Tintenpalast

Tintenpalast: ein Namibia-Roman um Liebe, Anerkennung und Verrat in der noch jungen Unabhängigkeitszeit Namibias und Wendezeit Deutschlands.
Müller, Olaf
05-0686
3-8270-0361-X
sofort lieferbar
gebraucht
14,80 € *

Titel: Tintenpalast
Genre: Namibia-Roman
Autor: Olaf Müller
Verlag: Berlin Verlag
Berlin, 2000
ISBN 382700361X / ISBN 3-8270-0361-X
ISBN 9783827003614 / ISBN 978-3-8270-0361-4
Original-Schutzumschlag und -Kartoneinband, 15 x 21 cm, 331 Seiten

Zustand:

Gut. Geringe Gebrauchsspuren.

Über: Tintenpalast

Der Namibia-Roman 'Tintenpalast' beschreibt die letzte Auseinandersetzung zweier verwüsteter ostdeutscher Biographien. Henry Magdaleni hat Ost-Berlin nach der Wende Richtung Afrika verlassen. Auf der Flucht vor seiner Vergangenheit zieht er verstört durch Namibia, nur sein geheimnisvolles Tagebuch 'Tintenpalast' im Gepäck. Er ist in der Kleinstadt Blubars aufgewachsen, in der ein Industrieller mit seinen beiden Töchtern auch nach der Enteignung herrscht. Obwohl Henry als Schwiegersohn nicht in Frage kommt, duldet der Alte den 17jährigen als Liebhaber seiner Töchter.

Zwischen diesen beiden Frauen hin- und hergerissen und von der Gesellschaft abgelehnt, beginnt er mit der Niederschrift des Tintenpalast. Er ist ihm zugleich Notizbuch, Lebensakte und ein Ort, an dem er eine eigene Weltordnung entwerfen kann. In der Realität wird er zum Verräter einer Welt, deren Grundlagen er nicht anerkennen kann. Simon Sanges gerät in den achtziger Jahren in Ost-Berlin unter den Einfluß des geheimnisvollen Henry Magdaleni. Von Wera, seiner großen Liebe, verlassen, macht Simon sich in Namibia auf die Suche nach Henry.

Ein gewisser McCullough weist ihn nach Swakopmund, und Simon entdeckt in dem Wüstenort das Versteck Henrys. Nun entfaltet der Tintenpalast seine wirkliche Macht. Ein Verrat wird offenbar, der Simons Innerstes in Frage, stellt. Eine letzte Abrechnung in der Wüste nimmt, vor dem Hintergrund eines atemberaubenden Sandsturms, ihren Lauf. Henry Magdaleni und Simon Sanges führen im Namibia-Roman 'Tintenpalast' in eine Welt, in der Liebe, Freundschaft und Verrat unlösbar miteinander verwoben sind.