Skip to Main Content »

Search Site

0 items, € 0.00
To the cart »

Your Shopping cart is empty.

 

Mit Feuer und Flamme für Südwest!

Mit Feuer und Flamme für Südwest!

Mit Feuer und Flamme für Südwest!: Tagebuch des Oberleutnants Eugen Stuhlmann in Deutsch-Südwestafrika 1904/05.
Stuhlmann, Eugen; Spätling, Peter
13527
978-3-86912-139-0
new

In stock

€ 22.90
Incl. 7% tax, excl. shipping

Titel: Mit Feuer und Flamme für Südwest!
Untertitel: Kommentiertes und illustriertes Tagebuch des Oberleutnants Eugen Stuhlmann über seine Erlebnisse in Deutsch-Südwestafrika 1904/05
Autor: Peter Spätling
Verlag: docupoint Verlag
Barleben, 2018
ISBN 9783869121390 / ISBN 978-3-86912-139-0
Broschur, 15 x 21 cm, 368 Seiten, zahlreiche Fotos und Illustrationen

Über: Mit Feuer und Flamme für Südwest!

Als Autor Peter Spätling im Jahr 2014 das Tagebuch des Schutztruppen-Leutnants Erich von Gilsa bearbeitete, studierte er im Nationalarchiv in Windhoek auch das Tagebuch dessen Vorgesetzten, Oberleutnant Eugen Stuhlmann, das Spätling im vorliegenden Werk, 'Mit Feuer und Flamme für Südwest!', kommentiert und mit von Stuhlmann selbst fotografierten Abbildungen versehen, dem Leser vorstellt. Eugen Stuhlmann war ein disziplinierter Schutztruppler aber auch ein kritischer Offizier, dessen Tagebuch die Zeit von Ende April 1904 bis zum 30. September 1905 mit umfangreichen Schilderungen des Kriegsgeschehens, der Gesellschaft der ehemaligen deutschen Kolonie sowie der Natur umfaßt. Von einer längeren Krankheit genesen und in die Heimat zurückgekehrt, diente Eugen Stuhlmann wieder im 2. Nassauischen Feldartillerie-Regiment Nr. 63 in Frankfurt a. M. und im Ersten Weltkrieg an der Westfront, wo er 2017 im Rang eines Majors stand.

Inhalt: Mit Feuer und Flamme für Südwest!

Nordfeldzug gegen die Hereros
Fahrt Berlin - Swakopmund
Krank und im Etappendienst in Swakopmund
Formierung der Halbbatterie
Marsch ins Hereroland, Gefecht am Waterberg
Verfolgung in die Omaheke
Marsch nach Nordosten und Osten zur Absperrung der Omaheke
Marsch nach Windhuk
In Windhuk: Die Halbbatterie wird neu ausgerüstet
Südfeldzug gegen die Hottentotten
Abmarsch nach dem Süden bis Gibeon
Marsch zum Gefecht bei Uibis am Hudup
Gefechte bei Haruchas, Gochas, Urikuribis
Malariakrank in Gibeon; Allgemeines
Zum und im Feldlazarett Kub
Heimfahrt von Swakopmund über Kapstadt, Ost-Afrika, Neapel, Marseille, Berlin