Petrus Diergaardt

Petrus Diergaardt (1935-2006) war Theologe und Bischof der Evangelical Lutheran Church in the Republic of Namibia ELCRN.

Petrus Diergaardt (1935-2006) war Theologe und Bischof der Evangelical Lutheran Church in the Republic of Namibia ELCRN.

Petrus Diergaardt (1935-2006) war Theologe und Bischof der Evangelical Lutheran Church in the Republic of Namibia ELCRN.

Petrus Diergaardt, Jahrgang 1935, war seit den 1960er-Jahren Pastor verschiedener evangelisch-lutherischer Gemeinden der Evangelical Lutheran Church in the Republic of Namibia, die auch unter der deutschen Bezeichnung Evangelisch-Lutherische Kirche in der Republik Namibia ELCRN geläufig ist. 1980 wurde Petrus Diergaard zum Generalsekretär der ELRCN gewählt, fünfzehn Jahre später, im Jahr 1995, zu ihrem Bischof. In seine Amtszeit als Bischof fielen zähe und langanhaltende Konflikte zwischen seiner und den anderen ev.-luth. Kirchen Namibias, die, neben Auseinandersetzungen über rein kirchliche Themen, auch politische, ehtnische und persönliche Gründe hatten. Als Lösung schlug Petrus Diergaard die Bildung einer Vereinigung der evangelisch-lutherischen Kirchen von Namibia vor, fand für diese Idee jedoch keinen Konsens. Daß er die Kirchen Namibias dennoch auf anderen Wegen aus ihrem konfliktträchtigen Umgang miteinander herausführte, wird als ein Erfolg seiner Amtszeit gewertet. Ein weiterer Erfolg war 1999 der Beschluß eines landesweit tragenden Programms zur Bekämpfung von AIDS, das aber erst nach langen Anlaufschwierigkeiten, 2001 in die Praxis umgesetzt werden konnte. Im selben Jahr wählte die Synode der ELRCN Dr. Zephania Kameeta als ihren neuen Bischof und verabschiedete Petrus Diergaard in den Ruhestand. Petrus Diergaard, der verheiratet und Vater von drei Kindern war, lebte zurückgezogen in Windhoek, wo er am 24.10.2006 verstarb.


Empfehlungen

Um Einheit und Auftrag. 125 Jahre Kirche und Mission in Südwestafrika

Um Einheit und Auftrag. 125 Jahre Kirche und Mission in Südwestafrika

Um Einheit und Auftrag: 125 Jahre Kirche und Mission in Südwestafrika stellt die wesentlichen Probleme dar, denen sich die junge Kirche in Südwestafrika gegenüber sah.

Perspektiven 2012 - Afrikanischer Heimatkalender 2012

Perspektiven 2012 - Afrikanischer Heimatkalender 2012

Perspektiven 2012, ehemals Afrikanischer Heimatkalender, bringt gesellschaftliche und geschichtliche Beiträge über Namibia.