Henning Melber

Der deutsche Politologe, Soziologe und Autor Dr. habil. Henning Melber wuchs in Namibia auf und ist Professor an der University of Pretoria.

Der deutsche Politologe, Soziologe und Autor Dr. habil. Henning Melber wuchs in Namibia auf und ist Professor an der University of Pretoria.

Der deutsche Politologe, Soziologe und Autor Dr. habil. Henning Melber wuchs in Namibia auf und ist Professor an der University of Pretoria.

Henning Melber wurde am 22.08.1950 in Stuttgart geboren und wanderte 1967 mit seinen Eltern nach Südwestafrika aus. Nach dem Matrik kehrte er für sein Politik- und Soziologiestudium an der Freien Universität Berlin nach Deutschland zurück, trat 1974 in die SWAPO ein und beteiligte über Beiträge und Artikel an den in Deutschland aufkommenden Diskussionen um die Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Namibias. Seine Doktorarbeit schrieb Henning Melber an der Bremer Universität. Nach einigen Jahren als Assistent am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel, kehrte er in das inzwischen unabhängige Namibia zurück und wurde dort, von 1992 bis 2000, als Direktor der Namibian Economic Policy Research Unit (NEPRU) in Windhoek eingestellt und war seit 1994 Vorsitzender der Namibisch-Deutschen Stiftung für kulturelle Zusammenarbeit (NaDS). Henning Melber zählt zu den frühen öffentlichen Kritikern der SWAPO-Regierung nach dem Machtwechsel in Namibia und verließ Namibia enttäuscht und desillusioniert im Jahr 2000. Als Forschungsdirektor des Nordiska Afrikainstitutet in Uppsala (Schweden) war er bis 2006 tätig und wechselte dann als geschäftsführender Direktor zur ebenfalls in Uppsala beheimateten Dag Hammarskjöld Stiftung. Dort ist er seit 2012 director emeritus und hat eine außerordentliche Professur an der University of Pretoria. Henning Melber ist Autor zahlreicher Aufsätze, Presseartikel, Beiträge (Afrikanischer Heimatkalender) und Bücher über die Politik, jüngere Geschichte und Gesellschaft Namibias und einer der schärfsten Kritiker der eigenen Regierungspartei SWAPO und der namibischen Gesellschaft geblieben. Er ist verheiratet und hat eine Tochter.


Melber, Henning im Namibiana-Buchangebot

Here we stand. Reflecting on 500 years of Reformation in Namibia

Here we stand. Reflecting on 500 years of Reformation in Namibia

Here we stand: Reflecting on 500 years of Reformation in Namibia includes articles by Namibian bishops, theologians, pastors, academics and lay members of the Lutheran community.

Perspektiven 2017: 500 Jahre Reformation, auf den Spuren Martin Luthers in Namibia

Perspektiven 2017: 500 Jahre Reformation, auf den Spuren Martin Luthers in Namibia

Als Nachfolger des Afrikanischen Heimatkalenders bringt Perspektiven 2017 aktuelle Beiträge zu Kirche, Gesellschaft und Zeitgeschehen in Namibia: 500 Jahre Reformation, auf den Spuren Martin Luthers in Namibia.

Perspektiven 2015 / Afrikanischer Heimatkalender 2015

Perspektiven 2015 / Afrikanischer Heimatkalender 2015

Perspektiven 2015, früher Afrikanischer Heimatkalender, bietet aktuelle Beiträge zu Kirche, Gesellschaft und Zeitgeschehen in Namibia: Tourismus in Namibia. Ein Land verändert sich.

Perspektiven 2016 / Afrikanischer Heimatkalender 2016

Perspektiven 2016 / Afrikanischer Heimatkalender 2016

Perspektiven 2016, ehemaliger Afrikanischer Heimatkalender, bietet aktuelle Beiträge zu Kirche, Gesellschaft und Zeitgeschehen in Namibia: Die deutschsprachigen Namibier. Weiße Afrikaner oder Fremde im eigenen Land?

Völkermord – und was dann? Die Politik deutsch-namibischer Vergangenheitsbewältigung

Völkermord – und was dann? Die Politik deutsch-namibischer Vergangenheitsbewältigung

Ein kritischer Beitrag zum aktuellen Namibia-Thema: Völkermord – und was dann? Die Politik deutsch-namibischer Vergangenheitsbewältigung.

Namibia: Gesellschaftspolitische Erkundungen seit der Unabhängigkeit

Namibia: Gesellschaftspolitische Erkundungen seit der Unabhängigkeit

Kritische Analyse der Politik der SWAPO in Namibia als einer Befreiungsbewegung an der Macht und gesellschaftspolitische Erkundungen seit der Unabhängigkeit Namibias.

Perspektiven 2014 / Afrikanischer Heimatkalender 2014

Perspektiven 2014 / Afrikanischer Heimatkalender 2014

Perspektiven 2014, ehemaliger Afrikanischer Heimatkalender, bietet aktuelle Beiträge, Gesellschaft und Zeitgeschehen in Namibia.

Hauptsache Windhoek

Hauptsache Windhoek

Die Sammlung Hauptsache Windhoek enthält drei Dutzend Geschichten und Gedichte über die Hauptstadt Namibias.

Afrikanischer Heimatkalender 2008

Afrikanischer Heimatkalender 2008

Afrikanischer Heimatkalender 2008: Seit 1930 Botschafter christlicher Werte in Namibia, mit vielen interessanten landeskundlichen, geschichtlichen, politischen und kulturellen Beiträgen.

Perspektiven 2013 / Afrikanischer Heimatkalender 2013

Perspektiven 2013 / Afrikanischer Heimatkalender 2013

Dieser Jahrgang der Perspektiven 2013, dem ehemaligen Afrikanischen Heimatkalender, behandelt gesellschaftliche und politische Themen Namibias.

Katutura. Alltag im Ghetto

Katutura. Alltag im Ghetto

Versuch einer Alltagsbeschreibung der damaligen Neubausiedlung für schwarze Namibier, Katutura, für die in den 1980ern der Begriff 'Ghetto' gebraucht wird.

Afrikanischer Heimatkalender 2009

Afrikanischer Heimatkalender 2009

Afrikanischer Heimatkalender 2009: Seit 1930 Botschafter christlicher Werte, mit vielen interessanten landeskundlichen, geschichtlichen, politischen und kulturellen Beiträgen um Namibia.

Ein Land, eine Zukunft. Namibia auf dem Weg in die Unabhängigkeit

Ein Land, eine Zukunft. Namibia auf dem Weg in die Unabhängigkeit

'Ein Land, eine Zukunft. Namibia auf dem Weg in die Unabhängigkeit' will mit zahlreichen Beiträgen über Ideologie und Praxis des Kolonialsystems in Namibia sowie über politische und gesellschaftliche Utopien und Alternativen informieren.

Afrikanischer Heimatkalender 2007

Afrikanischer Heimatkalender 2007

Afrikanischer Heimatkalender 2007: Seit 1930 Botschafter christlicher Werte in Namibia, mit vielen interessanten landeskundlichen, geschichtlichen, politischen und kulturellen Beiträgen.

Genozid und Gedenken

Genozid und Gedenken

Namibisch-deutsche Geschichte und Gegenwart

It is no more a cry. Namibian Poetry

It is no more a cry. Namibian Poetry

Namibian Poetry in Exile and Essays on Literature in Resistance and Nation Building

Völkermord in Deutsch-Südwestafrika

Völkermord in Deutsch-Südwestafrika

Die Beitragssammlung Völkermord in Deutsch-Südwestafrika stellt die Ansichten verschiedener Autoren zum Herero- und Namaaufstand in dar.

Namibia. Grenzen nachkolonialer Emanzipation

Namibia. Grenzen nachkolonialer Emanzipation

Kritische Betrachtung der Grenzen der politischen und gesellschaftlichen Entwicklung sowie der nachkolonialer Emanzipation in Namibia 1900-2003.

In Treue fest Südwest

In Treue fest Südwest

Von der Eroberung Namibias über die deutsche Fremdherrschaft bis zur Kolonialapologie der Gegenwart

Vom Schutzgebiet bis Namibia 2000

Vom Schutzgebiet bis Namibia 2000

Mit 62 Beiträgen zur älteren und jüngsten Geschichte bis 2000 des ehemaligen Schutzgebiets und des heutigen Namibia.