LEKKER! Namibische Farmküche zum Kochen und Genießen, von Ria Henning-Lohmann und Kathrin Schulze Neuhoff

LEKKER! Namibische Farmküche zum Kochen und Genießen, von Ria Henning-Lohmann und Kathrin Schulze Neuhoff. Hummerstein Verlag. Seedorf, 2019. ISBN 9783948155001 / ISBN 978-3-948155-00-1

LEKKER! Namibische Farmküche zum Kochen und Genießen, von Ria Henning-Lohmann und Kathrin Schulze Neuhoff. Hummerstein Verlag. Seedorf, 2019. ISBN 9783948155001 / ISBN 978-3-948155-00-1

LEKKER! Namibische Farmküche zum Kochen und Genießen, von Ria Henning-Lohmann und Kathrin Schulze Neuhoff, ist nicht nur ein Kochbuch, sondern auch ein Lese-und Bilderbuch über die Ababis Gästefarm am Rande der Naukluft Berge in Namibia - und über seine Bewohner, Landschaften und Tiere.

Das Kochen war schon immer eine Leidenschaft von mir. Aber auf Ababis stellte es, jedenfalls am Anfang, nochmal eine besondere Herausforderung dar: Nicht nur wegen der einsamen Lage der Farm im Herzen Namibias, sondern auch wegen der selbstgesetzten Herausforderung, allabendlich ein wechselndes mehrgängiges Menü zu servieren, das wir dann gemeinsam mit den Gästen auf unserer historischen Veranda zu uns nehmen. Mit Hilfe von meiner Mutter, Hauswirtschafts-Praktikantinnen, Freunden und Einheimischen, sowie unseren Mitarbeiterinnen in der Küche, haben wir viele neue, alte und auch traditionelle afrikanische Rezepte ausprobiert, überarbeitet und verfeinert, bis sie für LEKKER befunden wurden. Immer wieder fragten Gäste beim gemeinsamen Abendessen nach dem einen oder anderen Rezept, um es zu Hause nachzukochen. Der Spitzenreiter war und ist das Kürbisgratin! Oft hieß es: „Eigentlich mögen wir ja keinen Kürbis, aber so ist der LEKKER!" So entstand der Gedanke ein Kochbuch zu machen, ein kleines, feines mit den Lieblingsgerichten unserer Gäste auf Ababis. Wir lieben es, unsere Gäste jeden Tag frisch zu bekochen und immer wieder neue Gerichte zu probieren. Auch die Ideen unserer hauswirtschaftlichen Praktikantinnen nehmen wir gern in unsere Menüpläne auf. Unsere Gäste fragen uns oft nach Rezepten, um sie zu Hause nachzukochen und so die schönen Erinnerung an den Urlaub in Namibia und auf Ababis wieder aufleben zu lassen. Seit 2001 leben wir hier auf unserer Farm Ababis am Rande der Namib-Wüste. Genau so lange bewirten wir Gäste und versuchen, das gemeinsame Abendessen zu einem besonderen Highlight zu machen. Vielleicht erweckt auch diese Abgeschiedenheit den Wunsch, es stilvoll zu begehen. Ein kultiviertes Essen hat in unserer Familie immer eine große Rolle gespielt. Wir freuen uns, diese Tradition hier auf Ababis zu pflegen und lebendig halten zu können. Denn leider führt das genussvolle und gemeinsame Mahl in den Zeiten von Smartphone und Tiefkühl-Pizza ein Schattendasein. In unserer westlichen Zivilisation gibt es Nahrungsmittel in solchem Überfluss, dass die Dankbarkeit für einen gefüllten Tisch verloren geht. LEKKER! Namibische Farmküche zum Kochen und Genießen enthält daher nicht nur Rezepte, sondern auch vieles drumherum von dem, was für uns mit dem Essen zusammenhängt und das Leben am Rand der Naukluft ausmacht. Da wir lange im Voraus planen müssen, verwenden wir gerne Knollen und Kürbisse, da diese sich gut lagern lassen und sehr vielseitig sind. Unsere Gäste sind oft überrascht über die köstlichen Zubereitungen und fragen häufig nach den Rezepten. Diese Wünsche erfüllen wir mit diesem Kochbuch. Zu den Gemüsesorten die wir verwenden, gehören (Süß)kartoffeln, Möhren, Squash, Rote Bete, Weißkohl, Rotkohl. Mangold wächst auch bei unseren Nachbarn. Saisongemüse, wie Tomaten oder grüner Spargel, werden bei Swakopmund am Swakop-Revier angebaut. Auch Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer haben einen festen Platz in der südafrikanischen und namibischen Küche - ebenso wie Papaya, Melonen, Granatapfel, Feigen und Kaktusfeigen. Aus Maisgrieß, ein Grundnahrungsmittel in Afrika, entstehen unsere beliebten Mais-Polentaschnitten. Gemüse- und Obstsorten stammen aus Südafrika. Dort sind der nötige Niederschlag und die künstliche Bewässerung vorhanden. Namibia hingegen ist ein Fleisch produzierendes Land mit großen Weideflächen, die für die Nutztierhaltung und Wildtiere ausreichend sind. Gesundes Essen, zubereitet ohne Zusatzstoffe, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Auf Ababis laden wir unsere Gäste meist einmal in der Woche zu unserem Braaiplatz ein. Unter dem Sternenhimmel der Naukluft schmecken frisch gegrilltes Wildfleisch, Salate, Potbrood und Wein noch besser. Probieren Sie unsere Rezepte beim nächsten Grillabend mit Ihren Freunden aus. Meist treffen sich die Menschen des Landes zum Braai, also schlicht zum Grillen. Denn neben Geselligkeit steht auch der Genuss von Fleisch ganz oben auf der Beliebtheitsskalc}. Fleisch ist das Hauptnahrungsmittel in Namibia, Gemüse und andere Beilagen sind lediglich Randerscheinungen. [...]

Dies ist ein Auszug aus:LEKKER! Namibische Farmküche zum Kochen und Genießen, von Ria Henning-Lohmann und Kathrin Schulze Neuhoff.

Titel: LEKKER!
Untertitel: Namibische Farmküche zum Kochen und Genießen
Autorin: Ria Henning-Lohmann
Herausgeber: Gästefarm Ababis, Kathrin Schulze Neuhoff
Genre: Namibia-Kochbuch
Verlag: Hummerstein Verlag
Seedorf, 2019
ISBN 9783948155001 / ISBN 978-3-948155-00-1
Broschur, 20 x 26 cm, 208 Seiten, durchgehend Farbillustrationen

Henning-Lohmann, Ria und Schulze Neuhoff, Kathrin im Namibiana-Buchangebot

Ababis Gästefarm: LEKKER! Namibische Farmküche zum Kochen und Genießen

Ababis Gästefarm: LEKKER! Namibische Farmküche zum Kochen und Genießen

Ein neues Namibia-Kochbuch in deutscher Sprache und über Farm Ababis: LEKKER! Namibische Farmküche zum Kochen und Genießen.