Sangwali: David Livingstone am Linyanti, von Konny von Schmettau

Sangwali: David Livingstone am Linyanti, von Konny von Schmettau. Hippos Verlag. 1. Auflage. Swakopmund, Namibia 2015. ISBN 9789991688640 / ISBN 978-99916-886-4-0

Sangwali: David Livingstone am Linyanti, von Konny von Schmettau. Hippos Verlag. 1. Auflage. Swakopmund, Namibia 2015. ISBN 9789991688640 / ISBN 978-99916-886-4-0

Konny von Schmettau hat im Caprivi-Zipfel im Nordosten Namibias nach Spuren des Zusammentreffens der Makololo mit dem Afrikaforscher Dr. David Livingstone gesucht und, neben interessanten und unerwarteten Relikten und Spuren, manche hochinteressante Geschichte in diesem und späteren geschichtlichen Zusammenhängen recherchiert. Sangwali: David Livingstone am Linyanti ist daher echte ortsgeschichtliche Literatur Namibias!

Konny von Schmettau  

An den Ufern des Linyanti

Wir schreiben das Jahr 1851. Stille legt sich über die Sümpfe des Linyanti, wenn die Sonne als leuchtender, roter Ball dem Horizont entgegen strebt und die Dunkelheit über die Weiten des Moores kriecht. Wasserlilien spiegeln sich im letzten Licht auf den kleinen, sich windenden Flussläufen und Kanälen, die in der Weite zwischen hohem, im leichten Wind sich wiegenden Schilf der Sicht entschwinden. Das Lagerfeuer aus bedächtig brennendem Mopane-Holz flackert im Wind auf und legt ein warmes Leuchten auf die Gesichter der beiden Männer, die nah beieinander sitzen und sich die Geschichte ihres Lebens anvertrauen. Den Blick in die Vergangenheit gerichtet, sitzt der vor der Zeit alternde Makololo-Häuptling Sebitwane seinem Freund aus einer fremden Welt gegenüber und berichtet von der langen Reise seines Stammes, der vor endlos scheinenden Jahren vom großen Stamm der Zulus aus der Heimat vertrieben wurde. Immer auf der Suche nach ihrem Paradies auf Erden, zogen die Makololo mit ihrem Vieh, mit ihren Frauen, Kindern und Habseligkeiten durch Dornbusch und Sümpfe, über hohe Berge an steil abwärts sich senkenden Wasserfällen entlang und durch die bedrückende, wasserlose Wüste, immer weiter dem ersehnten Land entgegen, wo sie sich Frieden und eine neue Heimat erhofften. Auf ihrem Weg kämpften sie mit Stämmen, die ihr angestammtes Land verteidigten und die fremden Krieger mit misstrauischen Blicken verfolgten. Völker wurden unterworfen und dem Stamm der Makololo hinzugefügt, samt ihrem Gut, samt ihren schönen Frauen. Bis eines Tages schließlich das ersehnte Land ihrer Träume vor ihnen lag. Doch war es bedroht vom Stamm der kriegerischen Matabele, die den Makololo schon auf ihrer langen, beschwerlichen Reise mehrfache Kämpfe geliefert und sich nicht weit vom Ziel ihrer Sehnsucht angesiedelt hatten. Hoch gewachsen und zäh, erfüllt von sprühender Energie und unstillbarem Forscherdrang, saß ein weißer Mann dem Häuptling gegenüber am leise knisternden Feuer, mit leuchtenden Augen der faszinierenden Geschichte seines Freundes Sebitwane lauschend. Nur dieses eine Mal öffnete Sebitwane sein Herz einem Fremden, und seine Worte haben bis heute überlebt in den Aufzeichnungen des Mannes, der als einzigartiges Beispiel für Menschlichkeit und Aufklärung, als Historiker, Missionar und Abenteurer gleichermaßen in die Geschichte eingehen sollte und für immer seine Spuren hinterlassen hat auf einem Kontinent, der zu jenen Zeiten als weißer Fleck auf der Landkarte erschien: Dr. David Livingstone. [...]

Dies ist ein Auszug aus dem Buch: David Livingstone am Linyanti, von Konny von Schmettau.

Titel: Sangwali
Untertitel: David Livingstone am Linyanti
Autoren: Konny von Schmettau
Reihe: Auf Pad mit Konny
Verlag: Hippos Verlag
1. Auflage. Swakopmund, Namibia 2015
ISBN 9789991688640 / ISBN 978-99916-886-4-0
Broschur, 15 x 21 cm, 52 Seiten, durchgehend Farb- und sw-Fotos

von Schmettau, Konny im Namibiana-Buchangebot

Sangwali: David Livingstone am Linyanti

Sangwali: David Livingstone am Linyanti

Sangwali: David Livingstone am Linyanti ist ein hochinteressantes Buch über einen wenig bekannten Teil der Ortsgeschichte Namibias.

Swakopmund 120 Years: The official Yearbook 2012

Swakopmund 120 Years: The official Yearbook 2012

Swakopmund's official Yearbook of 2012 introduces to important events oin the history of the German founded town.

Oranjemund

Oranjemund

A journey through history and modern times of the mining town Oranjemund in South Namibia.

Auf Pad: Mit Konny von Schmettau durch den Süden Namibias inclusive Oranjemund

Auf Pad: Mit Konny von Schmettau durch den Süden Namibias inclusive Oranjemund

In ihrem zweiten Reiseband Auf Pad stellt Konny von Schmettau den Süden Namibias und die Minenstadt Oranjemund vor.

Auf Pad mit Konny von Schmettau

Auf Pad mit Konny von Schmettau

Konny von Schmettau lebt in Namibia und erzählt höchst unterhaltsam von ihren Erlebnissen und Eindrücken auf Pad.