Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Afrika heute und morgen. Grundlinien europäischer Kolonialpolitik in Afrika

Afrika heute und morgen. Grundlinien europäischer Kolonialpolitik in Afrika

Fachmännische Einschätzung europäischer zeitgenössischer und vergangener Kolonial- und Geopolitik in Afrika auf dem Stand Ende der 1930er Jahre.
08-0098
gebraucht

sofort lieferbar

29,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Afrika heute und morgen. Grundlinien europäischer Kolonialpolitik in Afrika

Titel: Afrika heute und morgen
Untertitel: Grundlinien europäischer Kolonialpolitik in Afrika
Autoren: Paul Rohrbach; Justus Rohrbach
Verlag: Reimar Hobbing
2. Auflage. Berlin, 1941
Originalleinenband, Original-Schutzumschlag, 16 x 23 cm, 309 Seiten, 8 Bildtafeln mit 22 Abbildungen

Zustand:

Gut. Der seltene Original-Schutzumschlag mit kleinen Randläsuren, zeitgenössische Widmung auf Vorsatzblatt. Innen leichte Altersbräune.

Beschreibung:

Der Wirtschafts- und Verwaltungsfachmann Paul Rohrbach (1869-1956) war Zeit seines Berufslebens als studierter Volkswirtschaftler mit theoretischen und praktischen Fragen der deutschen Kolonialverwaltung und -strategie befaßt. Insofern war er ein Befürworter kolonialer Aktivität, der sich jedoch, aufgrund seiner Bildung und Erfahrung, in aus damaliger Sicht realistischen Anschauungen und Rahmenbedingungen bewegte. In diesem Werk sind besonders die damals recht aktuellen statistischen Zahlenwerke über die Wirtschaft der betrachteten afrikanischen Staaten interessant, vor allem aber die von Rohrbach beschriebenen geopolitischischen Zusammenhänge in diesem Zusammenhang.

Inhalt: Afrika heute und morgen. Grundlinien europäischer Kolonialpolitik in Afrika

VORWORT
DAS AFRIKA DES MITTELMEERS

Mensch und Umwelt
Geschichte und Gegenwart
Französisch Nordafrika: Algerien
Tunesien
Marokko
Spanisch Marokko
Italienisch Nordafrika: Libyen
Ägypten
TROPENZONEN AFRIKAS
Regenwälder
Savannen, Trockensteppen und Wüsten
DIE EINGEBORENEN
Rassen, Stämme und Lebensformen
Geistige Struktur
GESCHICHTE UND WIRTSCHAFTLICHE ENTWICKLUNG
Das voreuropäische Afrika
Die Zeit des Sklavenhandels
Die Epoche der imperialistischen Durchdringung
AFRIKANISCHE EIGENWIRTSCHAFT
Sammelwirtschaft und wandernder Hackbau
Intensivierter Ackerbau
Weidewirtschaft
DAS EINDRINGEN DES KAPITALISMUS
Koloniale Wirtschaftsformen der Europäer:
Plantage, Pflanzung, Farm
Exportkulturen der Eingeborenen
AFRIKANISCHE ZUKUNFTSWIRTSCHAFT: DAS POTENTIAL AFRIKAS
Bevölkerungspolitik
Die Steigerung der Bodenleistung
Der Ausbau des Verkehrswesens
Möglichkeiten der Siedlung
Die Finanzierung
SOZIALER STRUKTURWANDEL UND EINGEBORENENPOLITIK
Die sozialen Verwurzelungen des Eingeborenendaseins
Die Wandlung im Dasein des Afrikaners
Die Eingeborenenpolitik der europäischen Großmächte
Grundlinien positiver Eingeborenenpolitik
SÜDAFRIKA: WEISSEN MANNES LAND
AFRIKA IN DER WELTWIRTSCHAFT

1. Afrika als Ganzes:
Im Handel der Welt und der Kolonialmächte
In der Güterversorgung der Welt
2. Die Besitzungen der europäischen Kolonialmächte:
Englischer Besitz
Französischer Besitz
Belgischer Besitz
Portugiesischer Besitz
Spanischer Besitz
Italienischer Besitz
Liberia
Die deutschen Schutzgebiete unter Mandatsverwaltung
Zahlenübersichten und Schaubilder
Mensch und Umwelt
Geschichte und Gegenwart
Französisch Nordafrika: Algerien
Tunesien
Marokko
Spanisch Marokko
Italienisch Nordafrika: Libyen
Ägypten


Auszug aus diesem Buch: