03.04.2012

Privatschule Karibib

Die Privatschule Karibib (1902-1986) war eine traditionsreiche Schule in Namibia.

Die Privatschule Karibib (1902-1986) war eine traditionsreiche Schule in Namibia.

Das Wappen der Privatschule Karibib.

Das Wappen der Privatschule Karibib.

Die Privatschule Karibib (1907-1986) war eine traditionsreiche Schule in Namibia.

Die Vorläuferin der späteren Privatschule Karibib wurde am 01.06.1902 für die Kinder von Arbeitern gegründet, die zu dieser Zeit die Eisenbahnstrecke dort erbauten. Der erste Lehrer der Schule war der evangelische Missionar Elger, der etwa zehn Schüler unterrichtete. 1904 wurde ein eigenes Schulgebäude errichtet, das zur Zeit des Hereroaufstandes 1904-1906 als Lazarett diente. Daher wurde mit dem Bau eines weiteren Gebäudes begonnen, das am 01.04.1907 fertig und eingeweiht wurde. Im selben Jahr nahm diese Schule die Schüler der von Familie Hälbich geführten Schule in Otjimbingwe auf. Zu der Zeit tat der Lehrer Berger Dienst und unterrichtete 18 Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren. 1910 besuchten schon 36 Schüler die Schule in Karibib, im Jahr 1911 waren es 42 Schüler. 1915 waren 69 Schüler eingetragen und zwei Lehrer, Herrn Herlyn und seine Assistentin, Frau Heuer betreuten diese. Nach der Machtübernahme der Südafrikaner in Südwestafrika verlor die Schule Karibib die Anerkennung einer regulären staatlichen Schule und wurde von der Elternschaft in einem Schulverein als Privatschule Karibib erhalten und weiterentwickelt. Hatte die Einrichtung damals noch vier Klassenräume, waren es 1967 bereits elf Klassenzimmer für 120 Mädchen und 171 Jungen. Bald darauf wurde eine Turnhalle gebaut, Turngeräte angeschafft und ein Vorführraum für Filme sowie ein Sprachlabor eingerichtet. Kontinuierlich wurden die Altgebäude erweitert und an die zeitgemäßen Schulanforderungen im Werken, Musizieren, in der Hauswirtschaft und in der Verwaltung angepaßt, bis, über einem Zeitraum von zehn Jahren, der Niedergang der Privatschule Karibib und die Schließung der Institution 1986 erfolgte. Ihr langjähriger Förderer, Volker Rodenwoldt, hatte in diesen Jahren intensiv für den Erhalt der Privatschule Karibib gekämpft und mit dem deutschen Politiker Prof. Dr. Karl Hein Hornhoes einen von vielen einflußreichen Unterstützern gewonnen. Die wirtschaftliche Schwierigkeiten in der Region, der Konkurrenzdruck weiterer deutscher Schulen im Umfeld und insbesondere die, politisch beeinflußt, nachlassende finanzielle Unterstützung des deutschen Bundesverwaltungsamtes waren Gründe dafür. Die Gemeinschaft ehemaliger Schüler der Privatschule Karibib, die in Namibia durchaus gesellschaftlichen Einfluß hat und recht aktiv ist, fördert mit dem Projekt Lilie die deutsche Sprache in Namibia. Die Gebäude der Privatschule Karibib sind an die Karibib Private School vermietet, die ihrerseits einen hervorragenden Ruf erworben hat.

Schulleiter der Privatschule Karibib:

1907-1908 Herr Berger
1908-1909 Bernhard Voigt
1909-1911 Herr Damm
1912-1915 Herr Müller (Leutnant der Reserve)
1915 (bis August) Herr Herlyn
1915-1918 Herr Tworeck (2. Lehrkraft Frau Heuer)
1918 Referendar Stünkel
1919 Dr. Seydel
1924 (Jan.-Sep.) Herr Seyfert
1924-1936 Herr Groth
1936 Frl. H. Marx
1936 Herr H. Goebel
1937-1945 Frau Lydia Gobbers
1946 Frl. I. Großkopf
1946 Frau von Eckenbrecher
1947-1949 Frau A. M. Günther
1949-1951 Herr Haensel
1952-1953 Herr Kinges
1954-1955 Herr H. Hälbich
1956 (Jan.-Juni) Frl. M.O.A. Gaesar
1956-1959 Herr F. A. Rehkopf
1960-1965 Dr. K. Köhnke
1965-1970 Herr F. A. Rehkopf
1970-1972 Herr Hartmann
1973-1975 Herr H. Molzahn
1976-1978 Herr H. Fückert
1978-1985 Herr J. Kutzner

In Verbindung stehende Artikel:

Empfehlungen

Das älteste Schulbuch in Südwestafrika-Namibia

Das älteste Schulbuch in Südwestafrika-Namibia

Das älteste Schulbuch in Südwestafrika-Namibia wurde 1845 von Missionar H. C. Knudsen als Nama-Fibel geschrieben.