Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Namib Flora. Von Swakopmund zur grossen Welwitschia über Goanikontes

Namib Flora. Von Swakopmund zur grossen Welwitschia über Goanikontes

Dieser Klassiker stellt die Flora der Namib, u. a. in den Regionen Swakopmund und Goanikontes vor, z.B die Welwitschia.
Craven, Patricia; Marais, Christine
12000
0-86848-286-2
neu

sofort lieferbar

12,50 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Namib Flora. Von Swakopmund zur grossen Welwitschia über Goanikontes

Buchtitel: Namib Flora
Untertitel: Von Swakopmund zur grossen Welwitschia über Goanikontes
Autoren: Patricia Craven; Christine Marais
Verlag: Gamsberg Macmillan
2. Auflage, Windhoek, Namibia 2003
ISBN 0-86848-286-2
Kartoneinband, 14x22 cm, 126 Seiten, viele sw- und Farbillustrationen


Beschreibung:

Dieses schöne Werk ist zu einem beliebten Klassiker geworden. Christine Marais Begabung zeigt sich hier in der Fähigkeit, die Merkmale einer Pflanze mit denen ihrer Umgebung verdichtend und ästhetisch zu illustrieren. Zusammen mit den ausführlichen Beschreibungen von Patricia Craven braucht sich dieses Werk nicht hinter nüchternen botanischen Führern zu verstecken.

Beispiel: Acanthosicyos horridus Nara

Nara, butternut (English)
narra, botterpitte (Afrikaans)
omungaraha (Herero)
!naras (Nama/Damara)

Samenschalen der Nara wurden bei archäologischen Ausgrabungen etwa 8.000 Jahre alter Siedlungen gefunden. In der Umgebung des Kuisebriviers war die Nara zeitweise die einzige Nahrung der dort lebenden Topnaar. Acanthosicyos horridus ist endemisch in der Wüste der Westküste und wächst nur auf Sanddünen wo Grundwasser vorhanden ist. In vielen der Riviere die an der Küste Namibias und des südlichen Angola in den Atlantik fließen, sind sie stellenweise häufig.

Die Pflanze bildet dichte, verwirrte Sträucher mit spitzen Dornen. Die Polster können ein paar Meter im Durchmesser und bis zu 1 m hoch sein und haben einen dicken, holzigen Wurzelstock mit mehreren hellgelben bis grau-grünen Stämmen, die sich vom Grund aus verzweigen. Die Zweige sind längsgefurcht, blattlos mit paarigen, gegenständigen, geraden Dornen und haben die Funktion der Photosynthese übernommen. (...)