Einblicke zu erhalten.