Tolla van der Merwe

Tertius Willem Jacobus 'Tolla' van der Merwe (1943-2000) war ein südafrikanischer Komödiant, Erzähler und Schauspieler.

Tertius Willem Jacobus 'Tolla' van der Merwe (1943-2000) war ein südafrikanischer Komödiant, Erzähler und Schauspieler.

Tertius Willem Jacobus 'Tolla' van der Merwe (1943-2000) war ein südafrikanischer Komödiant, Erzähler und Schauspieler.

Tolla van der Merwe wurde am 21.08.1943 als ältestes von drei weiteren Geschwistern in Clanwilliam (Südafrika) geboren und wuchs dort auf. Nachdem er das Matriek an der Clanwilliam High School abgelegt hatte, war er einige Jahre als Angestellter der Öffentlichen Bibliothek in Calvinia tätig. Dann absolvierte er eine Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker und trat in die elterliche Autowerkstatt ein, die er später eigenständig führte. Aus seiner im Jahr 1970 geschlossenen Ehe mit Marita Bouwer entstammen die Kinder Wicus van der Merwe, Anél, Bouwer und Cara. Bereits als junger Mann war Tolla van der Merwe in seiner Heimatregion als humorvolle und unterhaltsame Persönlichkeit bekannt und beliebt und fand bald erste Gelegenheiten, sein Naturtalent als Erzähler und Spaßmacher auf Festen und Veranstaltungen in der Gegend von Clanwilliam unter Beweis zu stellen. Seine wachsende Popularität ermutigte ihn, zeitweise begleitet von einem seiner Brüder, regelmäßig Engagements anzunehmen. In den 1980er Jahren trat Tolla van der Merwe erstmals im südafrikanischen Fernsehen als Gast der der humoristischen Reihe 'Spies and Plessie' auf. Als Jan Spies, einer der Gastgeber dieser Sendung, bei einem Autounfall ums Leben kam, bat der Sender Tolla van der Merwe, dessen Rolle zu übernehmen. 1989 erhielt er eine eigene Sendung ähnlichen Zuschnitts, Maak 'n Las, die er mit Nico Nel and Andries Krogman, im Auftrag des TV-Senders SAUK2 erfolgreich entwickelte. Zwischen 1990 und 1997 war er Hauptdarsteller in den afrikaanssprachigen Fernsehfilmen Tolla is Tops (1990), Tough luck (1992), Yankee Zulu (1993), Kaalgat tussen die Daisies (1997) und Panic Mechanic (1997). Viele seiner TV-Sendungen wurden als Auskopplungen auf Schallplatte und CD veröffentlicht. Im März des Jahres 2000 hielt sich ein hartnäckiges Gerücht in den Medien Südafrikas, Tolla van der Merwe sei verstorben. In Wirklichkeit war dieser mit Herzbeschwerden in eine Klinik eingeliefert und mit einem Bypass versorgt worden. Der landesweit bekannte Komödiant lebte dennoch nur noch wenige Monate: Mit Koos Meyer, einem ebenfalls beliebten afrikaansen Geschichtenerzähler, begleitete Tolla van der Merwe am 07.08.2000, von einem Auftritt auf dem Sarie Arts Festival kommend, den TV-Produzenten Ollie Viljoen und dessen Ehefrau Estelle, als Beifahrer in deren Fahrzeug. Frühmorgens unterwegs auf der N4 in Richtung des gemeinsamen Ziels, Johannesburg, fuhr Ollie Viljoen in dichtem Nebel unter einen quer zur Fahrtrichtung stehenden Lkw. Dabei wurde Estelle Viljoen sofort getötet, ihr Ehemann, Koos Meyer und Tolla van der Merwe schwer verletzt. Letzterer starb kurz nach der Einlieferung in einem Krankenhaus bei Middelburg. Der tragische Unfall löste in Südafrika große Betroffenheit aus und bewog viele Prominente ihre Verbundenheit mit Tolla van der Merwe öffentlich zu bekunden. Seiner Beerdigung am 11.08.2000 in Clanwilliam wohnten um 1500 Menschen bei. Er hinterließ seine Ehefrau, vier Kinder und einen Enkel. Von seinen eigenen Geschwistern lebte nur noch seine Schwester Riana Schreuder. Seine Brüder Hansie und Flippie waren ebenfalls bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Im besten Sinne eine volkstümliche öffentliche Person und, versehen mit kantigem Gesicht, derber Knollennase und kräftigem Vollbart, ein Abbild eines urwüchsigen, geerdeten Afrikaaners, galt Tolla van der Merwe als gläubiger, bescheidener und warmherziger Mensch, der eine besondere Ader für Kinder und alte Menschen hatte. Seine Art und Weise, Anekdoten, Witze, Parodien und spaßige Ereignisse mit unvergleichlicher Mimik und Stimmlage vorzutragen, fand zu seiner Zeit begeisterten Zuspruch in der afrikaanssprachigen Gemeinschaft und zählt heute noch zu den Evergreens der südafrikanischen Komödie.

Mehr zum Familiennamen van der Merwe:


Weitere Buchempfehlungen

Evita's Kossie Sikelela

Evita's Kossie Sikelela

Evita's Kossie Sikelela includes great recipes, humor and political satire by Evita Bezuidenhout.