Werner Bertelsmann

Professor Dr. jur. Werner Bertelsmann (1916-1984) war ein deutscher Jurist, Chefredakteur, Hochschullehrer und Autor, der viele Jahre in Südwestafrika und Südafrika lebte.

Professor Dr. jur. Werner Bertelsmann (1916-1984) war ein deutscher Jurist, Chefredakteur, Hochschullehrer und Autor, der viele Jahre in Südwestafrika und Südafrika lebte.

Professor Dr. jur. Werner Bertelsmann (1916-1984) war ein deutscher Jurist, Chefredakteur, Hochschullehrer und Autor, der viele Jahre in Südwestafrika und Südafrika lebte.

Als Sohn eines Mediziners wurde Werner Bertelsmann am 17.02.1916 in Kassel geboren und wuchs dort auf. Nach dem Abitur in seiner Heimatstadt folgte ein juristisches Studium an den Universitäten Tübingen, Kiel, Köln und Göttingen. Als DAAD-Austauschstudent in Stellenbosch lernte er im Jahr 1937 Südafrika kennen und besuchte auch Südwestafrika. Werner Bertelsmann war Kriegsteilnehmer und zeitweilig für den Dienst im Auswärtigen Amt in Berlin freigestellt. Von 1945 bis 1951 praktizierte Werner Bertelsmann als Rechtsanwalt in Kassel, hauptsächlich als Strafverteidiger vor Militärgerichten der US-amerikanischen Besatzungsmacht in Westdeutschland. 1951 ging er als Rechtsberater deutscher Firmen nach Johannesburg und Germiston. Von 1952 bis 1959 war er als Redakteur und später als Chefredakteur der „Allgemeinen Zeitung" in Windhoek, danach, von 1959 bis 1961, als Beamter der Administration von Südwestafrika im Übersetzungsbüro des Amtsblattes tätig. Es folgte von 1962 bis 1964 eine Dienstzeit als Ministerialbeamter im Staatlichen Informationsdienst in Pretoria und Ende 1964 seine Anstellung als Geschäftsführer und wissenschaftlicher Referent am Institut für Auslandsrecht an der Universität von Südafrika. Im Jahr 1970 promovierte Werner Bertelsmann (magna cum laude) über „Die Minderheitenrechte der deutschsprachigen Bevölkerung in Südwestafrika" in Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen. 1971 folgte Dr. jur. Werner Bertelsmann dem Ruf der University of the North, die auf dem Gelände der Farm Turfloop, etwa 40 km von Pietersburg gelegen, 1959 gegründet worden war. Dort erhielt er seine erste Professur (Öffentliches Recht), bekleidete bald das Amt des Dekans der Juristischen Fakultät und wurde 1976 emeritiert. Am 05.07.1984 verstarb Werner Bertelsmann. Er hinterließ seine Ehfrau, Brigitte Bertelsmann, geborene Schieferstein, und seine drei in Südafrika verheirateten Söhne. Seine Veröffentlichungen umfassen eine Reihe strafrechtlicher, sowie Staats- und völkerrechtlicher Abhandlungen, einige Beiträge zur Geschichte Südwestafrikas und zur Ornithologie. Im Verlag der S.W.A. Wissenschaftlichen Gesellschaft erschien 1979 seine Arbeit „Die deutsche Sprachgruppe Südwestafrikas in Politik und Recht seit 1915".

Fragen zur Biographie Werner Bertelsmanns:

  • Wo verstarb Werner Bertelsmann?
  • Foto von Werner Bertelsmann gesucht!

Bertelsmann, Werner im Namibiana-Buchangebot

Namibiana Vol. V (1) 1984

Namibiana Vol. V (1) 1984

Namibiana Nr. V(1) aus dem Jahr 1984 fiel mit geschichtlichen, gesellschaftlichen, völkerkundlichen und biographischen Themen deutlich üppiger aus als die Vorausgaben.

Die deutsche Sprachgruppe Südwestafrikas in Politik und Recht seit 1915

Die deutsche Sprachgruppe Südwestafrikas in Politik und Recht seit 1915

Prof. Dr. jur. Werner Bertelsmann untersuchte als erster die Rolle der deutschen Sprachgruppe Südwestafrikas in Politik und Recht seit 1915.