Auf Adlers Flügeln. Erster Teil, von August Kuhlmann

Auf Adlers Flügeln. Erster Teil, von August Kuhlmann. Verlag des Missionshauses Barmen, 1911

Auf Adlers Flügeln. Erster Teil, von August Kuhlmann. Verlag des Missionshauses Barmen, 1911

Auf Adlers Flügeln ist ein bekannter, heute seltener Reise- und Erlebnisbericht von August Kuhlmann aus der Zeit von 1898 bis 1910 der damaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika. Dies ist ein Auszug aus dem Ersten Teil.

August Kuhlmann  

Ein Besuch bei dem Häuptling Tjetjo

So bald wir die passende Zeit finden, machen wir dem alten Häuptling einen Besuch. Unsre Zwillinge nehmen wir mit. Die Mutter stellt sie ihm vor. Er ist hocherfreut, hebt sie auf seine Kniee, schaukelt sie und scherzt mit ihnen. Die Art, wie der wohlgenährte schwarze Häuptling die kleinen weißen Kinder auf den Knieen hält und mit ihnen umgeht, nimmt sich drollig aus. An den ungelenkigen Bewegungen merkt man's, daß sich seine eigenen Kinder dieses Vorzuges selten erfreuten; denn er ist gar zu ungeübt. Während wir uns an dem merkwürdigen Bilde ergötzen, kommt ein Knecht heran, der ein weißes Schaf, an den Hinterbeinen gefaßt, wie eine Schiebkarre auf den Vorderbeinen vor sich herschiebt. Er steuert mit dem blökenden und sich sträubenden Tiere gerade auf uns zu. „Seht, Kinder", sagt der Alte mit vergnügtem Schmunzeln, „das Schaf schenke ich Euch, meinen Kindern". Die Herero rechneten nämlich um jene Zeit alle weißen Kinder als zu ihnen gehörig und achteten sie hoch. Zwillinge stehen bei ihnen in besonders hohem Ansehen, wogegen solche bei anderen heidnischen Völkern bekanntlich als ein Unglück betrachtet und darum getötet werden, doch die Zwillingseltern sind sehr geehrt. Einen Zwillingsvater muß ein jeder durch ein Geschenk ehren. Als unsre Kleinen geboren wurden, sagte der Sohn des Häuptlings zu mir: „Muhonge, nach Hererositte dürstest Du nun zu einem jeden von uns gehen und etwas von uns fordern, und wir dürften es Dir nicht abschlagen." Läßt ein Zwillingsvater sich zum ersten Male auf der Werft sehen, so wird er mit dem Ruf empfangen: „Dort kommt der Vater der Zwillinge, auf, Iaßt uns ihn zurückjagen!" Darauf ergreifen alle einen kleinen Gegenstand und werfen nach ihm. Dies ist jedoch nur ein Scheinmanöver. Danach gehen alle auf ihn zu, begrüßen ihn freundlich und ehren ihn mit ihren Geschenken. Ähnlich verhält es sich mit den Kindern, wenn sie erwacksen find; auch ihnen darf bei dem ersten Besuch keine Bitte abgeschlagen werden. Drüben an einem kleinen Hügel umweit der Missionstation steht eine kleine Gruppe. Die Mutter (Johanna Kuhlmann, 2. Ehe) hat einen Kranz gewunden und jedem der beiden gleich großen Kindlein ein Sträu&chen in die Hand gegeben. Die Eltern legen schweigend ihren Kranz nieder. Die Kleinen schauen sie verwundert an, bis die Mutter ihnen hilft, ihr Sträußlein an den rechten Ort zu bringen. Mit einem kindlich-fröhlichen: „Da!" legen sie es auf den Grabhügel. Es ist der Todestag meiner ersten Frau, (Johanna Kuhlmann) der Mutter der jetzt wieder von herzlicher Liebe umgebenen kleinen Zwillinge. (...)

Dies ist ein Auszug aus dem zweiteiligen Buch: Auf Adlers Flügeln. Erster Teil, von August Kuhlmann.

Titel: Auf Adlers Flügeln (Erster Teil)
Autor: August Kuhlmann
Verlag des Missionshauses
Barmen, 1911
Originalbroschur, 13x19 cm, 90 Seiten, sw-Fotos

Kuhlmann, August im Namibiana-Buchangebot

Auf Adlers Flügeln. Erster Teil

Auf Adlers Flügeln. Erster Teil

Dies ist der erste Teil der seltenen Erinnerungen von Missionar A. Kuhlmann, die unter dem Titel Auf Adlers Flügeln 1911 erschienen.

Auf Adlers Flügeln. Zweiter Teil

Auf Adlers Flügeln. Zweiter Teil

Im zweiten Teil der Kriegserinnerungen Auf Adlers Flügeln, berichtet August Kuhlmann von den Jahren des Herero-Aufstandes.

Weitere Buchempfehlungen

Das alte Südwestafrika

Das alte Südwestafrika

Lange Zeit war Heinrich Vedders Werk Das alte Südwestafrika: Südwestafrikas Geschichte bis zum Tode Mahareros 1890, ein Standardwerk der Geschichte der ehemaligen deutschen Kolonie.

Die Bergdama

Die Bergdama

Diese völkerkundiche Monographie über die Bergdama im Südwestafrika der 20er Jahre gilt als ein Klassiker der Ethnografie Afrikas.

Gewisse Ungewissheiten. Überlegungen zum Krieg der Herero gegen die Deutschen

Gewisse Ungewissheiten. Überlegungen zum Krieg der Herero gegen die Deutschen

Gewisse Ungewissheiten enthält neue Überlegungen zum Krieg der Herero gegen die Deutschen, insbesondere zu den Ereignissen am Waterberg und danach.

Expedition durch Tanganjika und der Aufstand der Herero

Expedition durch Tanganjika und der Aufstand der Herero

Expedition durch Tanganjika und der Aufstand der Herero ist eine Neuauflage des Romans Ein alter Afrikaner (1913).