Gerhard Söhnge

Professor Adolf Paul Gerhard Söhnge (1913-2006) war ein südafrikanischer Geologe und Hochschullehrer an der Stellenbosch University.

Professor Adolf Paul Gerhard Söhnge (1913-2006) war ein südafrikanischer Geologe und Hochschullehrer an der Stellenbosch University.

Professor Adolf Paul Gerhard Söhnge (1913-2006) war ein südafrikanischer Geologe und Hochschullehrer an der Stellenbosch University.

Gerhard Söhnge wurde am 10.11.1913 als drittes Kind deutscher Einwanderer in XXXX geboren. Seine Mutter, Marie, geb. Kuhlmann, (1879-1968) stammte aus Barmen bei Wuppertal, sein Vater, Adolf Heinrich Söhnge, der 1951 verstarb, aus dem westfälischen Siegen. Gerhard Söhnge besuchte die Boys High School in Worcester und studierte ab 1931 an der Stellenbosch University und von 1939 bis 1940 an der Harvard University (USA) Geologie, wo er über Kupferlagerstätten in Messina und im Richtersveld promovierte. Zwischen seinen Studiengängen, in den Jahren 1935 bis 1938 und 1940 bis 1945, war er im staatlichen Geologischen Dienst Südafrikas angestellt und in der Feldforschung eingesetzt. Im Jahr 1946 heiratete er Maria Desiree Grobler (1922-2001), mit der Söhnge zwei Töchter hatte. In den Jahren 1945 bis 1950 war er als Geologe der O'okiep Copper Company im Namaqualand und von 1950 bis 1968 als Chefgeologe der Kupfermine in Tsumeb im Norden Südwestafrikas tätig. Sein legendärer Ruf als Spezialist für die Erkundung von Kupferlagerstätten baute sich während dieser Jahrzehnte, und gestützt durch ungezählte Explorationen in der ehemaligen deutschen Kolonie, auf. Im Jahr 1968 als Professor an die Stellenbosch University berufen, lehrte er dort, bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1978, an der Geologischen Fakultät. A. P. G. Söhnge, wie er in der Fachliteratur oft geführt wird, war Autor etlicher Fachbücher und wissenschaftlicher Beiträge. Seine Leistungen auf den praktischen und akademischen Gebieten der Geologie wurden zu zahlreichen Gelegenheiten gewürdigt: Von 1959 bis 1960 war Söhnge Vizepräsident der US-amerikanischen Society of Economic Geologists für die Region Afrika und war ab 1963 Präsident der Geological Society of South Africa, die ihn 1972 mit ihrer höchsten Auszeichnung, der Draper Memorial Medal, auszeichnete. 1965 wurde das von ihm entdeckte Minerals Söhngeit (Ga(OH)3) nach ihm benannt. 1975 erhielt er, zusammen mit Dr. O. R. van Eeden, den Havenga Prize for Geology. Seit Ende 1978 im Ruhestand und im Küstenort Pringle Bay zu Hause, schrieb Gerhard Söhnge seine Lebenserinnerungen "Journal of a Geologist", die 2001 erschienen. Am 14.07.2006 verstarb Gerhard Söhnge. Mit seiner bereits am 17.08.2001 verstorbenen Ehefrau ist er in Pringle Bay bestattet.


Söhnge, Gerhard im Namibiana-Buchangebot

Journal of a Geologist

Journal of a Geologist

Journal of a Geologist is a very interesting autobiography of the practical and academic pioneer of South West African and South African geology, Gerhard Söhnge.