Hans-Ulrich Aschenborn

Professor Dr.-Ing. Hans-Ulrich Aschenborn ist ein deutscher Maler und Bauinformatiker.

Professor Dr.-Ing. Hans-Ulrich Aschenborn ist ein deutscher Maler und Bauinformatiker.

Professor Dr.-Ing. Hans-Ulrich Aschenborn ist ein deutscher Maler und Bauinformatiker.

Hans Ulrich „Uli“ Aschenborn wurde am 06.09.1947 als erstes Kind des Malers und Kunstschnitzers Dieter Aschenborn (1915-2002) und Liesel Aschenborn (1913-1982) in Johannesburg, Südafrika, geboren. Seine Geschwister sind Hannelise Kendzia und Dirk Aschenborn (1953-2015). Sein Großvater war der Maler, Autor und Farmer Hans Anton Aschenborn (1888-1931). Vater und Großvater führten den jungen Hans-Ulrich Aschenborn früh in das Malen und Zeichnen ein. Dieser stellte bereits 1965 als Schüler seine ersten Bilder in Windhoek aus und erhielt in Folge ein Stipendium für ein Kunststudium im Ausland. Hans-Ulrich Aschenborn entschied sich jedoch, um seine Kunst finanziell unabhängig ausüben zu können, für das Bauingenieurwesen, das er ab 1968 an RWTH Aachen studierte. Dort promovierte er auch, arbeitete bei bekannten Softwareschmieden und wurde schließlich als Professor für CAD, EDV, Mathematik und Mechanik an die Fachhochschule Kaiserslautern, später an die FH Köln berufen. Derzeit lehrt Professor Dr.-Ing. Hans-Ulrich Aschenborn Bauinformatik und CAD am Institut für Baubetrieb, Vermessung und Bauinformatik in Köln. Seinen Ambitionen als Maler und Zeichner ist er in der freien Zeit kontinuierlich gefolgt und hat zwischen 1975 und 2009 zahlreiche Ausstellungen in Deutschland und Namibia gehabt. Waren sein Vater und sein Großvater besonders für ihre Tierstudien und vielfältigen Ausdrucksformen bekannt, hat sich Hans-Ulrich Aschenborn als jüngster künstlerisch aktiver Sproß der Malerdynastie, mit einem eigenen Stil und in Aquarell, Pastell und Acryl, einen vielbeachteten Namen in der Kunstszene gemacht. Die Fine Art Gallery (Swakopmund, Namibia), die National Art Gallery of Namibia (NAGN) und die Swakopmunder Kunstvereinigung besitzen Bilder von seiner Hand.


Empfehlungen

Welwitschia mirabilis. Kronenlose Herrscherin der Namib

Welwitschia mirabilis. Kronenlose Herrscherin der Namib

Einzigartiges botanisches Werk über die bizarre Welwitschia mirabilis, kronenlose Herrscherin der Namib in Namibia und Angola.

Afrikanische Buschreiter

Afrikanische Buschreiter

Erinnerung Aschenborns an sein Schutztruppen- und Farmleben in Südwestafrika

Art in Namibia

Art in Namibia

This guide is the only of it's kind to the art and artists of Namibia.

Zeitlose Begegnungen. Fritz Krampe, ein Malerleben in Afrika

Zeitlose Begegnungen. Fritz Krampe, ein Malerleben in Afrika

Im Buch Zeitlose Begegnungen ist das Malerleben von Fritz Krampe beschrieben, der wie kein anderer Künstler die Weiträumigkeit Afrikas durchstreift und ein reichhaltiges Werk hinterlassen hat.