Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Gästefarm - Afrika einmal anders

Gästefarm - Afrika einmal anders

"Gästefarm: Afrika einmal anders" berichtet von der damaligen Gästefarm Bergquell, eine der ersten Gästefarmen Namibias.
Wucher, Heide
16018
9916-40-58-4
neu

Im Mai 2019 wieder lieferbar. Hier vorbestellen!

24,80 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Titel: Gästefarm
Untertitel: Afrika einmal anders
Autorin: Heide Wucher
Verlag: Kuiseb-Verlag
Windhoek, Namibia 2005
ISBN 991640584 / ISBN 9916-40-58-4
Broschur, 15 x 21 cm, 136 Seiten, zahlreiche sw-Fotos

Über: Gästefarm - Afrika einmal anders

1957 heiratete Heide Wedegärtner (1935-2017) in die südwester Familie Wucher bei Okahanja ein und begründete mit Ihrem Ehemann, nach harten wirtschaftlichen Anfangsjahren, eine der ersten kommerziellen Gästefarmen im damaligen Südwestafrika. In Ihren Erinnerungen beschreibt die Norddeutsche die Famliengeschichte der Wucher, deren Ahnherr als Angehöriger der Schutztruppe 1904 aus dem Allgäu nach Deutsch-Südwestafrika kam, dort nach seiner Dienstzeit blieb und 1912 seinen Bruder, Fritz Wucher, nachholte. Als „Gebrüder Wucher" boten sie technische Dienstleistungen wie Telegraphenbau, Autoreparaturen, die Montage von Wasserförderungsanlagen, Standmotoren und Windmotoren an. Die Familien- und Ortsgeschichte ist in "Gästefarm - Afrika einmal anders" ausführlich beschrieben und ist auch mit zahlreichen Erlebnissen und Anekdoten um den Gästebtrieb der Familie Wucher auf Farm Bergquell angereichert.

Inhalt: Gästefarm - Afrika einmal anders

Einleitung
Die ersten Schritte
Warum nicht mal auf eine Gästefarm?
Unsere ersten Gäste
Einfach toll, was alles so am Esstisch geschehen kann!
„Klorollen" haben Hüte auf
Auf unsere Küche sind wir schon ein wenig stolz!
Auf Pad mit unseren Gästen
Zigarrenduft tut not!
Völkerverständigung
Nächtliche Intermezzi
Abendliche Unterhaltung
Bergquellgäste sind aktiv
Gäste für die Couch
Dienstleistungsberuf
Ein Tag wie jeder andere!
Können Blinde doch sehen?
Suchtgelüste
Vielseitige Gästefarmer
Ahnenforschung in Namibia
„Eduscho" - Pfanne
Reiten auf Bergquell
Unterschiedlichste Vorstellungen von einer Farm in Afrika
Geschichten aus Kiste 64
Kleiner Karl: Ja oder nein?
Unsere Mohren
Personelle Engpässe
Schicksalsschlag für Nangolo
Der Farmer und die Jagd
Haustöchter-Hauswirtschaftsleiterinnen und ein Koch!
Dialekte
Von Gästen und ihren Geschichten
Unsere Hunde
Aktive Gäste
Bergquellgäste leisten Entwicklungshilfe
Unsere Mohren bekommen schöne Häuser
Diebe und Wilderer
Und immer wieder Grasbrand
Regen - ein Thema ohne Ende
Das Leben ist mannigfaltig!
Allen Gästen recht getan
Mein Weg von Meile nach Namibia
Pionierarbeit
Harte Burschen an der Bohrmaschine
Feste auf Bergquell
Beruf: Farmersfrau


Auszug aus diesem Buch: