Hinrich R. Schneider-Waterberg

Hinrich R. Schneider-Waterberg ist ein deutschstämmiger Farmer, Historiker und Autor in Namibia.

Hinrich R. Schneider-Waterberg ist ein deutschstämmiger Farmer, Historiker und Autor in Namibia. Foto: Allgemeine Zeitung in Windhoek, Archiv

Hinrich R. Schneider-Waterberg ist ein deutschstämmiger Farmer, Historiker und Autor in Namibia.

Hinrich Reinhard Schneider wurde im Jahr 1931 im Elisabethheim zu Windhoek geboren. Er wuchs auf der sich seit 1909 im väterlichen Besitz befindlichen Farm Okosongomingo am Waterberg mehrsprachig, unter anderem Otjiherero, auf und besuchte verschiedene Schulen im damaligen Südwestafrika. 1952 beantragte sein Vater die Änderung des Familiennamens zu Schneider-Waterberg. Nach dem Studium der Agrarwissenschaften mit Schwerpunkt Ökologie und Bodenerhaltung in Stellenbosch, Südafrika übernahm er mit 21 Jahren die väterliche Großviehfarm. Es folgten Aufenthalte in Deutschland und Europa, im Jahr 1957 seine Heirat mit seiner Frau Anneliese in Berlin und bald darauf seine fünf Kinder. Hinrich R. Schneider-Waterberg war intensiv in der Verbandsarbeit der Farmervereinigungen tätig und trieb verschiedene Projekte voran, zu denen die Schaffung des Waterberg Plateau Park Naturschutzgebiets, aber auch zahlreiche Maßnahmen in der Modernisierung und Verbesserung der Viehzucht, des Fleischhandels, des Natur- und Weideerhalts sowie der Jagdgesetzgebung gehörten. Hinrich R. Schneider-Waterberg war gewählter Vertreter der Farmerschaft in amtlichen Gremien und wissenschaftlichen Beiräten des Landwirtschaftsministeriums und der Südwester Administration. Hinrich R. Schneider-Waterberg, der schon als Kind auf Okosongomingo Führungspersönlichkeiten der Herero kennenlernte und ihre Sprache erlernte, entwickelte sowohl zu den auf seiner Farm lebenden Herero als auch, unter kulturellen und geschichtlichen Aspekten, zur Herero-Nation ein besonderes und wohlwollendes Verhältnis. Er vergab Teile seiner Farm als Weidegebiet an Herero-Pensionäre, um diesen eine eigene Viehhaltung zu ermöglichen und verkaufte später einen Teil von Okosongomingo an einen Herero. Ab 1976 betätigte sich Hinrich R. Schneider-Waterberg politisch und wurde im Zeitraum 1980-1988 als Vertreter der Stadt Swakopmund in den Landesrat gewählt. Neben seinem Farmbetrieb war er in den Direktorien einer Futtermittelfabrik, einer Bank und der neu gegründeten zentralen Export-Schlachtfabrik Namibias tätig. 2002 übergab er die Leitung der Farm Okosongomingo an seinen Sohn Harry und widmete sich seitdem intensiv seinem Interesse an historischen Fragen, insbesondere dem Hereroaufstand, der sich, zur Zeit der Gefechte am Waterberg, teilweise an der angrenzenden Farm Okosongomingo sowie in deren Umfeld zugetragen hatte. Im Jahr 2004 gab Hinrich R. Schneider-Waterberg sein Buch Der Wahrheit eine Gasse. Anmerkungen zum Kolonialkrieg in Deutsch-Südwestafrika 1904 heraus, das aufgrund der starken Nachfrage fünf Auflagen erlebte, bevor im Jahr 2012 eine stark erweiterte und mit zahlreichen Karten ergänzte Neuauflage erschien. Gegen die darin enthaltenen Aussagen von Hinrich R. Schneider-Waterberg, die weite Bereiche der im historischen Zusammenhang mit dem Herero-Deutschen Krieg publizierten Völkermordthesen und erhobenen Genozidvorwürfe widerlegt haben und für die sich der Autor viel Häme und Anwürfe der herausgeforderten Historikerschulen gefallen lassen mußte, hat es seit 2004 keinen belegbaren Gegenentwurf gegeben.


Schneider-Waterberg, Hinrich R. im Namibiana-Buchangebot

Der Wahrheit eine Gasse. Zur Geschichte des Hererokrieges in Deutsch-Südwestafrika 1904 -1907. Teil 1 und 2

Der Wahrheit eine Gasse. Zur Geschichte des Hererokrieges in Deutsch-Südwestafrika 1904 -1907. Teil 1 und 2

Die erweiterte Neuauflage der Studie "Der Wahrheit eine Gasse: die Beiträge zur Geschichte des Hererokrieges in Deutsch-Südwestafrika 1904 -1907, Teil 1 und 2", sind mit erstmals mit eigens angefertigten Landkarten versehen.

Klage wegen Völkermordes gegen die Bundesrepublik

Klage wegen Völkermordes gegen die Bundesrepublik

Klage wegen Völkermordes gegen die Bundesrepublik: Aus der Schriftenreihe 'Befunde und Berichte zur Deutschen Kolonialgeschichte'. Band 4. Wiedergabe der Herero-Klageschrift mit deutscher Übersetzung.

Der Wahrheit eine Gasse. Anmerkungen zum Kolonialkrieg in Deutsch-Südwestafrika 1904

Der Wahrheit eine Gasse. Anmerkungen zum Kolonialkrieg in Deutsch-Südwestafrika 1904

Der Wahrheit eine Gasse bietet Neues und Anmerkungen zum Kolonialkrieg in Deutsch-Südwestafrika 1904-1906.