Zephania Kameeta

Dr. Zephania Kameeta ist ein lutherischer Theologe der ELCRN und Politiker in Namibia.

Dr. Zephania Kameeta ist ein lutherischer Theologe der ELCRN und Politiker in Namibia.

Dr. Zephania Kameeta ist ein lutherischer Theologe der ELCRN und Politiker in Namibia.

Zephania Kameeta wurde am 07.08.1945 in Otjimbingwe, Südwestafrika geboren. Er studierte dort Theologie am Lutherischen Seminar Paulinum und wurde 1971 als Pfarrer ordiniert. Im Zeitraum von 1972-1990 war Zephania Kameeta Mitglied der Kirchenleitung, von 1973-1976 Theologiedozent und Rektor am Paulinum-Theologie-Seminar, von 1978-1981 Pastor in Lüderitzbucht und 1982-1989 stellvertretender Bischof der Evangelisch-Lutherische Kirche in der Republik Namibia ELCRN - Evangelical Lutheran Church in the Republic of Namibia ELCRN. In den Jahren 1980-1990 war Zephania Kameeta Mitglied der Kommission des Programms zur Bekämpfung des Rassismus des Ökumenischen Rates der Kirche. Zephania Kameeta ist seit dem Jahr 1977 Mitglied des Zentralkomitees der SWAPO, seit 1997 Mitglied des SWAPO-Politbüros, von 1990-2000 stellvertretender Parlamentspräsident. Nach dem Ende seiner politischen Amtszeit, wurde Zephania Kameeta Pfarrer in Maltahöhe, Moderator der Vereinten Evangelischen Mission VEM in Barmen, Wuppertal. Am 30.08.2001 wählte die Synode der ELCRN Zephania Kameeta zum Nachfolger von Bischof Petrus Diergaardt. Dr. Zephania Kameeta erhielt die theologische Ehrendoktorwüde des US-amerikanischen Wartburg Theological Seminary in Dubuque sowie der damaligen Kirchlichen Hochschule Wuppertal. Zephania Kameeta wurde mit der Stoffwechselkrankheit Albinismus geboren, die in Namibia wie in weiten Teilen Afrikas oft stigmatisiert wird. Namibische Organisationen wie die SINASRA bemühen sich um die Verbesserung der Lebensbedingungen von Albinos in Namibia. Zephania Kameeta hat kirchliche Anlässe oft zu harscher politscher und gesellschaftlicher Kritik genutzt, was ihm seinerseits Kritik an den Methoden seiner Amtsführung einbrachte. Anfang 2012 griff Zephania Kameeta die in Windhoek ansässige deutschsprachige Allgemeine Zeitung an, weil diese mit ihren Berichten, Kommentaren und der Veröffentlichung von Leserbriefen zu historischen und politischen Themen in Namibia, die gesellschaftliche Spaltung vorantreibe. Zephania Kameeta ist ein Verfechter der umstrittenen Genozid-These, wonach die deutsche Kolonialadministration, bei der Bekämpfung von Aufständen zwischen 1904 und 1908, Völkermord an den Herero und Nama begangen haben soll. Im Jahr 2013 endete die Amtszeit Kameetas als Bischof. Nach der Wahl seines Nachfolgers Ernst Gamxamub trat er den Ruhestand an.


Kameeta, Zephania im Namibiana-Buchangebot

Perspektiven 2016 / Afrikanischer Heimatkalender 2016

Perspektiven 2016 / Afrikanischer Heimatkalender 2016

Perspektiven 2016, ehemaliger Afrikanischer Heimatkalender, bietet aktuelle Beiträge zu Kirche, Gesellschaft und Zeitgeschehen in Namibia: Die deutschsprachigen Namibier. Weiße Afrikaner oder Fremde im eigenen Land?

Gott in schwarzen Gettos. Psalmen und Texte aus Namibia

Gott in schwarzen Gettos. Psalmen und Texte aus Namibia

Die Psalmen und Texte aus Gott in schwarzen Gettos stammen von Zephanja Kameeta, der 1948 in Otjimbingwe/ Namibia geboren wurde.

Ein Land, eine Zukunft. Namibia auf dem Weg in die Unabhängigkeit

Ein Land, eine Zukunft. Namibia auf dem Weg in die Unabhängigkeit

'Ein Land, eine Zukunft. Namibia auf dem Weg in die Unabhängigkeit' will mit zahlreichen Beiträgen über Ideologie und Praxis des Kolonialsystems in Namibia sowie über politische und gesellschaftliche Utopien und Alternativen informieren.

Why oh Lord? Psalms and sermons from Namibia

Why oh Lord? Psalms and sermons from Namibia

Why oh Lord are psalms and sermons from Namibia which were born out of the reality of suffering and the longing for liberation.