Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Deutsche Reiter in Südwest. Selbst-Erlebnisse aus den Kämpfen in Deutsch-Südwestafrika

Deutsche Reiter in Südwest. Selbst-Erlebnisse aus den Kämpfen in Deutsch-Südwestafrika

Deutsche Reiter in Südwest ist ein Füllhorn individueller Erlebnisse aus den Kämpfen gegen Herero und Nama in Deutsch-Südwestafrika.
05-0572
gebraucht

sofort lieferbar

139,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Buchtitel: Deutsche Reiter in Südwest
Untertitel: Selbst-Erlebnisse aus den Kämpfen in Deutsch-Südwestafrika. Nach persönlichen Berichten.
Bearbeitung: Friedrich Freiherr von Dincklage-Campe
Verlag: Deutsches Verlagshaus Bong & Co.
Berlin Leipzig Wien Stuttgart, o. J. (um 1908)
Original-Leinenband, 21 x 29 cm, 480 Seiten, zahllose Fotos und Illustrationen

Zustand:

Gut. Bindung intakt, Zeitgenössischer Namenseintrag auf fliegendem Vorsatz, inwendig schwach altersgebräunt, selten fingerfleckig.

Beschreibung:

Dieser zu seiner Zeit sehr populäre, schwergewichtige Band ist ein Füllhorn von Erinnerungen hunderter Mannschaften, Unteroffiziere und Offiziere der Schutztruppe in Deutsch-Südwestafrika und ist üppig mit deren Fotografien, Porträtaufnahmen, großen, teils gefalteten Illustrationen von von C. Becker, B. Huen und O. Merte sowie Gefechtsskizzen versehen. Systematisch sind die vielen Zeitzeugen in einem umfangreichen Namensindex gelistet. Episodenhaft berichten diese Zeitzeugen aus einzelnen Gefechten und Ereignissen, oft sind die Beiträge Auszüge aus anderen Publikationen der Zeit und dann als solche gekennzeichnet oder mündlich an den Bearbeiter Friedrich Freiherr von Dincklage-Campe überliefert worden. Der Berichtszeitraum erstreckt sich von dem Eintreffen der ersten Schutztruppe unter Curt von Francois bis zum Ende des Nama-Aufstandes.


Auszug aus diesem Buch: