Petrus Iilonga

Petrus Iilonga ist ein namibischer Politiker der South West Africa People's Organization (SWAPO) und Minister.

Petrus Iilonga ist ein namibischer Politiker der South West Africa People's Organization (SWAPO) und Minister.

Petrus Iilonga ist ein namibischer Politiker der South West Africa People's Organization (SWAPO) und Minister.

Petrus Iilonga wurde am 08.01.1947 in Etilyasa-Ongandjera (Omusati Region, Namibia) geboren. Die Jahre von 1974 bis 1976 verbrachte er im Auftrag der SWAPO in Ausbildungslagern in Tansania und der Sowjetuninon, wo er ideologische und militärische Schulungen erhielt. Mit einem nicht näher bekannten Kampfauftrag wurde er in seine Heimat zurückgesandt, dort verhaftet und zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, die er von 1978 bis 1985 auf Robben Island in Südafrika verbüßte. Nach seiner Entlassung war Petrus Iilonga Funktionär der Gewerkschaft National Union of Namibian Workers und ab 1988 bis 2000 deren Generalsektretär. Mitglied der Nationalversammlung ist der SWAPO-Politiker seit 1995. Im Jahr 2000 ernannte ihn der damalige Präsident Sam Nujoma zum Deputy Minister of Environment and Tourism (stellvertretender Minister für Umwelt und Toursimus). Dieses Amt bekleidete Petrus Iilonga bis 2005 und wurde dann unter der Präsidentschaft von Hifikepunye Pohamba in das Amt des Deputy Minister of Labour and Social Welfare (stellvertretender Minister für Arbeit und Wohlfahrt) erhoben. Weitere ministeriale Ämter übte er von 2010 bis 2012 als Deputy Minister of Agriculture, Water and Forestry und seit Ende 2012 als Deputy Minister of Defence aus. Petrus Iilonga zählt zu den marxistisch geprägten Hardlinern seiner Generation, die in Fragen der gesellschaftlichen Versöhnung und Demokratisierung sowie bei nationalen Fragen wie der Landreform, nur geringe soziale Kompetenz und Diesseitsdenken bewiesen haben. Der Gefolgsmann der SWAPO ist seit 1996 Träger der Ongulumbashe-Medaille für Tapferkeit.


Empfehlungen

Namibische Passion

Namibische Passion

Das Buch Namibische Passion handelt vom unterdrückten Wissen von Morden, Folterungen und Entführungen der SWAPO an ihren eigenen Leuten in Nordnamibia und Angola.

Die Politik der Erinnerung und des Vergessens in Namibia

Die Politik der Erinnerung und des Vergessens in Namibia

Die Politik der Erinnerung und des Vergessens im Umgang mit Menschenrechtsverletzungen in Namibia in der Ära des bewaffneten Befreiungskampfes 1966 bis 1989.

The Communistisation of the ANC

The Communistisation of the ANC

The Communistisation of the ANC talks the history and presence of communism in South Africa and the ANC istself.