Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Die Auswanderung in die deutschen Kolonien im Spiegel der deutschen Kolonialzeitschriften von 1884 bis zum Ersten Weltkrieg

Die Auswanderung in die deutschen Kolonien im Spiegel der deutschen Kolonialzeitschriften von 1884 bis zum Ersten Weltkrieg

Dissertation: Die Auswanderung in die deutschen Kolonien im Spiegel der deutschen Kolonialzeitschriften von 1884 bis zum Ersten Weltkrieg.
50010
978-3-86805-953-3
neu

sofort lieferbar

24,90 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen zu Die Auswanderung in die deutschen Kolonien im Spiegel der deutschen Kolonialzeitschriften von 1884 bis zum Ersten Weltkrieg

Titel: Die Auswanderung in die deutschen Kolonien im Spiegel der deutschen Kolonialzeitschriften von 1884 bis zum Ersten Weltkrieg
Autorin: Carola Siedhoff
Genre: Dissertation
Verlag: Pro Business (Book on Demand)
Berlin, 2011
ISBN 9783868059533 / ISBN 978-3-86805-953-3
Broschur, 21 x 30 cm, 200 Seiten, etliche Abbildungen

Über: Die Auswanderung in die deutschen Kolonien im Spiegel der deutschen Kolonialzeitschriften von 1884 bis zum Ersten Weltkrieg

Die Doktorarbeit "Die Auswanderung in die deutschen Kolonien im Spiegel der deutschen Kolonialzeitschriften von 1884 bis zum Ersten Weltkrieg" versucht mit einer fundierten und detaillierten Untersuchung der Darstellung der Auswanderungsthematik in den deutschen Kolonialzeitschriften, dieses wenig erforschte Mediensegment zu beleuchten. Die Autorin legt sich mit der These fest, die Kolonialzeitschriften seien vor allem dazu benutzt wurden, bewusst potentielle Auswanderer in die deutschen Kolonien zu lenken. Sie untersucht, wie sich die verschiedenen Kolonialzeitschriften zum Thema Auswanderung in die deutschen Kolonien äußern.

Dabei wird besonders auf die Problematik eingegangen, dass Kolonien zunächst von der deutschen Regierung nicht gewollt waren, aber von einigen Kreisen der Bevölkerung, besonders unter dem Aspekt des „Verlustes des Deutschtums", gefordert wurden. Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung zeigte indes kaum Interesse am deutschen Kolonialbesitz. Konnten dies die Kolonialzeitschriften ändern? Anhand von Schwerpunktthemen zur Auswanderung werden die Muster des kolonialen Denkens der Autoren der Kolonialzeitschriften untersucht.Dabei sind die Äußerungen in den Kolonialzeitschriften im Kontext der Verbindungen der jeweiligen Verlage mit den politischen Institutionen zu sehen.

Wie berichteten die Autoren in den Kolonialzeitschriften über die Auswanderung in die deutschen Kolonien? Verfolgten sie bestimmte, mit ihrem jeweiligen politischen Verein zusammenhängende Ziele? Oder können keine Verbindungen zwischen den politischen Vereinigungen und den Artikeln in den Kolonialzeitschriften festgestellt werden? Anhand der Kolonialzeitschriften werden die verschiedenen gesellschaftlichen Felder auf ihre kolonialistischen Denkmuster hin untersucht.

Inhalt: Die Auswanderung in die deutschen Kolonien im Spiegel der deutschen Kolonialzeitschriften von 1884 bis zum Ersten Weltkrieg

1. Einleitung
1.1 Kolonialzeitschriften als Untersuchungsgegenstand
1.2 Quellenlage und Forschungsstand
1.3 Entwicklung der Medien um 1900
1.4 Vorgehensweise
1.5 Begriffsklärungen
1.5.1 Stamm/ Ethnie
1.5.2 Kolonie/ Schutzgebiet
2. Auswanderung als Phänomen der Zeit
2.1 Die deutsche Auswanderungsproblematik
2.2 Massenauswanderung nach Amerika
2.3 Auswanderung in die deutschen Kolonien
2.4 Ausbildung für Auswanderer
2.4.1 Die deutsche Kolonialschule
2.4.2 Die Frauenkolonialschule Witzenhausen
2.4.3 Die Frauenkolonialschule Bad Weilbach
3. Deutsche Kolonialzeitschriften
3.1 Informationszeitschriften
3.1.1 „Deutsche Kolonialzeitung"
3.1.2 „Koloniale Zeitschrift"
3.2 Wissenschaftliche Zeitschriften
3.2.1 „Beiträge zur Kolonialpolitik und Kolonial Wirtschaft"; „Zeitschrift für Kolonialpolitik, Kolonialrecht und Kolonialwirtschaft", „Koloniale Monatsblätter"
3.2.2 „Jahrbuch über die deutschen Kolonien"
3.3. Informationszeitschriften speziell für zukünftige Auswanderer
3.3.1 „Deutscher Kulturpionier. Nachrichten aus der deutschen Kolonialschule Wilhelmshof für die Kameraden, Freunde und Gönner."
3.3.2 „Kolonie und Heimat"
3.3.3 „Dietrich Reimer's Mitteilungen für Ansiedler, Farmer, Tropenpflanzer, Kolonialisten, Forschungsreisende, Kaufleute und Kolonialfreunde"
4. Kolonialvereine und kolonialpolitische Interessengruppen
4.1 Deutscher Kolonialverein
4.2 Scharlachgruppe
4.3 Deutscher Kolonial-Bund
4.4 Deutschnationaler Kolonialverein
4.5 Deutsche Kolonialgesellschaft
4.6 Deutschkolonialer Frauenbund und Frauenbund der Deutschen
Kolonialgesellschaft
4.7 Alldeutscher Verband
5. Deutsche Kolonialzeitschriften zur Auswanderung
5.1. Mangelndes Interesse und Warnung vor den Kolonien
5.2 Erhalt des „Deutschtums"
5.2.1 Auswanderung in die USA
5.2.2 Standpunkte der Zeitschriften zur Auswanderung
5.2.3 Deutsche Sprache
5.3 Erhalt des „Deutschtums" durch die deutschen Frauen
5.3.1 Lenkung der Frauen in die Kolonien
5.3.2 Mischehen
5.4 Eignung der Kolonien als Auswanderungsländer
5.4.1 Deutsch-Ostafrika
5.4.2 Deutsch-Südwestafrika
5.4.3 Kolonien im Pazifik
5.5 Fehler bei der Besiedlung der Kolonien und deren Ursachen
5.5.1 Land- und Minengesellschaften
5.5.2 Kolonialbeamte
5.5.3 Kolonisten
5.6 Vorschläge und Anregungen zur Besiedlung
5.6.1 Buren
5.6.2 Besiedlung mit Gefangenen
5.6.3 Verbesserung der Infrastruktur
5.6.4 Staatliche Unterstützung zukünftiger Ansiedler
5.7 Ratschläge für die Auswanderer
5.7.1 Körperliche Voraussetzungen
5.7.2 Charakterliche Voraussetzungen
5.7.3 Persönliche Voraussetzungen
5.7.4 Berufliche Voraussetzungen
5.7.5 Finanzielle Voraussetzungen
5.7.6 Mitzubringende Kleidungsstücke und Gegenstände
6. Werbemaßnahmen für die Kolonien
6.1 Kolonialausstellungen
6.2 Urlaub in den Kolonien
6.3 Stellenausschreibungen für die Kolonien
7. Literatur für die Auswanderer
7.1 Literatur über Afrika
7.2 Literatur über Kolonien im Pazifik
7.3 Erfahrungsberichte und Romane von Ausgewanderten
8. Zusammenfassung
9. Verzeichnis der hauptverantwortlichen Redakteure der deutschen Kolonialzeitschriften

9.1. „Deutsche Kolonialzeitung" (1884-1943)
9.2 „Koloniale Zeitschrift" (1900-1914)
9.3 „Beiträge zur Kolonialpolitik und Kolonialwirtschaft" (1899-1903)
9.4 „Zeitschrift für Kolonialpolitik, Kolonialrecht und Kolonialwirtschaft" (1904-1912)
9.5 „Koloniale Monatsblätter" (1913-1914)
9.6 „Jahrbuch über die deutschen Kolonien" (1908-1914)
9.7 „Der deutsche Kulturpionier" (1900-1960)
9.8 „Kolonie und Heimat" (1907-1911/1911-1919)
9.9 „Dietrich Reimer's Mitteilungen für Ansiedler, Farmer, Tropenpflanzer, Kolonialisten, Forschungsreisende, Kaufleute und Kolonialfreunde" (1907-1914)
9.10 Hauptverantwortliche Redakteure der deutschen Kolonialzeitschriften
9.12 Übersicht über die Autoren in den Kolonialzeitschriften
9.13 Ehemalige Kolonialschüler
10. Quellen- und Literaturverzeichnis
10.1 Archivalien
10.2 Gedruckte Quellen
10.2.1 Zeitschriften
10.2.2 Gedruckte Quellen
10.3 Literatur
10.4 Internetquellen
11. AbbildungsVerzeichnis
12. Tabellenverzeichnis
Anhang


Auszug aus diesem Buch: