Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Gott in schwarzen Gettos. Psalmen und Texte aus Namibia

Gott in schwarzen Gettos. Psalmen und Texte aus Namibia

Die Psalmen und Texte aus Gott in schwarzen Gettos stammen von Zephanja Kameeta, der 1948 in Otjimbingwe/ Namibia geboren wurde.
05-0523
387214149X
gebraucht

sofort lieferbar

7,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Titel: Gott in schwarzen Gettos. Psalmen und Texte aus Namibia
Autor: Zephania Kameeta
Herausgeber: Theo Sundermeier
Verlag der VEM Evangelisch-Lutherischen Mission
Erlangen, 1983
ISBN 387214149X
Originalbroschur, 13x20 cm, 99 Seiten


Zustand:

Sehr gut, geringste Gebrauchsspuren. Auf Broschur Linolschnitt von Charles Nkosi.


Beschreibung:

„In der glühenden Sonne, vor dem Paßamt, stehe ich mit meinen Leidensgenossen den ganzen Tag..." Wie er den 22. Psalm aus der Situation des Südlichen Afrika nachsprach, machte Zephanja Kameeta rasch in Deutschland bekannt. 1973 erstmals erschienen in den Texten zum Schwarzen Bewußtsein (Black Consciousness), die Theo Sundermeier in dem Band „Christus - der schwarze Befreier" herausgab, wurde das Gebet als Piakat und Handzettel mit dem Luthertext des 22. Psalms und der entsprechenden Dichtung von Ernesto Cardenal weit verbreitet.

„Mit deinen eigenen Worten rufe ich dich an": Afrikaner verbinden viel direkter, als wir es wagen, ihre Situation mit den Gebeten der Bibel. „Christus in schwarzen Gettos" bringt 15 Psalmgebete und neun weitere Texte des namibischen Christen, für den geistliche und politische Erfahrungen sich miteinander verbinden.

Zephanja Kameeta, 1948 in Otjimbingwe geboren, sah sich von Geburt an immer wieder als Außenseiter: durch seine Farbe, dank seiner Ausbildung, infolge seiner Eheschließung mit einer Frau aus einem anderen Stamm, wegen seiner Weigerung, sich einer selbständigen Protest-Kirche anzuschließen. 1982 wurde er zum Vizepräses der Evangelischen Lutherischen Kirche in Namibia berufen.

Professor Dr. Theo Sundermeier war als Dozent in Umpumulo tätig, dann Professor in Bochum und ist seit 1983 Professor für Religionsgeschichte und Missionswissenschaft in Heidelberg. Seine Publikationen „Christus, der schwarze Befreier", „Wir aber suchten Gemeinschaft", „Zwischen Kultur und Politik" und „Südafrikanische Passion" versuchen, die Stimme der Unterdrückten aus dem Südlichen Afrika bei uns erfahrbar zu machen. Für viele von ihnen spricht Zephanja Kameeta, wenn er betet: „Jesus, wir hoffen auf dich, du unser Befreier."