Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

0 Artikel, 0,00 €
zum Warenkorb »

Your Shopping cart is empty.

 

Ewige Wanderschaft: Von Indien über Ostafrika nach Brasilien

Ewige Wanderschaft: Von Indien über Ostafrika nach Brasilien

Der Reisebericht "Ewige Wanderschaft" berichtet über drei Episoden: Artur Heyes Kriegsgefangenschaft in Ahmednagar, Indien, sein Filmprojekt in Ostafrika und seine Brasilienreise.
Heye, Artur
04-0134
gebraucht

sofort lieferbar

19,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
zurück

Weitere Empfehlungen zu Ewige Wanderschaft: Von Indien über Ostafrika nach Brasilien

Titel: Ewige Wanderschaft
Untertitel: Von Indien über Ostafrika nach Brasilien
Autor: Artur Heye
Genre: Reisebericht, Kriegserinnerungen
Reihe: Wilde Lebensfahrt, Band 6
Verlag: Albert Müller Verlag
Rüschlikon-Zürich, 1942
Original-Leineneinband, Original-Schutzumschlag, 21 x 14 cm, 154 Seiten

Zustand:

Sehr gut. Geringste Gebrauchsspuren. Innen sauber.

Beschreibung:

Artur Heyes Reisebericht "Ewige Wanderschaft: Von Indien über Ostafrika nach Brasilien" setzt sein Buch "Steppe im Sturm: Erlebnisse im Buschkrieg" fort und beginnt im Juni 1917 mit der ausführlichen Beschreibung seiner Kriegsgefangenschaft in dem britischen Internierungslager Ahmednagar und seinem Rücktransport am 31.12.1919 über Ägypten nach Deutschland, den er mit knapper Not überlebt. Er berichtet ferner, wie er sich in der Heimat durchschlug und bereits 1921 wieder seinem Wanderdrang nachgab und bis 1923 Italien, Ägypten und die Schweiz durchzog. Ferner beschreibt Heye, über viele Seiten und mit vielen hochinteressanten Detailbeschreibungen, eine erneute Reise nach Ostafrika, die er 1925 dem Südafrikaner Andreas Baldan antrat, um mit diesem einen Tierfilm zu drehen. Diese Episode wird angereichtert durch seltene Beschreibungen von den harten Lebensbedinungen in Ostafrika lebender Buren. Schwer fieberkrank kehrte der Autor 1926 nach Deutschland zurück, heiratete und zog schon 1929 zu neuen Abenteuern, nach Brasilien aus. Auch diese Reise, auf den ihn seine junge Frau begleitete, ist sehr lesenswert beschrieben und mündet in dem ebenfalls in der Reihe "Wilde Lebensfahrt" als Band 19 erschienen Buch "Amazonasfahrt: Erlebnisse in Brasilien."


Auszug aus diesem Buch: