Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Erkundungsreise ins Ovamboland 1857

Erkundungsreise ins Ovamboland 1857

Aus dem Tagebuch vollzieht der Leser die Erkundungsreise des Carl Hugo Hahn ins Ovamboland von 1857 nach.
13111
3-920707-54-0
neu

sofort lieferbar

8,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Erkundungsreise ins Ovamboland 1857

Buchtitel: Erkundungsreise ins Ovamboland 1857
Untertitel: Tagebuch Carl Hugo Hahn
Herausgeber: Walter Moritz
Reihe: Aus alten Tagen in Südwest, Band 4
Selbstverlag
3. Auflage, Werther 1998
ISBN 3-920707-54-0
Broschur, 15x21 cm, 48 Seiten, 13 sw-Fotos, 1 Karte


Aus der Einführung:

In Ovamboland mit einer Größe von etwa 42.000 km² leben 44% der Bevölkerung Namibias. Noch um die Mitte des 19. Jahunderts war das Ovamboland weitgehend unerkundet. Die Herero waren schon viele Jahre zuvor ins Blickfeld der Geschichte gerückt. Diese hatten den Namen Ovambo, der sich allgemein und amtlich durchsetzte, für ihre nördlichen Nachbarn geprägt.

Schon 1850 hatte der englische Reisende Galton eine erste Expedition in das noch unbekannte Ovamboland unternommen und war bis zum König Nangolo vorgestoßen. Doch während seines 14-tägigen Aufenthaltes konnte er nur einen kleinen Teil des Landes erkunden. Die Ovambo hatte bei ihm einen guten Eindruck hinterlassen. „Sie haben etwas Nobeles in ihrem Auftreten, sind ungezwungen, höflich und fröhlich und sehr musikalisch", urteilte er über sie. Sie waren seßhafte Ackerbauern, während die Herero und Nama nomadisch lebten.

Das machte die Missionsarbeit unter den Ovambo auch leichter, die, von der Rheinischen Mission begonnen, 1870 von der Finnischen Mission weitergeführt wurde. Im Band 4 der Reihe Aus alten Tagen in Südwest läßt Walter Moritz den Missionar Carl Hugo Hahn - interessant und spannend - aus seinem Tagebuch von 1857 berichten, wie er in das Land der Ovambo hineinreist und was er dabei erlebte.


Inhalt Erkundungsreise ins Ovamboland 1857:

Zur Einführung
Die Reisegesellschaft, wie Carl Hugo Hahn sie schildert
Tagebuch Carl Hugo Hahn 1857
Aufbruch von Otjikango (Groß Barmen) über Okahandja
Der Wegweiser Katjikamba, der den Weg nicht kennt
Am Omuramba, Gottesdienst und Jagd
Übernachtung im Elefantenloch, Überfälle von Löwen
Begegnung mit Buschmännern Erlegung eines Elefanten und Fischfang
An der Etoschapfanne
Kupferminen der Ovambo
Erste Predigt bei den Ovambo und deren Hütten
Geschenke für Nangoro
Überfall und Rückkehr
Nachwort
Literatur, Fotos, Kartenskizze


Auszug aus diesem Buch: