Robert K. J. E. Antonissen

Prof. Dr. Robert Karel Jozef Emiel Antonissen (1919-1972) war ein belgischer Sprachwissenschaftler und Literaturkritiker für Niederländisch und Afrikaans in Südafrika.

Prof. Dr. Robert Karel Jozef Emiel Antonissen (1919-1972) war ein belgischer Sprachwissenschaftler und Literaturkritiker für Niederländisch und Afrikaans in Südafrika.

Prof. Dr. Robert Karel Jozef Emiel Antonissen (1919-1972) war ein belgischer Sprachwissenschaftler und Literaturkritiker für Niederländisch und Afrikaans in Südafrika.

Robert K. J. E. Antonissen wurde am 23.05.1919 im belgischen Antwerpen geboren. Er erlangte dort 1936 die Hochschulreife am St. John College und absolvierte bis 1942 sein Studium der Germanistik an der Katholischen Universität Leiden. 1944 heiratete er Lisette Maria Victorina Broekmans und promovierte 1946 in Leiden. Seine Doktorarbeit über Herman Gorter und Henriette Roland Holst brachte ihm den Literaturpreis der flämischen Provinzen ein. 1950 wanderte Robert Karel Jozef Emiel Antonissen mit seiner Frau und den Töchtern Frederike E. M. (*1946) und Helga F. L. (*1947) nach Südafrika aus, wo er als Dozent und ab 1958 als Professor für niederländische und afrikaanse Literatur an der Rhodes University in Grahamstown lehrte. Dort wurden sein Sohn Diederik L. J. (1953-1955) und seine jüngste Tochter Elisabeth A. A. (*1957) geboren. Von 1959 bis 1963 war Robert K. J. E. Antonissen Dekan der Philosophischen Fakultät. Er war Mitglied der Gesellschaft der niederländischen Literatur in Leiden, der Maatschappij der Nederlandse Letteren, der Süd-Niederländischen Gesellschaft für Sprache, Literatur und Geschichte in Brüssel (Zuidnederlandse Maatschappij voor Taal- en letterkunde en Geschiedenis) sowie der Südafrikanischen Gesellschaft für Wissenschaft und Kunst in Pretoria (Suid-Afrikaanse Akademie vir Wetenskap en Kuns) und seit 1955 Redakteur des Journals Standpunte in Kapstadt. Der Sprachwissenschaftler und Literaturkritiker erwies sich als bedeutendster Förderer der Sprache Afrikaans in der zeitgenössischen Literatur der 1950er und 1960er Jahre, veröffentlichte selbst zahlreiche Werke und Studien zu seinem Forschungsschwerpunkt und war, als intensiver Netzwerker, mit zahlreichen Schriftstellern und Übersetzern von Afrikaans in andere Sprachen, wie Dr. Helmut Erbe, bekannt. Robert K. J. E. Antonissen verstarb am 22.09.1972 im Alter von 53 Jahren. Posthum wurde ihm 1973 der Gustav-Preller-Preis verliehen.

Literatur von Prof. Dr. Robert K. J. E. Antonissen:

  • Lyriek der Nederlanden: van Rokoko naar romantiek (1943)
  • Digkuns van die Nederlande, 1100-1960 (?)
  • Schets van den ontwikkelingsgang der Zuidafrikaansche letterkunde (1946)
  • Het abel spel vanden winter ende vanden somer (1946)
  • Lyriek der Nederlanden: van het oude heidense lied tot het geestelijke lied der devotio modern (1947)
  • Zuid-Afrikaanse poëzie (1948/1950)
  • Die Afrikaanse letterkunde van die aanvang tot hede (1955)
  • Kern en tooi: kroniek van die Afrikaanse lettere, 1951-1960 (1963)
  • De hedendaagse Zuid-Afrikaanse letterkunde van 1930 af (1964)
  • Spitsberaad: kroniek van die Afrikaanse lettere, 1961-1965 (1966)
  • Mariken van Nymegen: die ware en wonderlike verhaal van Mariken van Nymegen (1978)
  • Verkenning en kritiek: studies en referate (1979)
  • Perspektief en profiel: 'n geskiedenis van die Afrikaanse letterkunde deur G. S. Nienaber, Rob Antonissen en Andre P. Brink met skrywersprofiele deur agt-en-dertig medewerkers (1982)
  • Perspektief en profiel: 'n geskiedenis van die Afrikaanse letterkunde (1982)

Weitere Buchempfehlungen

Afrikaanse Lyrik: Afrikaans-Deutsch

Afrikaanse Lyrik: Afrikaans-Deutsch

Afrikaanse Lyrik enthält 78 Gedichte aus verschiedenen zeitlichen Epochen, die sowohl in ihrer ursprünglichen Sprache Afrikaans als auch in Deutsch übersetzt abgedruckt sind.

Raka

Raka

Raka: hier als meisterhafte deutsche Übersetzung des 1941 von N. P. van Wyk Louw in Afrikaans gedichteten Epos.

Annerlike Afrikaans. Woordeboek van Afrikaanse kontreitaal

Annerlike Afrikaans. Woordeboek van Afrikaanse kontreitaal

Annerlike Afrikaans - Woordeboek van Afrikaanse kontreitaal bring meer as 700 kontreie na die mense toe om te geniet en te vergelyk.