Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Abenteuer in Namibia

Abenteuer in Namibia

Geschichten, Gedichte und Bilder der Schüler der Deutschen Privatschule in Grootfontein/ Namibia
Deutscher Schulverein Grootfontein
16901
neu

sofort lieferbar

19,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Abenteuer in Namibia

Abenteuer in Namibia

Herausgeber: Deutscher Schulverein Grootfontein
Grootfontein/Namibia, 2006
Broschur, 21x26 cm, 29 Seiten, zahlreiche Zeichnungen


Beschreibung:

Da haben wohl Lehrer und Schüler vom Deutschen Schulverein Grootfontein einen "Plan gemacht" als sie für ihren Schulbetrieb Geld brauchten und haben dieses wirklich nette Heft mit Erlebnisberichten der Kinder geschrieben und herausgegeben.

Und tatsächlich hört man bei manchen der liebenswerten Gedichte und Geschichten, den kleinen Farmer oder die kleine Farmerin heraus. Die Kinder sind zwischen acht und dreizehn Jahren alt.


Unsere Farm - mein Zuhause:

Auf einer Farm wie unserer, hier in Namibia, gibt es Vieles zu sehen und zu erleben. Unsere Farm heißt Neudorf.

Sie liegt etwa 70 km südlich von Grootfontein, einer kleinen Stadt im nördlichen Teil Namibias. Dort gehe ich in die kleine „Deutsche Privatschule Grootfontein".

Während der Woche wohne ich in dem dazugehörigen Schülerheim, doch freitags, sobald die Schule aus ist, holen mich meine Eltern für das Wochenende ab und wir fahren nach Hause auf die Farm.

Auf Neudorf gibt es viel Sandstein. Nah an unserer Grenze sind sogar Dinosaurierspuren in dem Sandstein abgedruckt. Diese sind Millionen von Jahren alt. Leider werden sie durch Wind und Regen immer mehr verwischt.

Um die Spuren herum stehen drei große, hohe Felsen, die wie Wächter aussehen, deshalb nennen wir sie auch die drei Wächter von Neudorf. Dann gibt es da auch noch die Fingerklippe, die wie ein großer Daumen aussieht.

Es ist immer ein schöner Spaziergang, zur Fingerklippe zu klettern, und dort lässt es sich auch wunderbar picknicken.

Näher am Haus befinden sich zwei alte Brunnen, die schon von meinem Urgroßvater gebaut worden sind. Er hat auch unser Wohnhaus aus Sandstein, den er mit eigener Hand geschlagen hat, gebaut. Von unserer Veranda aus ist eine wunderschöne Landschaft zu erblicken. Oft schaue ich abends auf die roten Sandklippen, die von der Sonne beleuchtet werden, bis sie untergeht...

Carmen Reiff (11 Jahre)