Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Was mir die Engländer über Ostafrika erzählten

Was mir die Engländer über Ostafrika erzählten

"Was mir die Engländer über Ostafrika erzählten" ist eine hochinteressante Rückschau Paul von Lettow-Vorbecks auf die Hauptgefechte in Deutsch-Ostafrika.
04-0136
gebraucht

sofort lieferbar

69,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Was mir die Engländer über Ostafrika erzählten

Titel: Was mir die Engländer über Ostafrika erzählten
Untertitel: Zwanglose Unterhaltungen mit ehemaligen Gegnern
Autor: Paul von Lettow-Vorbeck
Genre: Kriegsgeschichte; Memoiren
Verlag: K. F. Koehler
Leipzig, 1932
Originalbroschur, 15 x 22 cm, 64 Seiten, 5 Gefechtsskizzen

Zustand:

Gut. Handschriftlicher Namenseintrag auf Titel. Dieses Exemplar gehörte zu der Buchssammlung des Schutztruppenoffiziers Dr. Hans Schmidel, der die Schrift mit einigen Anstreichungen und Anmerkung versah.
Selten.

Beschreibung:

Als militärischer Gegner im Ostafrikafeldzug von englischen und südafrikanischen Offizieren respektiert und geachtet, fand der frührere Kommandeur der Schutztruppe, Paul von Lettow-Vorbeck, häufig Gelegenheit zu zwanglosen Unterhaltungen mit hochrangigen ehemaligen Gegnern, mit denen er vereinzelt sogar freundschaftliche Verbindungen pflegte und zu denen er im Dezember 1929 auf Einladung des Verbandes der britischen Ostafrikakämpfer nach London reiste, wo ihn über 1100 Veteranen empfingen. In dieser seltenen Schrift verarbeitet der preußische Offizier hochinteressant die militärischen Lagen des Ersten Weltkrieges in der deutschen Kolonie mit dem Nachwissen von 1932 und stellt recht deutlich die militärische Leistung der Kaiserlichen Schutztruppe gegen vielfach übermächtige feindliche Streitkräfte aber auch Situationen, in denen das Kriegsglück entscheidend war, gut nachvollziehbar heraus. Die in dieser Schrift genannten Gesprächspartner bzw. Referenzen waren die englischen Offiziere Colonel Meinertzhagen, General O'Grady, General Edwards und General Aitken sowie die südafrikanischen Offiziere Jan Smuts, General Beves und General van Deventer.


Auszug aus diesem Buch: