03.02.2012

TUCSIN The University Centre for Studies in Namibia

TUCSIN The University Centre for Studies in Namibia.

TUCSIN The University Centre for Studies in Namibia.

TUCSIN The University Centre for Studies in Namibia ist eine namibische NGO, die die Ausbildung, Weiterbildung und soziale Projekte in Namibia fördert und entwickelt.

Im Jahr 1992 gründete Dr. Beatrice Henriette Sandelowsky die TUCSIN als eine NGO. Sie fungierte bis 2001 als Präsidentin der The University Centre for Studies in Namibia. Die TUCSIN fördert die schulische, berufliche und universitäre Aus- und Weiterbildung von Schülern, Umschülern, Berufstätigen und Studenten durch Studiengänge und Kurse, die im Hauptsitz und im Khomasdal-Centre in Windhoek, sowie in Oshakati und Rundu stattfinden. TUCSIN entwickelt Kurse mit sowohl akademischer als auch praxisbezogener Zielsetzung inklusive der Studienmaterialien und arbeitet auch mit anderen Organisationen zusammen. In der Vergangenheit hat es zahlreiche bedeutende und erfolgreiche Maßnahmen und Projekte gegeben, die von der TUCSIN geleitet oder initiiert wurden. In Deutschland wird das Institut durch Dr. Cornelia Limpricht vertreten. Nach dem Engländer Chris Sworn ist seit November 2012 Dr. Andreas Wienecke Direktor des University Centre for Studies in Namibia.

Adresse in Namibia:
TUCSIN, The University Centre for Studies in Namibia
16 Mont Blanc Street
P.O.Box 11174
Windhoek (Klein Windhoek)
Namibia
www.tucsin.org

Kontakt:
Tel: 00264-61-224840
Fax: 00264-61-222544

Adresse in Deutschland:
TUCSIN-Büro Deutschland
c/o Dr. Cornelia Limpricht
Willistraße 39
22299 Hamburg

Kontakt:
Tel: +49-(0)40-41467093
Fax: +49-(0)40-41467093

Empfehlungen

Heritage and Cultures in Modern Namibia. In-depth Views of the Country

Heritage and Cultures in Modern Namibia. In-depth Views of the Country

Heritage and Cultures in Modern Namibia are introduced by this TUCSIN Festschrift through in-depth views of Namibia.

Kurze Geschichte der Rehobother Baster bis 1990

Kurze Geschichte der Rehobother Baster bis 1990

Dieses Buch stellt als erstes die relativ kurze Geschichte der Rehobother Baster bis 1990 und die Gesetze der Baster als Anhang, vor.