Namibias bunte Vogelwelt, von Eckart Demasius und Christine Marais

Namibias bunte Vogelwelt, von Eckart Demasius und Christine Marais. Gamsberg Macmillan. ISBN 9991601929 / ISBN 99916-0-192-9

Namibias bunte Vogelwelt, von Eckart Demasius und Christine Marais. Gamsberg Macmillan. ISBN 9991601929 / ISBN 99916-0-192-9

Bildcollage aus dem Vogelführer Namibias bunte Vogelwelt (Eckart Demasius; Christine Marais)

Bildcollage aus dem Vogelführer Namibias bunte Vogelwelt (Eckart Demasius; Christine Marais)

Eckart Demasius und Christine Marais haben mit Namibias bunte Vogelwelt wohl den erfolgreichsten und beliebtesten deutschsprachigen Vogelführer für Namibia geschrieben und illustriert.

Christine Marais  Eckart Demasius  

Namibias bunte Vogelwelt: Das Khanrivier und Arandis

Heute besuchen mehr Touristen als früher das untere Khanrivier in Gruppen oder als Einzelreisende, weil inzwischen mehr vierradangetriebene Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Im Flußbett kann man eine Reihe interessanter Vögel beobachten. Gleich nördlich des Flusses liegt das Städtchen Arandis, das 70 km von Swakopmund entfernt ist, auf den spärlich bewachsenen Kiesflächen der Namib. Der farbenfrohe Schwalbenschwanz-Bienenfresser könnte der erste Vogel sein, den man dort zu Gesicht bekommt. Oft sieht man Brustbandprinien, Fiskalwürger und Graulärmvögel, wie auch Berg-, Rotschwanz-, Bleich- und Oranjeschmätzer als Vertreter der Schmätzerfamilie. Man sollte nach Turmfalken Ausschau halten, die auf der Suche nach Beute über den Bäumen schweben. Wenn man das Auge am Himmel behält, könnte auch ein Schwarzbrust-Schlangenadler in Sicht kommen. In diesem Gebiet leben sowohl der Rotzügel-, als auch der Weißrückenmausvogel. In den dortigen Galeriewäldern, die vorwiegend aus Kameldornbäumen (Acacia erioloba), Senfbäumen {Salvadora persica), Falschen Ebenholzbäumen {Euclea pseudebenus) und Anabäumen (Faidherbia albida) bestehen, wird man Langschnabel-Sylvietta, Meisensänger und Sichelhopf bemerken. Bei der Überquerung der spärlich bewachsenen Kiesflächen auf dem Wege zu den Kläranlagen von Arandis könnte man auf Oranjeschmätzer, sowie Namib- und Starks Kurzhaubenlerchen stoßen. Man sollte auch auf Rüppellstrappen achten, die trockenen und steinigen Untergrund bevorzugen und normalerweise in Dreiergruppen auftreten. Ihre Rufe klingen wie ein Froschduett und sind morgens und abends zu hören. Schildraben sind nicht selten. In den gut bewachsenen Abflußrinnen nördlich der Asphaltstraße muß man auf Bokmakiris und Fiskalwürger achten. Wenn der auffällige Strauß anwesend ist, kann man ihn nicht übersehen. Strauße sind die einzigen in der Wüste heimischen Wirbeltiere, die nicht vollständig mit Wasserdampf gesättigte Luft ausatmen können. Durch diese Anpassung spart der Vogel bis zu 25% seines täglichen Wasserbedarfs. Die Kläranlagen locken eine ganze Anzahl interessanter Vogelarten an. Die Erlaubnis zum Besuch kann im Büro des Stadtrates erteilt werden. Hier brüten Graukopfrostgänse und Kapenten, während die Maccoa-Ente gelegentlich Besuche macht. Regelmäßig kommen dagegen Kammbleßhühner und Teichhühner. Auch Dreibandregenpfeifer und Waffenkiebitze sind allgemein verbreitet. Der englische Name des Waffenkiebitz, Blacksmith Plover, geht auf seinen Ruf zurück, der dem scharfen Klang beim Hämmern des Schmiedes auf einem Amboß ähnelt. Den Gartenrohrsänger hört man öfter, als daß man ihn im Schilf am Teich zu Gesicht bekommt, während Kaptäubchen und Senegaltaube regelmäßig zur Tränke kommen. So kommen auch Bergstar, Haussperling, Rotkopfamadine, Nonnenlerche, Weißkehlgirlitz und Lerchenammer, um ihren Durst zu stillen. Der Rußnektarvogel lebt und brütet hier. [...]

Dies ist ein Auszug aus dem Vogelführer: Namibias bunte Vogelwelt, von Eckart Demasius und Christine Marais.

Buchtitel: Namibias bunte Vogelwelt
Autoren: Eckart Demasius; Christine Marais
Verlag: Gamsberg Macmillan
Windhoek, Namibia 1999
ISBN 9991601929 / ISBN 99916-0-192-9
Kartoneinband, 18x24 cm, 204 Seiten, viele sw- und Farbabbildung

Demasius, Eckart und Marais, Christine im Namibiana-Buchangebot

Namibias bunte Vogelwelt

Namibias bunte Vogelwelt

Wunderbar illustrierter Führer zu ausgewählten Vogelschutzgebieten und der bunten Vogelwelt Namibias.

Luderitz: Unser Erbe

Luderitz: Unser Erbe

Dieser Kunstband stellt das bauliche Erbe der Stadt Luderitz in wunderschönen Illustrationen zahlreicher historischer Gebäude und Panoramen vor.

Windhoek. Ons Erfenis

Windhoek. Ons Erfenis

Windhoek: Ons Erfenis is 'n moie versameling van argitektoniese illustrasies van die hand van die kunstenaar Christine Marais.

Windhoek: Our Heritage

Windhoek: Our Heritage

In the early 1980's Namibian artist Christine Marais created her much loved impressions of the architectural heritage of Windhoek.

Windhoek: Unser Erbe

Windhoek: Unser Erbe

Der Kunstband 'Windhoek: Unser Erbe' der namibischen Künsterlin Christine Marais ist ein wunderbarer Beitrag zur Architekturgeschichte der Haupstadt Namibias.

Swakopmund: Ons Erfenis

Swakopmund: Ons Erfenis

Moie versameling van illustrasies en beskrywings van die erfenis van Swakopmund, sy historiese duitse geboue.

Swakopmund: Our Heritage

Swakopmund: Our Heritage

A fine collection of ink, water-colour and pastel drawings reflects and describes the old German colonial buildings, the heritage of Swakopmund.

Swakopmund: Unser Erbe

Swakopmund: Unser Erbe

Schöne Sammlung von Tinten-, Aquarell- und Pastellzeichnungen und Beschreibungen des Erbes Swakopmunds, der deutschen Architektur und historischen Gebäude.

Erlebnis Etoscha

Erlebnis Etoscha

"Erlebnis Etoscha" ist eines der schönsten illustrierten Naturkundebücher über Tiere, Planzen und Orte des Etoscha Nationalparks.

Swakopmund gestern und heute

Swakopmund gestern und heute

Swakopmund gestern und heute ist eine reizend illustrierte Studie der historischen Mitte der Seestadt am Atlantik.

Landshapes. The Geomorphology of Namibia

Landshapes. The Geomorphology of Namibia

Beautifully explains the geomorphology and the natural shapes of the Namibian landshapes, with paintings, diagrams and text.

Namib Flora. Von Swakopmund zur grossen Welwitschia über Goanikontes

Namib Flora. Von Swakopmund zur grossen Welwitschia über Goanikontes

Dieser Klassiker stellt die Flora der Namib, u. a. in den Regionen Swakopmund und Goanikontes vor, z.B die Welwitschia.

Damaraland Flora. Spitzkoppe, Brandberg, Twyfelfontein. English version

Damaraland Flora. Spitzkoppe, Brandberg, Twyfelfontein. English version

Damaraland includes the area of the Spitzkoppe, the Brandberg and Twyfelfontein, which inhabit a very special flora.

Passage through Time. The Fossils of Namibia

Passage through Time. The Fossils of Namibia

Fossils and palaeontological research in Namibia

Damaraland Flora. Spitzkoppe, Brandberg, Twyfelfontein

Damaraland Flora. Spitzkoppe, Brandberg, Twyfelfontein

Im Damaraland befinden sich die Gebiete der Spitzkoppe, des Brandbergs und Twyfelfonteins, deren Flora hier ausführlich beschrieben ist.

Waterberg Flora. Wanderwege im Touristenlager

Waterberg Flora. Wanderwege im Touristenlager

Botanischer Namibia-Führer über die Wanderwege zur Flora des Waterbergs im Umfeld des Touristenlagers.

Birding in Namibia

Birding in Namibia

Beautifully illustrated birding guide to selected and well described sites in Namibia.