Karl Baedeker Verlag

Der Gründer des Karl Baedeker Verlag in Koblenz: Karl Baedeker (1801-1859)

Der Gründer des Karl Baedeker Verlag in Koblenz: Karl Baedeker (1801-1859)

Eine Reiseführer-Ausgabe des Karl Baedeker Verlag im Stil des 19. Jahrhunderts

Eine Reiseführer-Ausgabe des Karl Baedeker Verlag im Stil des 19. Jahrhunderts

So sehen die Baedeker Allianz Reiseführer heute aus. Hier die Namibia-Ausgabe.

So sehen die Baedeker Allianz Reiseführer heute aus. Hier die Namibia-Ausgabe.

Der 1827 in Koblenz gegründete Karl Baedeker Verlag ist einer der ältesten Verlage im Reiseführerbereich.

Mit der Verbreitung und zunehmenden Nutzung der Verkehrsmittel Eisenbahn und Dampfschiff zu Anfang des 19. Jahrhunderts, nahm auch der Anteil der reinen Vergnügungsreisen in bürgerlichen Kreisen zu. Karl Baedeker (1801-1859), Sohn einer Essener Buchdrucker- und Verlegerfamilie, war einer der ersten, der den neuen Markt für Reiseführer entdeckte und als Autor und Verleger für Reisehandbücher über die Grenzen Deutschlands hinaus erfolgreich tätig wurde. Als Gründungsdatum des Karl Baedeker Verlag, dessen Geschäftsitz in Koblenz war, gilt der 1. Juli 1827 und als Publikationsjahr des ersten Baedeker-Reiseführers das Jahr 1835. Dieser beschrieb die Sehenswürdigkeiten einer Rheinreise von Mainz bis Köln. Karl Baedeker legte großen Wert auf die Zuverlässigkeit und Aktualität seiner Angaben und bereiste die beschrieben Routen und Regionen anfangs noch selbst. Die bis heute geltenden und schon damals schnell zu großem Erfolg führenden Maximen seiner Reisehandbücher setzte er erstmals 1839 in seiner dritten Auflage der „Rheinreise“ sowie in den Bänden Belgien und Holland um: systematische Dreiteilung (allgemeine Übersicht, detaillierte Beschreibung aller „Merkwürdigkeiten“ und „praktische Hinweise“), hohe Aktualität, gute Stadtpläne und leichte Handhabung. Nach Karl Baedekers Tod im Jahr 1959, leiteten seine Söhne Ernst, Karl und Fritz Baedeker den Verlag. 1861 erschien erstmals ein Baedeker-Reiseführer in englischer Sprache, The Rhine. Ab 1870 gelang dem Karl Baedeker Verlag der Durchbruch auf dem damaligen Reisemarkt und zog 1872 von Koblenz nach Leipzig, wo bereits namhafte Traditionsverlage wie Brockhaus, Reclam oder Meyer ansässig waren. Vor dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges waren Baedeker-Reiseführer auch in einer weiteren, der französischen Sprache erhältlich und beschrieben inzwischen auch entferntere Länder wie Schweden, Norwegen, Spanien, Portugal, das Mittelmeer, Russland, Nordamerika, Kanada, Palästina, Syrien und Indien. Um die Fülle der Angaben unterbringen zu können, entstand der typische sachlich-knappe „Baedeker-Stil“ mit stichwortartigen Hinweisen, zusätzlichen Angaben in Klammern und präzisen Karten. Die Informationen lieferte ein weit verzweigtes Netz fachkundiger Mitarbeiter und Redakteure. Nach dem Tod von Fritz Baedeker im Jahr 1925 führten seine Söhne Hans, Ernst und Dietrich Baedeker den Verlag, der wirtschaftlich schwierige Zeiten erlebte und 1943 ausgebombt wurde, bis in die ersten Nachkriegsjahre. Ein Urenkel des Firmengründers, Karl Friedrich Baedeker (1910-1979), führte 1948 in Malente eine Neugründung des Karl Baedeker Verlags durch, der 1956 nach Freiburg i. B. umzog und Stadt- und Regionalführer herausgab. 1951 schlossen sich in Stuttgart Karl Friedrich Baedeker, der Vorkriegs-Redakteur Oskar Steinheil und der Herausgeber des Shell-Straßenatlas, der Verleger und Kartograph Kurt Mair (1902-1957) zu Baedekers Autoführer-Verlag zusammen, um mit Baedekers Shell-Autoführer das neue Geschäftsfeld des europaweiten Automobil-Tourismus zu bedienen. 1972 zog der Verlag nach Ostfildern-Kemnat in das Verlagshaus der Mair-Gruppe um. 1979 stellte der Baedeker Autoführer-Verlag mit dem Baedeker Allianz Reiseführer eine neue Produktgeneration vor. Baedeker übernahm die Marktführung im hochpreisigen Segment, erreichte, mit Übersetzungen in zehn Sprachen, wieder internationale Geltung. Durch den Verkauf des Baedeker Verlages an Mairs Geographischer Verlag im Jahr 1997, gehört dieser heute zur in Ostfildern ansässigen Verlagsgruppe MairDumont.


Karl Baedeker Verlag im Namibiana-Buchangebot

Kapstadt, Garden Route. Baedeker Reiseführer

Kapstadt, Garden Route. Baedeker Reiseführer

Der bewährte Baedeker-Allianz-Reiseführer für Kapstadt, Garden Route, West Coast und Winelands punktet mit einer gelungenen Mischung aus Beschreibung und Fakten.

Namibia (Baedeker Reiseführer)

Namibia (Baedeker Reiseführer)

Der bewährte Baedeker Reiseführer für Namibia beschreibt ausführlich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und gibt zahlreiche nützliche und inspirierende Hinweise für Ihre Namibia-Reise.

Südafrika Swasiland Lesotho (Baedeker-Reiseführer)

Südafrika Swasiland Lesotho (Baedeker-Reiseführer)

Der Baedeker-Reiseführer für Südafrika, Swasiland und Lesotho besticht durch aktuelles Hintergrundwissen, gute Tips und praktische Reiseinformationen.

Kenia Kilimanjaro Serengeti (Baedeker-Reiseführer)

Kenia Kilimanjaro Serengeti (Baedeker-Reiseführer)

Der Baedeker-Reiseführer für Kenia mit Kilimanjaro und Serengeti liefert fundierte Hintergrundinformationen, Infos für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und viele nützliche Hinweise.