Abraham Iyambo

Der Namibier Dr. Abraham Iyambo (1961-2013) war SWAPO-Politiker und zuletzt Bildungsminister in Namibia.

Der Namibier Dr. Abraham Iyambo (1961-2013) war SWAPO-Politiker und zuletzt Bildungsminister in Namibia.

Der Namibier Dr. Abraham Iyambo (1961-2013) war SWAPO-Politiker und zuletzt Bildungsminister in Namibia.

Abraham Iyambo wurde am 02.02.1961 im dem in der Oshana Region von Nordnamibia gelegenen Ort Oniimwand (nahe Oshakati) geboren und zählt zu der Volksgruppe der Ovambo. Er studierte an der Universität von Havanna (Kuba), am South London College und an der University of Surrey (beide Großbritannien), wo er 1994 in Ernährungswissenschaft promovierte. Im folgenden Jahr kehrte Abraham Iyambo nach Namibia zurück, wurde in die Nationalversammlung (National Assembly) berufen und bald als stellvertretender Minister für das Fischereiwesen ernannt. 1997 rückte er in die Position des Ministers auf und hielt diese bis zum Ende seiner Amtszeit 2010 inne. Seitdem war Abraham Iyambo Erziehungsminister von Namibia und hatte durch das Einfordern von Fleiß, Disziplin und Pünktlichkeit in der Lehrer- und Schülerschaft von sich reden gemacht. Durch unkonventionelle und unangekündigte Maßnahmen hatte Minister Abraham Iyambo die Einhaltung seiner Forderungen persönlich in Schulen und Ämtern überprüft und öffentlich gemacht. Gegen die wilde Bestreikung einer Schule im Jahr 2012 durch politisch agitierende Genossen seiner eigenen Partei setzte sich Abraham Iyambo nachdrücklich ein und setzte das Ende der illegalen Aktion durch. Politische Probleme des namibischen Bildungswesens sprach er, unter Beteiligung und Einbeziehung aller Verantwortlichen und Beteiligten, für namibische Verhältnisse, recht direkt an. Die motivierte und unangepaßte Amtsführung und Kommuniktion Abraham Iyambos wurde von Beobachtern als deutlich verschieden von der Praxis der Mehrheit der politischen Beamten in Namibia eingeschätzt. Dr. Abraham Iyambo war Mitglied des SWAPO-Zentralkomitees, des SWAPO-Politbüros und des parteiinternen "Think Tank". Zu seinen Sonderaufgaben gehörten unter anderem die Vertretung Namibias auf der EXPO 1998 in Lissabon (Portugal) und der Vorsitz der SADC-Minister im Angelegenheiten des Fischereiwesens. Aus gesundheitlichen Gründen meldete sich Dr. Abraham Iyambo gegen Ende des Jahres 2012 krank und unterzog sich in Kuba einer medizinischen Behandlung. An seinem 52. Geburtstag, er befand sich gerade auf einer Dienstreise in Großbritannien, verstarb Abraham Iyambo in einem Londoner Krankenhaus. Seine am 07.02.2013 nach Namibia zurückgeführte Leiche wurde am 09.02.2013 mit einem Staatsbegräbnis auf dem Gammams-Friedhof in Windhoek beigesetzt.


Empfehlungen

Das Reiterdenkmal 1912-2014

Das Reiterdenkmal 1912-2014

Diese chronologische Dokumentation zeigt anhand von Berichten, Artikeln und Fotos die Ereignisse um das Reiterdenkmal in Windhoek, Namibia, im Zeitraum von 1912 bis 2014.

Women and custom in Namibia

Women and custom in Namibia

Is so called cultural practice surpressing gender equality in Namibia? The study Women and custom in Namibia seeks for answers and perspectives.

Namibia Calling: Reiner and Gillian Stommel's long journey to Otjikondo School

Namibia Calling: Reiner and Gillian Stommel's long journey to Otjikondo School

Namibia Calling tells the highly entertaining and touching story of the life of Reiner and Gillian Stommel and how they built up Otjikondo School.

Namibia Meeresleben - Namibia Marine Life - Namibia Mariene Lewe

Namibia Meeresleben - Namibia Marine Life - Namibia Mariene Lewe

Namibia Meeresleben - Namibia Marine Life - Namibia Mariene Lewe ist ein illustrierter Führer für Fische, Krustentiere und Säugetiere im Atlantik vor Namibia.