27.06.2012

Conservancy Association of Namibia CANAM

Die Conservancy Association of Namibia (CANAM) ist ein Verband von Hegegebieten auf kommerziellen Farmen in Namibia.

Die Conservancy Association of Namibia (CANAM) ist ein Verband von Hegegebieten auf kommerziellen Farmen in Namibia.

Die Conservancy Association of Namibia (CANAM) ist ein Verband von Hegegebieten auf kommerziellen Farmen in Namibia.

Die Conservancy Association of Namibia (CANAM) wurde 1996 als Dachverband der unter unterschiedlichen Prämissen betriebenen namibischen Conservancies auf kommerziellen Farmland gegründet. Conservancies sind durch geltendes Recht geschützte Areale, unter denen, meist benachbarte Farmen freiwillig zusammengefaßt sind. Das Konzept der Conservancies strebt eine nachhaltige Nutzung der ausgewiesenen Gebiete durch die dort lebenden und farmenden Menschen im Rahmen verpflichtender Kooperation und wechselseitiger Nutznießung und auf Basis der dort vorhandenen Möglichkeiten und natürlichen Gegebenheiten an. Auf diese Weise soll, durch gegenseitige Kontrolle der Beteiligten, Raubbau, einseitige Nutzung und Wilderei verhindert werden. Die wirtschaftlichen Interessen innerhalb einer Conservancy können durchaus unterschiedlich sein, werden jedoch durch Kooperationskonzepte so gebündelt, daß sich diese, im Sinne der Nachhaltigkeit und des Schutzes der Tiere, Pflanzen und der Biodiversität, ergänzen und einen überschaubaren Kreis unmittelbar Beteiligter durch Wohlverhalten davon profitieren läßt. Die Einrichtung und der Betrieb einer Lodge, unter finanzieller Beteiligung einer in der Umgebung lebenden, zu definierten Gegenleistungen und Verhaltensweisen verpflichteten Gemeinde, ist ein mögliches Beispiel von vielen. In Namibia gibt es derzeit 23 Conservancies. Die Conservancy Association of Namibia (CANAM) sieht ihre Aufgaben darin, die Einrichtung weiterer Gemeindeschutzgebiete zu fördern und die in der Bevölkerung von Namibia schwach ausgeprägte Vorstellung von der Bedeutung und der Wechselwirkung nachhaltigen Wirtschaftens, Naturschutz und Zukunftssicherung zu entwickeln. Für dieses Ziel setzt die Conservancy Association of Namibia (CANAM) auf Öffentlichkeitsarbeit sowie auf Netzwerkarbeit mit staatlichen Stellen, Gemeindevertretern, Natur- und Tierschutzorganisationen, Investoren und Spendern. Mittelfristig hofft der Verband auf die Umsetzung eingereichter Gesetzesvorschläge durch die namibische Legislative, die der Umsetzung des Conservancy-Gedankens in weiten Bereichen und den Beteiligten mehr Rechtssicherheit und Akzeptanz geben sollen. Bislang fehlt den Mitgliedern der Conservancy Association of Namibia CANAM, im Gegensatz zu den kommunalen Conservancies, die staatliche Anerkennung.

Internetseite:

  • www.canam.iway.na

Empfehlungen

Farmkarte Namibia - Farm Map of Namibia

Farmkarte Namibia - Farm Map of Namibia

Die aktuelle Version der Farmkarte Namibia; Latest editon of the Farm Map of Namibia

Lebensspuren in Sand und Fels. Die Geschichte der Farm Ameib

Lebensspuren in Sand und Fels. Die Geschichte der Farm Ameib

Die wechselvolle Geschichte der Farm Ameib in Namibia, von den ersten Lebensspuren in Sand und Fels bis zum heutigen Tage - faszinierend erzählt und reich bebildert.

Keibeb

Keibeb

Erinnerungen an das Leben auf der Farm Keibeb im Bezirk Grootfontein

The Farm Kitchen

The Farm Kitchen

The Farm Kitchen stellt natürlich-geerdete, köstliche Rezepte von Köchin und Farmerin Colette Comins vor.

Land Matters. Strategien als Reaktion auf Auswirkung der Landreform in Namibia

Land Matters. Strategien als Reaktion auf Auswirkung der Landreform in Namibia

Wie Farmer in Namibia Strategien als Reaktion auf Auswirkung der Landreform entwickeln und ihre Gedanken darüber zeigt der Film Land Matters.