05.10.2012

Die Schätze der vor Namibia versunkenen Karavelle Bom Jesus

Die Schätze der vor Namibia versunkenen Karavelle Bom Jesus und der internationale Fernhandel des 16. Jahrhunderts sind in einem aufwendig recherchierte Band des Nicolai-Verlages beschrieben. (ISBN 9783894797324 / ISBN 978-3-89479-732-4)

Die Schätze der vor Namibia versunkenen Karavelle Bom Jesus und der internationale Fernhandel des 16. Jahrhunderts sind in einem aufwendig recherchierte Band des Nicolai-Verlages beschrieben. (ISBN 9783894797324 / ISBN 978-3-89479-732-4)

Der aufwendig recherierte und aufgemachte Band 'Die versunkenen Schätze der Bom Jesus' von Wolfgang Knabe und Dieter Noli (ISBN 9783894797324 ISBN 978-3-89479-732-4) berichtet von der Auswertung der Forschungsergebnisse über das 2008 im Sperrgebiet von Namibia entdeckten Wracks.

Eine portugiesische Karavelle, gestrandet wenige hundert Kilometer entfernt vom Kap der Guten Hoffnung im Sperrgebiet des heutigen Namibia, mit einer Fracht, deren Spuren sich immer mehr auf den deutschen Handelsraum und die Fugger verdichten, führt zur Zusammenkunft einer Arbeitsgruppe dreier Nationen, die das Schiffswrack der Bom Jesus von Oranjemund (Namibia) mit all seinen Geheimnissen und Schätzen zu entschlüsseln beginnen. Der Marinearchäologe Paulo Monteiro forscht in den portugiesischen und spanischen Archiven, der Navigationshistoriker Malhao Pereira erarbeitet die Route der Bom Jesus, Wolfgang Knabe, Experte für den frühen süddeutschen Handel, begibt sich auf die Spur der Handelswaren und der Segelschiffsbauhistoriker Ian van Oordt widmet sich in Zusammenarbeit mit den Kollegen der Rekonstruktion der Karavelle. Und für alle liefert der aus Namibia stammende Dieter Noli, der wissenschaftliche Entdecker, sein archäologisches Quellenmaterial. Vier Jahre sind seitdem vergangen. Anfang 2012 liegen die Ergebnisse vor. Sie erzählen eine spannende Geschichte aus der ersten Blütezeit des deutschen Überseehandels im frühen 16. Jahrhundert. (siehe Textauszug) Sie führt von den Herkunftsorten der Montanwaren, den Zentren der Gebrauchs- und Luxuswaren über die wichtigsten Transportrouten und Warenumschlagplätze zum Abfahrtsort dieser Karavelle und passiert dabei nahezu alle europäischen Staaten heutiger Zeit - Polen, Schweden, Dänemark, England, Holland, Frankreich, Kroatien (dessen Küste damals zu Venedig gehörte), Österreich, Ungarn, Italien, Spanien und Portugal. Aus der Fülle der Handelsinformationen kristallisieren sich einige wenige Handelshäuser heraus, deren Zentralen in den Städten Nürnberg und Augsburg zu finden sind. Mehr und mehr wird die Karavelle Bom Jesus identifizierte Schiff zu einem klassischen Warentransporter, der den größten Teil seiner Ladung vom damals weltgrößten Handelsunternehmen erhalten hatte: dem Augsburger Familienunternehmen Fugger.

Bibliographische Daten:

Buchtitel: Die versunkenen Schätze der Bom Jesus
Untertitel: Sensationsfund eines Indienseglers aus der Frühzeit des Welthandels
Autoren: Wolfgang Knabe; Dieter Noli
Verlag: Nicloai Verlag
Berlin, 2012
ISBN 9783894797324 / ISBN 978-3-89479-732-4
Gebunden, Schutzumschlag, 21x27 cm, 384 Seiten, 400 Abbildungen

Dies ist eine Pressemeldung des Namibiana Buchdepot: Die Schätze der vor Namibia versunkenen Karavelle Bom Jesus.

Empfehlungen

Die Säule im Nebel. Geschichte des Dias-Padraos bei Lüderitzbucht

Die Säule im Nebel. Geschichte des Dias-Padraos bei Lüderitzbucht

"Die Säule im Nebel" ist die ausführlichste Beschreibung der Ortgeschichte des Dias-Padraos bei Lüderitzbucht von 1488.

Kaap Kruis

Kaap Kruis

Kaap Kruis is 'n publikasie van die Historiese Monumentekommissie van Suidwes-Afrika.

Namibia Places

Namibia Places

Linus Malherbe’s book, Namibia Places, is an enchanting and entertaining celebration of the freedom he has found through his art, and truly inspiring.

Abenteuer, Spuk und Diamanten

Abenteuer, Spuk und Diamanten

Abenteuer, Spuk und Diamanten: Polizeidienst im Sperrgebiet Südwestafrikas in den 1920er bis 1960er Jahren.