Fritz Krampe

Fritz Krampe (1913-1966) war ein deutscher Maler in Südwestafrika.

Fritz Krampe (1913-1966) war ein deutscher Maler in Südwestafrika.

Fritz Krampe (1913-1966) war ein deutscher Maler in Südwestafrika.

Fritz Krampe wurde am 19.12.1913 in Berlin geboren und war bereits in Kinderjahren von Tierstudien fasziniert. Er studierte von 1931 bis 1939 Kunst an den Vereinigten Staatsschulen für Freie und Angewandte Kunst und an der Preussischen Akademie der Künste in Berlin und, bereits ab 1933, an der Kunstakademie in München. Fritz Krampe wurde zur Wehrmacht eingezogen und nahm an den Feldzügen in Polen, Frankreich und dann, mit dem Afrika-Korps, in Nordafrika teil. 1941 geriet er vor Tobruk in britsche Kriegsgefangenschaft, die er, bis zu seiner Rückkehr nach Berlin im Jahr 1947, in Kriegsgefangenenlagern in Ägypten, Palestina und Australien verbrachte. Bis 1950 verdiente Fritz Krampe seinen Lebensunterhalt mühsam als Buchillustrator und verließ Deutschland 1951 und wanderte über Kapstadt, Südafrika nach Windhoek, Südwestafrika aus. Gemäß den damaligen Einwanderungsbestimmungen arbeite Fritz Krampe dort zunächst als Anstreicher und Gestalter von Gebäudefassaden, bis es ihm wieder möglich war, von seiner Malerei zu leben. Für Tierstudien durchreiste er das südliche Afrika bis hin nach Kenia, Tanganjika und Uganda. Er hielt Ausstellungen in Südafrika, Simbabwe, Brasilien, Italien, West-Deutschland, Holland, Belgien, Indien und Südwestafrika ab. 1966 brach Fritz Krampe zu einer zweiten Studienreise auf, die ihn, über den Vorderen Orient, Persien, Pakistan nach Indien führte. Dort, in der Nähe von Ootacamund/Nilgiri wurde er am 28.07.1966 bei Tierbeobachtungen von einem Elefanten angegriffen und getötet. Fritz Krampe liegt dort begraben. Bilder von Fritz Krampe befinden sich in der Arts association Namibia, im Hester Rupert Art Museum, Graaff–Reinet, der Johannesburg Art Gallery, dem Pretoria Art Museum, der SA National Gallery, Kapstadt, der University of Cape Town, University of the Orange Free State, University of Stellenbosch, der William Humphreys Art Gallery, Kimberley sowie in privatem Besitz weltweit. Fritz Krampe zählt zu den begabtesten und prägnantesten Malern und Künstlern der Kunstgeschichte des südlichen Afrika.


Empfehlungen

Timeless Encounters. Fritz Krampe, a painter’s life in Africa

Timeless Encounters. Fritz Krampe, a painter’s life in Africa

The biography Timeless Encounters tells the life and work of painter Fritz Krampe in South West Africa.

Zeitlose Begegnungen. Fritz Krampe, ein Malerleben in Afrika

Zeitlose Begegnungen. Fritz Krampe, ein Malerleben in Afrika

Im Buch Zeitlose Begegnungen ist das Malerleben von Fritz Krampe beschrieben, der wie kein anderer Künstler die Weiträumigkeit Afrikas durchstreift und ein reichhaltiges Werk hinterlassen hat.

Kunst in Südwestafrika

Kunst in Südwestafrika

Ein seltener, attraktiver und umfangreicher Kunstband über die Kunst in Südwestafrika, Ende der 70er Jahre.