Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika, von Theodor Seitz.

Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika, von Theodor Seitz. ISBN 9789994573752 / ISBN 978-99945-73-75-2

Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika, von Theodor Seitz. ISBN 9789994573752 / ISBN 978-99945-73-75-2

Theodor Seitz erkannte damals die Schwachstellen in der deutschen Kolonialverwaltung, in der südafrikanischen Innenpolitik und die Schwachen der Außenpolitik des britischen Empires und legte dies in seiner 1920 erschienenen Schrift Südafrika im Weltkriege: Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika / Die Politik der Südafrikanischen Union / Weltfriede? dar.

Theodor Seitz  Andreas Vogt  

[...] Bei der Organisation der Wehrkraft unserer Schutzgebiete, also auch Südwestafrikas, war von vornherein darauf verzichtet worden, auf einen feindlichen Angriff von außen her Rücksicht zu nehmen. Anzahl und Ausrüstung von Schutztruppe und Polizei waren lediglich bestimmt durch den Zweck, die Ruhe im Lande selbst aufrecht zu erhalten, und die Kämpfe, die beinahe jahrein, jahraus im Reichstag um die Stärke der bewaffneten Macht in den Kolonien geführt wurden, drehten sich stets um die Frage, ob Truppe und Polizei genügten, um eventuelle Aufstände der Eingeborenen niederzuhalten. Es war. und zwar nicht nur seitens der Mehrheit des Reichstags, sondern auch in Regierungskreisen streng verpönt, auch nur anzudeuten, dass die Schutztruppe einmal dazu berufen sein könnte, gegen einen auswärtigen Feind kämpfen zu müssen. Die schwersten Kämpfe im Reichstag während des großen Aufstandes in Südwestafrika in den Jahren 1905 bis 1907 hatten nicht zum mindesten als inneren Grund die gänzlich unbegründete Besorgnis der ehemaligen Reichstagsmehrheit, die Kolonialverwaltung wolle in Südwestafrika eine starke Truppenmacht halten, um im Kriegsfall einen Angriff auf das Britische Südafrika machen zu können. Als ich im Frühjahr 1913 in der Budgetkommission des Reichstags gegenüber dem Verlangen, die Schutztruppe von Südwestafrika um weitere drei Kompagnien zu vermindern, geltend machte, daß wir im Falle eines Krieges mit England voraussichtlich bald einen Eingeborenenaufstand haben würden, und dann die Truppe nicht einmal zur Unterdrückung dieses Aufstandes, vielweniger aber zur Verteidigung der Grenzen genügte, wurde mir sofort von allen Seiten, von der Regierung wie von den Parteien entgegengehalten, wenn ich die Schutztruppe in ihrem jetzigen Bestände retten wolle, solle ich ja die Frage eines auswärtigen Krieges aus dem Spiele lassen, denn zu einem solche sei die Schutztruppe nicht da. Die fast allgemein vertretene Auffassung über die Verteidigung des Schutzgebiets in einem auswärtigen Kriege wurde häufig in dem Satz zusammengefaßt: Die Schutzgebiete werden in der Nordsee verteidigt. Dabei war für diejenigen, welche nicht als grundsätzlicher Gegner jeder Kolonialpolitik eine Verteidigung der Kolonien im Kriegsfall von vornherein verwarfen, wohl stets die Überzeugung maßgebend, daß die Kosten, welche die Ausstattung der Kolonien mit wirksamen Verteidigungsmitteln schon im Frieden erfordern würde, in keinem Verhältnis ständen zu dem politischen und wirtschaftlichen Wert der Kolonien, und daß es besser sei, die Ausgaben für die Kolonien auf das unumgänglich Notwendige zu beschränken und alle Anstrengungen auf die Stärkung zur Wehrkraft des Reichs in der Heimat zu konzentrieren. [...]

Dies ist ein Auszug aus dem Buch: Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika, von Theodor Seitz.

Titel: Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika
Untertitel: Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika / Die Politik der Südafrikanischen Union während des Krieges / Weltfriede?
Reihe: Südwester Texte, Band 3
Autor: Theodor Seitz
Bearbeitung: Dr. Andreas Vogt
Selbstverlag, Dr. Andreas Vogt
Windhoek, Namiba 2012
ISBN 9789994573752 / ISBN 978-99945-73-75-2
Broschur, 15x21 cm, 116 Seiten, zahlreiche sw-Fotos, zwei Karten

Seitz, Theodor und Vogt, Andreas im Namibiana-Buchangebot

Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika

Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika

Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika wurde im Original 1920 herausgegeben.

Deutsch-Südwestafrika wird Mandatsland: Südwester Geschichte 1914-1925 (Südwester Texte)

Deutsch-Südwestafrika wird Mandatsland: Südwester Geschichte 1914-1925 (Südwester Texte)

Neuauflage und Kommentierung des seltenen Originals: Deutsch-Südwestafrika wird Mandatsland: Südwester Geschichte 1914-1925.

Zwei Kriegsjahre beim südwestafrikanischen Train (Neuauflage 2015)

Zwei Kriegsjahre beim südwestafrikanischen Train (Neuauflage 2015)

Zwei Kriegsjahre beim südwestafrikanischen Train: Kommentierte Neuauflage der 1909 erschienen Erinnerungen des Vizewachtmeisters P. Eckardt.

Journal 60-2012 (Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft / Namibia Scientific Society)

Journal 60-2012 (Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft / Namibia Scientific Society)

Dies ist Band 60 des Journals der Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft (Namibia Scientific Society), der 2012 herausgegeben wurde und bereits vergriffen ist.

Verfemt, gehetzt durch Afrika: Aus den Tagebüchern eines Afrikaners

Verfemt, gehetzt durch Afrika: Aus den Tagebüchern eines Afrikaners

Neu verlegt und kommentiert in der Reihe Südwester Texte: Verfemt, gehetzt durch Afrika. Aus den Tagebüchern eines Afrikaners.

Ausgewiesen!

Ausgewiesen!

Das Buch 'Ausgewiesen!' beinhaltet die Liste repatriierter Deutscher aus dem ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika des Jahres 1919.

Du weitest Deine Brust, der Blick wird freier. Kriegs- und Wanderfahrten in Südwest

Du weitest Deine Brust, der Blick wird freier. Kriegs- und Wanderfahrten in Südwest

Das Original dieses bearbeiteten Neudrucks erschien 1909 unter dem Titel 'Du weitest Deine Brust, der Blick wird freier. Kriegs- und Wanderfahrten in Südwest'.

Deutsch-Südwestafrikanische Seufzer

Deutsch-Südwestafrikanische Seufzer

Dies ist ein Nachdruck des sehr seltenen Buches Deutsch-Südwestafrikanische Seufzer, das 1907 in Swakopmund verlegt wurde.

Fotografische Erinnerungen an Deutsch-Südwestafrika, Band 2

Fotografische Erinnerungen an Deutsch-Südwestafrika, Band 2

Der 2. Band der Reihe Fotografische Erinnerungen an Deutsch-Südwestafrika zeigt Orte, Menschen und Landschaften zwischen 1886 und 1915.

Mit Gutferngruß. Die historische Fudge-Postkartensammlung aus dem ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika

Mit Gutferngruß. Die historische Fudge-Postkartensammlung aus dem ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika

Das zweibändige Werk Mit Gutferngruß stellt die wiederentdeckte Fudge-Postkartensammlung aus dem ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika vor.

Die deutschen Diamanten und ihre Gewinnung. Eine Erinnerungsschrift zur Landesausstellung Windhuk 1914

Die deutschen Diamanten und ihre Gewinnung. Eine Erinnerungsschrift zur Landesausstellung Windhuk 1914

Neuauflage des Originals von 1914: Die deutschen Diamanten und ihre Gewinnung. Eine Erinnerungsschrift zur Landesausstellung Windhuk 1914.

Afrikanischer Heimatkalender 2008

Afrikanischer Heimatkalender 2008

Afrikanischer Heimatkalender 2008: Seit 1930 Botschafter christlicher Werte in Namibia, mit vielen interessanten landeskundlichen, geschichtlichen, politischen und kulturellen Beiträgen.

Südwestafrika. Land und Leute - Unsere Kämpfe - Wert der Kolonie

Südwestafrika. Land und Leute - Unsere Kämpfe - Wert der Kolonie

Südwestafrika. Land und Leute - Unsere Kämpfe - Wert der Kolonie war ein landes- und militärkundlicher Vortrag, den Berthold von Deimling 1906 in einigen deutschen Städten vortrug.

Von Tsaobis bis Namutoni: Die Wehrbauten der deutschen Schutztruppe in Deutsch-Südwestafrika von 1884-1915

Von Tsaobis bis Namutoni: Die Wehrbauten der deutschen Schutztruppe in Deutsch-Südwestafrika von 1884-1915

Alle Wehrbauten der deutschen Schutztruppe in Deutsch-Südwestafrika von 1884-1915 sind hier beschrieben, nicht nur Tsaobis und Namutoni.

A closer look at Namibia. Deutsche Ausgabe

A closer look at Namibia. Deutsche Ausgabe

A closer look at Namibia bietet 30 unkonventionelle Artikel über Land und Leute von Namibia, hier als deutsche Ausgabe.

A closer look at Namibia

A closer look at Namibia

A pictorial and narrative companion to a special country, Namibia

Afrikanischer Heimatkalender 2007

Afrikanischer Heimatkalender 2007

Afrikanischer Heimatkalender 2007: Seit 1930 Botschafter christlicher Werte in Namibia, mit vielen interessanten landeskundlichen, geschichtlichen, politischen und kulturellen Beiträgen.

Nationale Denkmäler in Namibia. Ein Inventar der proklamierten nationalen Denkmäler in der Republik Namibia

Nationale Denkmäler in Namibia. Ein Inventar der proklamierten nationalen Denkmäler in der Republik Namibia

Historische Friedhöfe u. Stätten, Kriegerdenkmäler, Wehrbauten, Kirchen, historische Gebäude und Industriedenkmäler

National Monuments in Namibia. An inventory of proclaimed national monuments in the Republic of Namibia

National Monuments in Namibia. An inventory of proclaimed national monuments in the Republic of Namibia

National Monuments in Namibia. An inventory of proclaimed national monuments like historical beacons, graves, cemeteries, sites, military monuments, military fortifications, churches, historical buildings and the industrial heritage in the Republic of Namibia.

Vom Schutzgebiet bis Namibia 2000

Vom Schutzgebiet bis Namibia 2000

Mit 62 Beiträgen zur älteren und jüngsten Geschichte bis 2000 des ehemaligen Schutzgebiets und des heutigen Namibia.