Herbert Halenke

Dr. med. vet. Herbert Halenke (1915-2003) war ein deutscher Veterinär, Farmer und Mitbegründer der Interessengemeinschaft Deutschsprachiger Südwester (IG) in Namibia.

Dr. med. vet. Herbert Halenke (1915-2003) war ein deutscher Veterinär, Farmer und Mitbegründer der Interessengemeinschaft Deutschsprachiger Südwester (IG) in Namibia.

Dr. med. vet. Herbert Halenke (1915-2003) war ein deutscher Veterinär, Farmer und Mitbegründer der Interessengemeinschaft Deutschsprachiger Südwester (IG) in Namibia.

Herbert Halenke wurde am 21.10.1915 als Sohn des Farmers Otto Halenke und Emma Halenke, geborene Kuffer, auf deren Farm Hohenau bei Windhuk geboren. Seine jüngere Schwester war Hildegard Halenke. Er besuchte die Deutsche Oberrealschule und das Reformrealgymnasium in Windhoek, wo er 1933 das Abitur ablegte. Ab 1935 studierte Herbert Halenke Tiermedizin in Hannover und Berlin und diente während des Zweiten Weltkrieges als Veterinäroffizier in der Deutschen Wehrmacht. Ende 1944 geriet er in britische Kriegsgefangenschaft, aus der er 1948 in England entlassen wurde. Im September desselben Jahres kehrte er nach Südwestafrika zurück, übernahm 1949 die elterliche Farm Hohenau und heiratete Dr. med. Erika Lühl. Aus der Ehe gingen die Kinder Hannelore Halenke, Helmut Halenke, Wilfried Halenke und Hans-H. Halenke hervor. In den Jahren von 1951 war Dr. med. vet. Herbert Halenke als Führungskraft mit der Planung und dem Aufbau der südwestafrikanische Fleischindustrie betraut, war 1963 bis 1970 Mitglied des Wasserrates Südwestafrikas, seit 1971 Friedensrichter des Bezirkes Windhoek und im Jahr 1977 Mitbegründer der Interessengemeinschaft Deutschsprachiger Südwester (IG) und deren Vorsitzender bzw. Präsident bis 1982, danach deren Ehrenpräsident. 1982 trat er in den Ruhestand und übergab die 6800 ha große Farm Hohenau an seinen Sohn Helmut Halenke. Bis zu seinem Tod im August 2003 in Windhoek, lebte Herbert Halenke abwechselnd in der Landeshauptstadt und Swakopmund.


Halenke, Herbert im Namibiana-Buchangebot

Namibiana Nr. 12 (1993)

Namibiana Nr. 12 (1993)

Dies ist Nr. 12 der Reihe Namibiana aus 1993, einer Zeitschrift der Ethnologisch-Historischen Arbeitsgruppe der Namibia Wissenschaftlichen Gesellschaft.

Vom Schutzgebiet bis Namibia 1884-1984

Vom Schutzgebiet bis Namibia 1884-1984

'Vom Schutzgebiet bis Namibia 1884-1984' ist mit 85 Beiträgen ein hochinteressanter und vielfältiger Kultur- und Gesellschaftsspiegel aus den letzten Jahren vor der Unabhängigkeit Namibias.