Chris Lamprecht

Professor Chris Lamprecht ist ein südafrikanischer Komponist und Organist. Hier mit seiner Frau Elza Lamprecht.

Professor Chris Lamprecht ist ein südafrikanischer Komponist und Organist. Hier mit seiner Frau Elza Lamprecht.

Musiker Chris Lamprecht, Südafrika, mit seinem Sohn Charl Lamprecht.

Musiker Chris Lamprecht, Südafrika, mit seinem Sohn Charl Lamprecht.

Professor Chris Lamprecht ist ein südafrikanischer Komponist und Organist.

Chris Lamprecht wurde am 01.10.1927 in Bloemfontein, Südafrika geboren und war einer der ersten Absolventen der University Stellenbosch, die den Bachelor-Abschluß in Musik erhielten. Im Anschluß daran studierte Chris Lamprecht an der University of Pretoria bis zum Master-Abschluß. Die University of South Africa UNISA und das Trinity College London verliehen ihm, nach weiteren vertiefenden Studien, drei Diplome für Klavier, Orgel und Gesang. 1955 reiste Chris Lamprecht zur Vervollkommnung seiner Studien zur Westfälischen Kirchenmusikschule in Herford, Deutschland. Dort belegte er Meisterkurse für Orgel bei Arno Schönstedt, für Gesang bei Paul Grümmer und für Komposition bei Adalbert Schütz. Zurückgekehrt nach Südafrika, hatte Chris Lamprecht einige Stellen als Organist und Musiklehrer inne bevor er Direktor für kulturelle Angelegenheiten an der Universität von Pretoria wurde und in Folge Dekan der Fakultät für Musik an der er auch als Professor tätig war. Chris Lamprecht ging 1987 in den Ruhestand und lebt mit seiner Frau Elza Lamprecht bei Herolds Bay in der Nähe von George, am Westkap Südafrikas. 2007 wurde ihm der begehrte ATKV Award für seinen enormen Beitrag zur Förderung des Afrikaans in der Musik verliehen. Chris Lamprecht ist im Afrikaans sprechenden Kulturkreis Südafrikas aufgewachsen und war als gläubiger Christ schon in jungen Jahren Mitglied der Dutch Reformed Church, wo seine Liebe zu geistlicher Musik erwachte. Schon zu Beginn seiner Laufbahn als junger Musiker wurde Chris Lamprecht der Mangel an Literatur und Liederbüchern über Kirchenmusik in Afrikaans bewußt und komponierte Chorsätze auf der Grundlage von Bibelzitaten und Choralvorspiele für bekannte Kirchenlieder der Dutch Reformed Church. Sein Anspruch war, künstlerisch anspruchsvolle Werke zu schaffen die sowohl dem einfachen Kirchenbesuchern als auch Amateurchören zugänglich sein sollten. Die geistliche Musik Südafrikas verdankt Chris Lamprecht weit über 100 volkstümliche Stücke, die bis heute beliebt und bekannt sind. Chris Lamprecht vertonte afrikaanse Lyrik, zahlreiche Choräle auf der Grundlage afrikaanser Volkslieder, von denen er in Südafrika und Namibia fast 800 sammelte und dokumentierte, und ein Konzert für Klavier und Orchester. Wie der heute 84-jährige Musiker betont, hatte und hat die klassische Musik keinen herausragenden Stellenwert in Südafrika. Chris Lamprecht unterstreicht aber den befruchtenden Einfluß dieser Musikrichtung, mit derer die Eigenheiten und Merkmale der diversen südafrikanischen Kulturen, so wie er dies für seine eigene getan hat, herausgearbeitet werden können.