04.01.2014

Mit Gutferngruß: Die Fudge-Postkarten aus Deutsch-Südwestfrika

Mit Gutferngruß: Die Fudge-Postkarten aus Deutsch-Südwestfrika, vorgestellt durch den Historiker Dr. Andreas Vogt.

Mit Gutferngruß: Die Fudge-Postkarten aus Deutsch-Südwestfrika, vorgestellt durch den Historiker Dr. Andreas Vogt.

Der namibische Historiker Dr. Andreas Vogt hat mit seinem Werk Mit Guferngruß die historische Fudge-Postkartensammlung aus dem ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika vorgestellt.

Einer, der an der Geschichte Namibias, bzw. des ehemaligen Deutsch-Südwestafrikas "lauscht", ist Dr. Andreas Vogt. Der Windhoeker und promovierte Denkmalpfleger ist unermüdlich dabei, Spuren der namibischen Geschichte und Vergangenheit nachzuspüren und miteinander zu verknüpfen. Wie in einem großen Mosaik werden Steinchen für Steinchen zusammengetragen, bis sich ein nachvollziehbares Bild ergibt. Ein solches, recht wichtiges Steinchen wurde Vogt vor fünf Jahren von seiner Cousine in Form eines Schuhkartons überreicht. Dieser entpuppte sich nach genauerem Hinsehen, als Aufbewahrung für insgesamt 670 Postkarten, die aus den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg, und zwar aus dem Zeitraum zwischen 1910-1914 stammten. Sie gehörten einem gewissen Abraham Fudge, der seinerzeit als berittener südafrikanischer Polizist im damaligen Südwestafrika stationiert war. Darüber, wie er an diese Postkarten gekommen war, lassen sich nur Vermutungen anstellen. Viele der Postkarten, die eine Adresse enthalten, sind an in Chamis stationierte Angehörige der kaiserlichen Schutztruppe gerichtet. Die Ansichten der Karten umfassen ein breites Spektrum das von Vogt genauestens untersucht wurde. Doch bis zur Veröffentlichung der Karten in Buchform, war es ein langer Weg, dem akribisches Sortieren, Inventarisieren, Analysieren und Kommentieren voranging. In der zweibändigen, ausgezeichnet gedruckten und gebundenen Ausgabe, wird dem Betrachter ein Stückchen vergangene Zeit nähergebracht. In Ruhe und Muße können die Ansichtskarten nunmehr studiert und deren Texte gelesen werden, die noch in Sütterlin (deutschen Schreibschrift ) geschrieben waren. Diese wurden von Uwe und Traudel Zeise in das uns heute verständliche Schriftbild übersetzt. Als Schlüssel zur Recherche der gesamten Postkartensammlung und als Mittler zwischen Text- und Bildteil dient ein ausgeklügeltes Inventarisierungs-System. In vier Kapiteln wird diese Methode der Analyse der Postkartensammlung erläutert, historische Hintergrundfakten vermittelt, und die Sammlung unter fotohistorischen und postalischen Gesichtspunkten analysiert und vorgestellt. Selbst der Titel des Werkes "Mit Gutferngruß" hat eine eigene Geschichte. Dieser Wortlaut erregte Vogts Interesse, nachdem er in der Sammlung mehrere Male darauf gestoßen war: Im Jahre 1897 wurde in Nürnberg der Weltverband der Ansichtskartensammler "Kosmopolit" gegründet. In der Fudge-Postkartensammlung finden sich dazu auf elf Karten, die unter anderem aus Dänemark, Österreich, Ungarn und Rumänien stammen, diesbezügliche Hinweise. Vermutlich waren die Mitglieder der Schutztruppe ideal positioniert, Philatelisten und Postkartensammlern weltweit Ansichtspostkarten aus fernen, unbekannten Ländern zu senden. Diese Kosmopoliten grüßten sich gegenseitig mit einem "Gutferngruß".

Mit freundlicher Genehmigung der Allgemeinen Zeitung in Windhoek (Namibia), veröffentlicht das Namibiana Buchdepot die Pressemeldung: Mit Gutferngruß: Die Fudge-Postkarten aus Deutsch-Südwestfrika.

Empfehlungen

Mit Gutferngruß. Die historische Fudge-Postkartensammlung aus dem ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika

Mit Gutferngruß. Die historische Fudge-Postkartensammlung aus dem ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika

Das zweibändige Werk Mit Gutferngruß stellt die wiederentdeckte Fudge-Postkartensammlung aus dem ehemaligen Schutzgebiet Deutsch-Südwestafrika vor.

Stacheldrahtreime

Stacheldrahtreime

Die Stacheldrahtreime beschreiben das Leben der in Südafrika internierten Deutschen während des Zweiten Weltkrieges.

Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika

Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika

Südafrika im Weltkriege. Der Zusammenbruch in Deutsch-Südwestafrika wurde im Original 1920 herausgegeben.

Die deutschen Diamanten und ihre Gewinnung. Eine Erinnerungsschrift zur Landesausstellung Windhuk 1914

Die deutschen Diamanten und ihre Gewinnung. Eine Erinnerungsschrift zur Landesausstellung Windhuk 1914

Neuauflage des Originals von 1914: Die deutschen Diamanten und ihre Gewinnung. Eine Erinnerungsschrift zur Landesausstellung Windhuk 1914.

Südwestafrika. Land und Leute - Unsere Kämpfe - Wert der Kolonie

Südwestafrika. Land und Leute - Unsere Kämpfe - Wert der Kolonie

Südwestafrika. Land und Leute - Unsere Kämpfe - Wert der Kolonie war ein landes- und militärkundlicher Vortrag, den Berthold von Deimling 1906 in einigen deutschen Städten vortrug.

Nationale Denkmäler in Namibia. Ein Inventar der proklamierten nationalen Denkmäler in der Republik Namibia

Nationale Denkmäler in Namibia. Ein Inventar der proklamierten nationalen Denkmäler in der Republik Namibia

Historische Friedhöfe u. Stätten, Kriegerdenkmäler, Wehrbauten, Kirchen, historische Gebäude und Industriedenkmäler