Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Tippu Tip und der Elfenbeinhandel in Ost- und Zentralafrika im 19. Jahrhundert

Tippu Tip und der Elfenbeinhandel in Ost- und Zentralafrika im 19. Jahrhundert

Antiquarisches Buch: Tippu Tip und der Elfenbeinhandel in Ost- und Zentralafrika im 19. Jahrhundert
Hahner-Herzog, Iris
04-0112
3-88073-363-5
gebraucht

sofort lieferbar

59,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Tippu Tip und der Elfenbeinhandel in Ost- und Zentralafrika im 19. Jahrhundert

Buchtitel: Tippu Tip und der Elfenbeinhandel in Ost- und Zentralafrika im 19. Jahrhundert
Autorin: Iris Hahner-Herzog
Reihe: tuduv-Studien Völkerkunde Band 2
Verlag: tuduv-Verlagsgesellschaft mbH
München, 1990
ISBN 3-88073-363-5
Privater Kartoneinband, innen Originalbroschur, 15x21 cm, 373 Seiten, 1 Faltkarte


Zustand:

Sehr gut. Wahrscheinlich ungelesen.
Selten.


Beschreibung:

[...] Im Mittelpunkt dieser Untersuchung steht Tippu Tip (geboren um 1837, hingerichtet am 13. Juni 1905), ein swahili-arabischer Kaufmann, dessen Name meist mit dem Sklavenhandel in Zusammenhang gebracht wurde und dessen Lebenslauf bereits mehrfach Gegenstand wissenschaftlicher Beiträge oder populärwissenschaftlicher Schriften war, die sich jedoch meist auf eine Schilderung seiner Aktivitäten beschränkten.

Tippu Tips Aufstieg fiel in die Blütezelt des von swahili-arabischen Kaufleuten dominierten Elfenbeinhandels. Seine geschäftlichen Aktivitäten begannen um die Mitte des 19. Jahrhunderts, zu einem Zeitpunkt, als der Vorstoß der Küstenhändler nach Inner-Afrika in vollem Maße einsetzte.

Als einer der ersten war er aktiv an der Erschließung des Gebiets westlich des Tanganjikasees beteiligt, wo er zur einflußreichsten und herausragenden Persönlichkeit der Region aufstieg. Zu jener Zeit, als er auf dem Höhepunkt seiner Laufbahn anlangte, zeichnete sich jedoch schon der Niedergang der swahili-arabischen Händler ab, deren Monopolstellung in Zentral- und Ostafrika von den imperialistischen, auf wirtschaftliche und politische Kontrolle angelegten Bestrebungen der europäischen Staaten aufgebrochen wurde.

Tippu Tips Biographie kann zwar als Spezialfall einer Händlerkarriere angesehen werden, die vom Gros der im Inland tätigen Kaufleute nie erreicht werden konnte, doch hat sie generelle Aussagekraft für den ostafrikanischen Elfenbeinhandel. […]