Namibia für Kinder, von Günter Miehlich

Namibia für Kinder, von Günter Miehlich. Verlag: Klaus Hess Verlag; Göttingen, 2014. ISBN 9783933117892 / ISBN 978-3-933117-89-2

Prof. Dr. Günter Miehlich hat Namibia neun Male für längere Forschungsaufenthalte bereist und hat ein attraktives Sachbuch, das die Landeskunde Namibia kindgerecht vorstellt, geschrieben.

Günter Miehlich  

Habt ihr Lust, mit uns nach Namibia zu reisen? Wie kommen wir nach Namibia? Vor 120 Jahren war eine Reise nach Namibia noch ein großes Abenteuer. Die Segelschiffe brauchten zwei bis drei Monate und fast keins kam ohne schweren Sturm ans Ziel. Manche Schiffe gingen unter, andere wurden von Piraten gekapert. Weil beinah die ganze Küste von Namibia sandig ist, gibt es nur wenige Buchten, in denen Schiffe sicher anlegen können. Wenn ein Boot vor der Küste Schiffbruch erlitt, verdursteten die meisten Uberlebenden, die sich an Land retten konnten, in der Wüste Namib. Zu Recht heißt der nördliche Teil Skelettküste. Heute sitzen wir bequem in zehntausend Metern Höhe im Flugzeug und lassen das Land unter uns vorbeiziehen. Unseren Flug könnt ihr auf dem Satellitenbild verfolgen. Solche fantastischen Bilder werden mit Kameras gemacht, die in Satelliten unsere Erde umkreisen. Unser Flugzeug startet in Frankfurt im Norden, fliegt ziemlich genau nach Süden und erreicht nach ungefähr zehn Stunden Windhoek, die Hauptstadt von Namibia. Bei der Insel Djerba, die wir durchs Flugzeugfenster im blauen Mittelmeer erkennen können, erreichen wir Afrika. Wir fliegen über Dörfer und Baumplantagen, bis kurze Zeit später nur noch Sand und Steine zu sehen sind. Wir überqueren die Sahara, die größte Wüste der Welt. Auf dem Satellitenbild ist es der breite helle Streifen mit gelben und braunen Farben. Manchmal kann man vom Flugzeug aus sehen, wie ein Sturm den Sand aufwirbelt und die Erdoberfläche unter einer rotbraunen Wolke verschwinden lässt. Einige Stunden später entdecken wir Gras, Büsche und einige Bäume. Besonders dicht stehen die Bäume entlang von Flussläufen, die nur selten Wasser führen. Eine solche Landschaft nennt man Savanne. Im Satellitenbild mischen sich dort grüne, gelbe und braune Farben. Später überfliegen wir den Äquator, an dem man die Erdkugel in eine nördliche und eine südliche Hälfte teilen könnte. Entlang des Äquators sehen wir auf dem Satellitenbild große dunkelgrüne Flecken, den tropischen Regenwald. Weil es am Äquator so oft regnet, kann man vom Flugzeug aus meist nur dichte Wolken sehen. Selten gelingt ein Blick auf die riesigen Wälder, die von roten, schlammigen Flüssen durchzogen werden. Weiter südlich wird der Wald lichter, wir fliegen wieder über Savannen. Endlich erreichen wir Namibia gelb gefärbt. Kurz vor der Landung sehen wir ebenes Land, auf dem kleine Büsche und Gras wachsen , nur entlang des Flusses gibt es hohe Bäume. Dass die schnurgerade Straße ihn ohne Brücke quert, zeigt uns, dass er meistens trocken ist. Hundemüde kommen wir am Flughafen von Windhoek an. Wir müssen aber noch etwa 70 km bis zum kleinen Nationalpark Daan Viljoen (wird Wiljuhn gesprochen) fahren, wo wir die ersten Tage bleiben wollen.

Der erste Tag in Namibia

Es ist kurz nach sieben Uhr morgens und noch dämmrig, als wir mit Getöse geweckt werden. Eine Gruppe Paviane zieht durch das Besucherdorf von Daan Viljoen  und wirft einen Deckel der Abfalltonnen nach dem anderen scheppernd auf das Pflaster. Die Affen wissen genau, dass die Touristen oft Essbares wegwerfen, und lassen sich bei ihren Beutezügen nur schwer vertreiben. Wer je einem gähnenden Pavian ins Maul geschaut hat, geht vorsichtig mit diesen Tieren um. So früh am Morgen ist es empfindlich kalt, und fröstelnd gehen wir ins Haus zurück. Nach dem Frühstück machen wir einen Ausflug in den Park. (...)

Dies ist ein Auszug aus dem Kinderbuch: Namibia für Kinder, von Günter Miehlich.

Titel: Namibia für Kinder
Autor: Günter Miehlich
Verlag: Klaus Hess Verlag
Göttingen, 2014
ISBN 9783933117892 / ISBN 978-3-933117-89-2 (Deutschland)
ISBN 9789991657394 / 978-99916-57-39-4 (Namibia)
Kartoneinband, 30x21 cm, 124 Seiten, über 500 Fotos und Illustrationen

Miehlich, Günter im Namibiana-Buchangebot

Namibia für Kinder

Namibia für Kinder

Kinder lernen auf einer Namibia-Reise Menschen, Tiere, Pflanzen und Landschaften Namibias kennen.

Weitere Buchempfehlungen

Trummis Liste. Unterkunft und Camping in Namibia

Trummis Liste. Unterkunft und Camping in Namibia

Das Erscheinen der Ausgabe 2020 ist ungewiß: Trummis Liste ist die einzige so vollständige Übersicht für Unterkünfte, Lodging und Camping in Namibia.

Lebensräume aus Kindersicht gesehen

Lebensräume aus Kindersicht gesehen

Kinder aus Namibia und aus Deutschland fotografieren ihr Umfeld und kommentieren diese Bilder gegenseitig

Iinamwenyo-Animals: Learning Oshiwambo is fun!

Iinamwenyo-Animals: Learning Oshiwambo is fun!

Iinamwenyo-Animals: Learning Oshiwambo is fun! features names of common animals in Oshiwambo and English.

Sam Nujoma the Founding President of Namibia

Sam Nujoma the Founding President of Namibia

Sam Nujoma: The Founding President of Namibia, a booklet sketched by simplified history, personality cult and political propaganda aiming at young readers.

Kimani in Nairobi

Kimani in Nairobi

Der Autor fuhr in seiner Jugend mehrmals als Seemann nach Afrika und erzählt in seinen spannend geschriebenen Kinder- und Jugendbüchern vor allem vom Leben der Afrikaner

Kammi der Kameldornzwerg. Ein Namibia-Hörbuch

Kammi der Kameldornzwerg. Ein Namibia-Hörbuch

Das Hörbuch Kammi der Kameldornzwerg enstand nach dem bekannten Namibia-Kinderbuch von Hadi du Plessis.