Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Swakopmund 1892-1915 (DVD/Film)

Swakopmund 1892-1915 (DVD/Film)

Filmdokumentation der Ortsgeschichte von Swakopmund aus der Zeit von 1892 bis 1915.
Böhlke, Immo
17506
neu

sofort lieferbar

24,80 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Swakopmund 1892-1915 (DVD/Film)

Filmtitel: Swakopmund 1892-1915
Untertitel: Der Ausbau des Hafens und der Aufbau der Stadt
Zusammenstellung: Immo Böhlke
Swakopmund, Namibia 2009
DVD, Laufzeit 70 Minuten
, Sprache: Deutsch

Beschreibung:

Der Swakopmunder Goldschmied und Amateurfilmer Immo Böhlke (1932-2010), der zeitlebens mit großem Interesse die Geschichte seiner Geburtsstadt erforschte und dokumentierte, hat diesen schönen Film (70 Minuten!) über die 'deutsche Stadt am Atlantik' kurz vor seinem Tod fertiggestellt. Swakopmund 1892-1915 ist ein im besten Sinne amateurhafter Film, der, reich an Bildschätzen und Filmaufnahmen von teilweise verschwundenen Gebäuden und Einrichtungen, immer wieder von der Vergangenheit in die Gegewart schwenkt und dabei alte Ansichten mit den heutigen vergleicht. Dabei geht es um Wohnhäuser, Gewerbe-, Fabrik- und Verwaltungsgebäude, Anlagen der Eisenbahn bis hin zum Khanrivier, Straßen, Strände und natürlich um die Hafenanlagen. Immo Böhlkes erzählende Stimme, manchmal scherzend und unverkennbar die eines Südwesters, ist angenehm und fließend, ebenso die dezent hinterlegte Filmmusik. Welche Zielgruppe spricht der Film an? Sowohl die Zuschauer, die noch nie in Swakopmund waren, als auch versierte Kenner der Stadt. Abseits der historischen Fotos aus den ersten Jahrzehnten der Stadtgeschichte, die zum Teil die Wissenschaftliche Gesellschaft Swakopmund zur Verfügung stellte, sind es die zeitlich kontrastrierenden privaten Filmaufnahmen und Fotos aus den 1970er Jahren und späteren Jahrzehnten, die, neben der Vergleichsmöglichkeit, Anregung und Leben in den Film bringen, und für dort Geborene vielleicht eine sentimentale Note. Insofern läßt sich Immo Böhlkes Film bedenkenlos an jeden Namibia-Begeisterten verschenken.